Cozy Slippers: A Million Pieces – Song des Tages

Cozy Slippers: A Million Pieces – Song des Tages

Neue Single von Cozy Slippers ist erschienen „A Million Pieces“ von Cozy Slippers heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Die neue Single des aus Seattle stammenden Trios ist am 09.08.2019 als 7″-Vinyl beim fabelhaften Augsburger Label Kleine Untergrund Schallplatten erschienen. Die Band besteht aus Barbara Barrilleaux (Schlagzeug, Keyboards, Vocals) Sarah Engel (Bass, Vocals) sowie Steven Skelton (Gitarre) und gemeinsam verfallen sie einem Mix aus New Wave und liebreizenden, perlenden Gitarren-Indie-Pop. Viel…

Lesen

Bleached: Don’t You Think You’ve Had Enough?

Bleached: Don’t You Think You’ve Had Enough?

Viel Groove und hinreißender Pop auf dem neuen Bleached-Album Sie sind jetzt nüchtern und haben die Drogenzeiten hinter sich gelassen. Die Schwestern Jennifer und Jessie Clavin haben mit „Don’t You Think You’ve Had Enough?“ ihr erstes Album im Zustand des vollen Bewusstseins ohne Hilfsmittelchen geschrieben. Die Clavin-Schwestern mögen genug von Alkohol und anderen Substanzen gehabt haben, aber ihre Partylaune ließen sie sich von diesem Lebenswandel nicht vermiesen. Das von Shane Stoneback (Vampire Weekend, Sleigh Bells)…

Lesen

Autogramm: Cool Kids Radio – Song des Tages

Autogramm: Cool Kids Radio – Song des Tages

Debütalbum von Autogramm unlängst erschienen „Cool Kids Radio“ von Autogramm heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist dieser Track auf dem Debütalbum der kanadischen Band, „What R U Waiting 4?“, das am 21.06.2019 bei Nevado Records / PIAS / Rough Trade erschienen ist. Das Trio aus Vancouver, bestehend aus Jiffy Marx (Hard Drugs, Blood Meridian), C.C. Voltage (Dysnea Boys, Loyalities, Black Halos, Spitfires) und The Silo (Black Mountain, Lighting…

Lesen

U3000: Free Electric Band – Albumreview

U3000: Free Electric Band – Albumreview

Das zweite richtungsweisende Album der Berliner Band U3000 Bereits mit ihrem vor drei Jahren veröffentlichten und bei Sounds & Books besprochenen Debütalbum Wir haben euch belogen setzten U3000 ein Ausrufezeichen in der deutschsprachigen Indie-Pop-Szene. Auf Free Electric Band, benannt nach der bekannten Albert Hammond-Single „The Free Electric Band“, macht das in Berlin ansässige Quartett munter dort weiter, wo es 2015 aufgehört hat und liefert neun neue, stilsichere Indie-Pop-New-Wave-Songs. U3000 mussten sich in ihrer jungen Karriere…

Lesen

Erregung öffentlicher Erregung: Ich tanze rüber – Song des Tages

Erregung öffentlicher Erregung: Ich tanze rüber – Song des Tages

Neue EP von Erregung öffentlicher Erregung „Ich tanze rüber“ von Erregung öffentlicher Erregung heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Zu finden ist dieser Track auf der neuen EP TNG, die am 12.10.2018 via Euphorie in digitaler und physischer Form als Tape erschienen ist (ein Lob auf die gute alte Kassette). Das aus Hamburg und Berlin stammende Quintett um Sängerin Anja Kasten hat sich nicht nur einen der coolsten Bandnamen der deutschsprachigen…

Lesen

The Goon Sax: We’re Not Talking – Albumreview

The Goon Sax: We’re Not Talking – Albumreview

Öffnet die Herzen für The Goon Sax Sie sind ja immer noch so jung. Als vor zwei Jahren das The Goon Sax-Debütalbum Up To Anything erschien, waren James Harrison, Louis Forster (genau, der Sohn des legendären The Go-Betweens-Mitbegründers Robert Forster) und Riley Jones gerade mal süße 17.  Nun, mit der Veröffentlichung des Nachfolgers We’re Not Talking steckt das Trio immer noch im Teenageralter, aber den Schulabschluss haben sie jetzt in der Tasche und anschließend flogen…

Lesen

Underworld und Iggy Pop: Teatime Dub Encounters

Underworld und Iggy Pop: Teatime Dub Encounters

Underworld und Iggy Pop treffen sich zum Tee Underworld kokettierten in der Vergangenheit gerne damit, vieles schnell zu entscheiden – oder sich überhaupt keine Gedanken zu machen. Ihre Gruppe halten Sänger Karl Hyde und Soundmeister Rick Smith auch eher für ein Hobby, das sie neben ihrer Tätigkeit als Chefs der renommierten Londoner Kunst- und Designagentur „Tomato“ ausüben. Dass Underworld quasi ganz nebenbei zu gefeierten Musikelektronikern werden konnten, lag vor allem an ihrer Fähigkeit, für viele…

Lesen

Milliarden: Berlin – Albumreview

Milliarden: Berlin – Albumreview

Eine Berliner Liebeserklärung von Milliarden Ben Hartmann und Johannes Aue, alias Milliarden, sind zurück.  Nach ihrem vor zwei Jahren veröffentlichten und bei Sounds & Books gelobten Debütalbum Betrüger und anschließenden, unzähligen Konzerten, knüpfen sich die beiden in Berlin lebenden Musiker auf dem neuen Longplayer ihre Heimatstadt vor. Alles, was auf Betrüger Spaß gemacht hat, findet sich auf Berlin wieder. Das Raue, das Stürmische, das Herzliche, das Kaputte, der Schmutz, das Rauschhafte, das Windschiefe, die Gassenhauer,…

Lesen

Song des Tages: Wo soll ich hin von Erregung öffentlicher Erregung

Song des Tages: Wo soll ich hin von Erregung öffentlicher Erregung

  „Wo soll ich hin“ von Erregung öffentlicher Erregung heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Der Song des Quintetts aus Hamburg und  Berlin ist zwar bereits ein Jahr alt und stammt von der EP Sonnenuntergang über den Ruinen von Klatsch, doch hat Erregung öffentlicher Erregung am letzten Donnerstag als Support von Isolation Berlin im Uebel & Gefährlich einen starken Eindruck hinterlassen, Grund genug, die Band an dieser Stelle bei Sounds &…

Lesen

Franz Ferdinand: Always Ascending – Album Review

Franz Ferdinand: Always Ascending – Album Review

Nuancierte Veränderungen im gewohnten Franz Ferdinand-Kosmos Als im Jahre 2004 das selbstbetitelte Franz Ferdinand-Debütalbum erschien, drehte sich die Musikwelt für einen bestimmten Zeitraum aus gutem Grund um das schottische Quartett. Wie konnte man sich denn auch dem berechtigten Hype um die Franz Ferdinand-Mixtur aus New Wave, Disco, Glam-Rock und Pop entziehen? Luden doch Song wie „Take Me Out“, „The Dark Of The Matinée“ „Darts Of Pleasure“, „Michael“, „This Fire“, „Jacqueline“, „Auf Achse“ und „Cheating You“…

Lesen
1 2 3 4