Olli Schulz live in Hamburg 2019

Olli Schulz live in Hamburg 2019

Echte Gefühle und echte Musik von Olli Schulz am 16.05. im Hamburger Kampnagel Er schaue in „viele tote Gesichter“ – viele sehen „sehr gebeutelt aus“. Und sowieso: „In Würzburg war ja bessere Stimmung.“ Zufrieden ist Olli Schulz in den ersten Minuten seines Konzertes überhaupt nicht. Im ausverkauften, größten Saal auf Kampnagel spielt der Hamburger Musiker den ersten von zwei Abschlussabenden seiner Akustik-Tournee, aber das Publikum kommt nicht in Fahrt. Der Saal ist zu groß, die…

Lesen

Keith Jarrett: La Fenice – Albumreview

Keith Jarrett: La Fenice – Albumreview

Keith Jarrett: Neues Solo-Live-Album „Seine schier endlose Diskographie zeugt von einer grenzenlosen Kunst und einer einzigartigen Persönlichkeit im Bereich des Jazz. Seine Herangehensweise und sein unverwechselbarer Stil sind so persönlich, dass sie ihn zu einem universellen Meister in der Geschichte der Musik machen.“ So begründet die Jury des Internationalen Festivals für zeitgenössische Musik der Biennale di Venezia ihre Entscheidung, Keith Jarrett in diesem Jahr mit einem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk auszuzeichnen. Keith Jarrett, der Eroberer…

Lesen

Neil Young: Hitchhiker – Album Review

Neil Young: Hitchhiker – Album Review

  Entdeckungswürdiges aus dem Neil Young-Archiv Ein neuer Blick in der Archive des kanadischen Großmeisters. Neil Young nahm die auf Hitchhiker versammelten Songs am 11. August 1976 auf. In einer Session, unterbrochen lediglich von kleinen Getränke- und Rauchpausen. Bis auf zwei bisher nicht veröffentlichte Stücke ist der Output von Hitchhiker zwar bekannt, aber auf die Form kommt es an, und die unterscheidet sich von den bekannten Fassungen. Neil Young machte die Songs seinen Fans in…

Lesen

Ryan Adams: Ten Songs From Live At Carnegie Hall – Album Review

Ryan Adams: Ten Songs From Live At Carnegie Hall – Album Review

Höhepunkte zweier Solo-Konzerte aus New Yorks berühmter Konzerthalle von Gérard Otremba Im November 2014 gab Ryan Adams in der New Yorker Carnegie Hall zwei bewegende Konzerte. Im Gegensatz zu seinem Hamburg-Konzert vor wenigen Wochen, trat der 40-jährige Songwriter aus Jacksonville in New Yorks berühmter Konzerthalle solo auf. Aus den insgesamt 42 gespielten Songs sind nun zehn für die vorliegende Live-CD ausgesucht worden. Zwar nur zehn, aber die haben es in sich. Zwei seiner schönsten und…

Lesen

Pleil: Punkt. Statt, Komma: EP-Review

Pleil: Punkt. Statt, Komma: EP-Review

Drei neue Indie-Pop-Songs des Cloudberry-Sängers auf EP-Format von Gérard Otremba Mit seiner Band Cloudberry hat Sänger und Gitarrist Marco Pleil in den Nuller-Jahren vier Alben herausgebracht und mit der klassischen Instrumentenbesetzung Bass, Gitarre und Schlagzeug in den letzten 15 Jahren melodiösen Indie-Power-Pop-Rock gespielt, der über die heimatlichen Frankfurter Grenzen bekannt

Lesen

Marcus Wiebusch: Konfetti – Album Review

Marcus Wiebusch: Konfetti – Album Review

Ein facettenreiches und ausdrucksstarkes Solodebüt des Kettcar-Sängers von Gérard Otremba Marcus Wiebusch hat was zu sagen. Das tut der 45-jähige Kettcar-Sänger auf seinem Solodebüt Konfetti. Und dort im wichtigen Schlüsselsong „Der Tag wird kommen“. Ein siebenminütiges Manifest für die Gleichheit der Menschen, unabhängig ihrer sexuellen Neigungen oder ihrer Hautfarbe. Im Sprechgesang wettert Wiebusch gegen „Bibelzitierer mit eurem Hass im Herzen“, und weil „nicht ewig homophobe Vollidioten bleiben werden“, sehnt Wiebusch, und viele andere mit ihm,…

Lesen