Midnight Oil live in Hamburg 2019 – Konzertreview

Midnight Oil live in Hamburg 2019 – Konzertreview

Midnight Oil rocken immer noch so gut wie vor 30 Jahren Nach Men At Work und INXS war Midnight Oil die dritte australische Band, die in den 80er-Jahren den Mainstream auch außerhalb der heimatlichen Gefilde eroberte. Mitte der 70er aus The Farm hervorgegangen, landete das Quintett um den charismatischen Frontmann Peter Garrett 1987 mit dem Album „Diesel And Dust“ und der zum damaligen Zeitpunkt auf allen Radiosendern rauf- und runtergespielten Single „Beds Are Burning“, die…

Lesen

F60 European Celtic Music Festival 2019

F60 European Celtic Music Festival 2019

Wieder da – F60 European Celtic Music Festival 2019 in der Lausitz Nach einjähriger Pause ist das F60 European Celtic Music Festival von Veranstalter André Speri wieder zurück im F60 Besucherbergwerk in Lichterfeld und überrascht mit einem hochkarätigen Programm. Direkt am Bergheider See vor der Kulisse der atemberaubenden  Abraumförderbrücke aus 11.000 Tonnen Stahl begeisterten Folkmusiker das bunt gemischte Publikum. Von Ben Sands über Ticket To Happiness und Pigeons On The Gate bis hin zu Ganaim…

Lesen

Kate Tempest: The Book Of Traps And Lessons

Kate Tempest: The Book Of Traps And Lessons

Großartig: Mit Produzent Rick Rubin bringt Kate Tempest ihre schonungslosen Zustandsbeschreibungen auf ein neues Level Hinschauen, ranzoomen, analysieren und alles in Worte packen, die unverbraucht sind: Kate Tempest hat diese Arbeitsweise verinnerlicht und auf diese Weise bemerkenswerte Platten produziert. Vorläufiger Höhepunkt war das auc bei Sounds & Books besprochene Album „Let Them Eat Chaos“ von 2016 – eine düstere, schonungslose Analyse einer sterbenden Welt. Kate Tempest transportiert Weltschmerz Drei Jahre später schickt sie nun „The…

Lesen

The Catenary Wires: Til The Morning

The Catenary Wires: Til The Morning

Feingeistiger Chamber-Pop von The Catenary Wires The Catenary Wires, das sind Amelia Fletcher und Rob Pursey. Beide prägten den britischen Indie-Pop-Rock als Mitglieder von Bands wie Talulah Gosh, Heavenly, Marine Research und Tender Trap schon seit Mitte der Achtziger Jahre entscheidend. Unter dem Bandmoniker The Catenary Wires verschrieb sich das Duo im weitesten Sinne dem Indie-Folk und nahm 2015 das Debütalbum „Red Red Skies“ auf. Vier Jahre später setzen die beiden nun ihren Weg mit…

Lesen

Chris Shiflett: Hard Lessons – Albumreview

Chris Shiflett: Hard Lessons – Albumreview

Superber Country-Rock von Foo Fighters-Gitarrist Chris Shiflett Sein Hauptjob ist der des Gitarristen bei den Foo Fighters. Nebenbei tobt sich Chris Shiflett als Solist aus und frönt seiner Liebe zum Country-Rock, die er im Stadionhardrock der Foo Fighters nicht unbedingt unterbringen kann. Mit „Hard Lessons“ veröffentlicht der 48-jährige Kalifornier sein nunmehr viertes Soloalbum, das ebenso wie der Vorgänger „West Coast Town“ (2017) von Grammy-Preisträger Dave Cobb (John Prine, Dylan LeBlanc, Ian Noe) produziert. Im RCA…

Lesen

Kurt Cobain: Erinnerungen an Kurt Cobain von Danny Goldberg

Kurt Cobain: Erinnerungen an Kurt Cobain von Danny Goldberg

Die persönliche Kurt Cobain-Biographie von Nirvana-Manager Danny Goldberg Auch 25 Jahre nach seinem Tod ist das Interesse an Kurt Cobain und Nirvana ungebrochen. Der ehemalige Nirvana-Manager Danny Goldberg veröffentlicht nun seine „Erinnerungen an Kurt Cobain“, die eine ganz persönliche Sicht auf Kurt als Mensch gewähren. Derart mythisch aufgeladen wie 1968 ist 1994 zwar nicht, einen gewissen Klang hat dieses Jahr dennoch. Die New York Times etwa widmete 1994 und der Generation X ein ganzes Dossier,…

Lesen

Van Morrison live in Hamburg 2019

Van Morrison live in Hamburg 2019

Van Morrison arbeitet weiter an seinem Legendenstatus Er war zuletzt emsig in Aufnahmestudios unterwegs. Van Morrison veröffentlichte zwischen September 2017 und Dezember 2018 vier neue Studioalben. „The Prophet Speaks“ war Longplayer Nummer 40 in der Karriere des 1945 in Belfast geborenen, legendären Musikers. Zwar handelte es sich um eine Vielzahl von Coverversionen, die Morrison mit seiner Band aufnahm, jedoch schlichen sich auch immer wieder neue Eigenkompositionen des Meisters in die unlängst in hoher Dichte erschienenen…

Lesen

Bruce Springsteen: Western Stars – Albumreview

Bruce Springsteen: Western Stars – Albumreview

Bruce Springsteen croont sich Roy Orbison entgegen Fünf Jahre nach „High Hopes“ und drei Jahre ohne ein Konzert fühlt man sich schwer auf „Boss“-Entzug. „Springsteen On Broadway“ half zwar vorübergehend das Leid zu lindern, aber neuer Stoff musste endlich dringend her. Im April dann mit dem bei Sounds & Books vorgestellten „Hello Sunshine“ der erste Vorabtrack zu „Western Stars“, dem 19. Studioalbum Bruce Springsteens. Keine E Street Band, kein Rock’n’Roll, keine Saxophonsoli, stattdessen feinster orchestraler…

Lesen

Dylan LeBlanc: Renegade – Albumreview

Dylan LeBlanc: Renegade – Albumreview

Dylan LeBlanc präsentiert Americana-Country-Rock-Pop-Songs aus einem Guss Er tourte bereits mit Bruce Springsteen, Lucinda Williams und Alabama Shakes, doch der große Durchbruch blieb Dylan LeBlanc bisher verwehrt. Süchte und persönliche Krisen beherrschten zeitweise sein Leben, der Turnaround folgte 2016 mit dem Album „Cautionary Tale“, dem sich nun „Renegade“ anschließt. Der vierte Longplayer des in Shreveport, Louisiana, geborenen Songwriters wurde von Grammy-Gewinner Dave Cobb in den RCA Studios in Nashville produziert und mit Hilfe von LeBlancs…

Lesen

Dr. John: Ein Nachruf von Moritz Hildt

Dr. John: Ein Nachruf von Moritz Hildt

Oh, Didn’t He Ramble – ein persönlicher Nachruf auf Dr. John Der Mittag war heiß, feucht und vollkommen still. Die träge Luft bremste alles aus, was sich bewegte. Ich saß, tief eingesunken in einen muffigen Sessel, auf der Vorderveranda eines Hauses in Mid City in New Orleans und versuchte mich mit aller Mühe von dem Gedanken abzubringen, dass die schwere, verführerisch süßlich duftende Luft auch die Zeit selbst zum Erliegen gebracht hatte und es nie…

Lesen
1 2 3 163