Amy Macdonald: Under Stars – Live in Berlin – Albumreview

Amy Macdonald: Under Stars – Live in Berlin – Albumreview

  Mittschnitt des Berlin-Konzertes auf der diesjährigen Tour der schottischen Songwriterin Vor genau zehn Jahren begann die bemerkenswerte Karriere von Amy Macdonald. Bereits This Is The Life,  das Debütalbum der damals 20-jährigen schottischen Songwriterin, war ein echter Chartbreaker und stürmte u.a. an die Spitze der UK-Albumhitparade. Mit „Mr Rock & Roll“ und dem Titelsong „This Is The Life“ warf das Album zusätzlich in diversen Ländern erfolgreiche Singles ab. Es war keine vorgefertigte Musikkonfektionsware, die Amy…

Lesen

Vibravoid: Mushroom Mantras – Album Review

Vibravoid: Mushroom Mantras – Album Review

  Psychedelic-Space-Rock aus Düsseldorf In den 70ern war Düsseldorf mit Kraftwerk und Neu! die deutsche Hauptstadt der elektronischen Musik. Zum Ende jenes Jahrzehnts übernahmen Bands wie Fehlfarben und Deutsch Amerikanische Freundschaft (DAF) das Kommando in der Rheinstadt und gaben der Neuen Deutschen Welle einen Sinn, bevor Die Toten Hosen den Punk aus Düsseldorf in die Republik trugen. Soweit die bekannte Fakten deutscher Popkultur. Fakt ist auch, jedoch weit weniger im Fokus der Öffentlichkeit stehend, dass…

Lesen

Spinning Coin: Permo – Album Review

Spinning Coin: Permo – Album Review

  Unbeschwerter Indie-Pop aus Schottland Sie veröffentlichten bereits zwei Singles und waren als Support für Teenage Fanclub und Real Estate unterwegs. Bei den Aufnahmen des nun erschienenen Debütalbums von Spinning Coin saß gar der große schottische Landsmann Edwyn Collins an den Reglern. Auf Permo, so der Titel des Erstlings, versammelt das Glasgower Quintett vierzehn von allen Zwängen losgelöste Indie-Pop-Songs, die von harmonischer Melodieseligkeit bis zu ungestümer (Post-)Punk-Attitüde changieren. Die beiden Songwriter, Sänger und Gitarristen Sean…

Lesen

Angelika Express: Letzte Kraft voraus – Albumreview

Angelika Express: Letzte Kraft voraus – Albumreview

  Scheißen nicht auf deutsche Texte Der Pressetext von Angelika Express zum neuen Album „Letzte Kraft voraus“ liest sich ein bisschen, wie der Einstieg in einen dystopischen Groschenroman: „Ein traumhafter Spätsommertag in Köln-Mülheim, die 5 Damen und Herren von Angelika Express sonnen sich auf den Betonstufen am Wiener Platz. Ein Un-Ort von erlesener Tristesse.“ Wer den Wiener Platz in der Rheinmetropole Köln kennt, weiß was gemeint ist. Hier ist viel los: gesellschaftlich, politisch, kulturell. Die…

Lesen

Lilly Among Clouds live in Hamburg 2017 – Konzertreview

Lilly Among Clouds live in Hamburg 2017 – Konzertreview

  Die junge deutsche Songwriterin mit der enormen Stimme Und dann verhaut Lilly Brüchner eine ihrer Ansagen. Der Satz führt ins Leere, es ist ihr peinlich. „Wenn ihr wüßtet, wie rot meine Backen jetzt sind“ sagt sie von der relativ dunkel ausgeleuchteten Bühne der Prinzenbar während des Auftritts am 15.11.2017 in Hamburg. Aber was bedeutet schon so eine kleine verpatzte Ansage, wenn beim nachfolgenden „Your Hands Are Like Home“ diese Wahnsinnsstimme von Lilly Among Clouds,…

Lesen

Morrissey: Low In High School – Album Review

Morrissey: Low In High School – Album Review

  Morrissey ist immer noch ein herausragender Songwriter Von Altersmilde keine Spur. Auch mit 58 gibt sich Morrissey divenhaft und streitlustig. Er sagt Konzerte ab wegen Kälte, lobt den Brexit-Wegbereiter Nigel Farrage, kritisiert die Arbeit der Mainstream-Medien und vergleicht den Betrieb von Fast Food-Restaurants mit dem Amoklauf des Norwegers Anders Breivik. Fanden nicht alle gut. Wie viel ernste Absicht und wie viel Koketterie dabei ist, bleibt jedoch offen. Auf „Low In High School“ spielen diese…

Lesen

Madness: Full House – The Very Best Of – Album Review

Madness: Full House – The Very Best Of – Album Review

  Alle Madness-Hits auf zwei CDs Alle, die Madness unlängst bei Rolling Stone Weekender gesehen haben, werden noch immer in schönsten Erinnerungen schwelgen. Das 90-minütige Best-Of-Programm der berühmten Londoner Ska-Pop-Band ließ kaum Wünsche offen, die Partylaune beim Weekender erreichte zu mitternächtlichen Stunde ihren Siedepunkt. Die am Weißenhäuser Strand gespielten Songs sind fast alle auf der „Full House – The Very Best Of“-Madness-Compliation versammelt. Auf zwei CDs, bzw. vier LPs, sind insgesamt 42 Madness-Hits seit 1979…

Lesen

An American Troubadour: The Songs Of Steve Forbert – Albumreview

An American Troubadour: The Songs Of Steve Forbert – Albumreview

  Liebenswerte Verbeugung zahlreicher Musiker vor dem Werk Steve Forberts August 1979, kurz nach Mitternacht eine kleine Schlange vor dem Eingang des legendären ‚Onkel Pö‘. Vorher gab es noch einen anderen Auftritt. Alle raus, neues Konzert. Ich stehe in der Warteschleife und durchlebe gerade so einige Liebesturbulenzen. Eine neue junge Liebe neben mir, die alte rauscht in Erinnerungsfetzen ganz kurz durch den Kopf. ‚It Isn’t Gonna Be That Way‘ von Steve Forbert aus seinem Debütalbum…

Lesen

Fleet Foxes live in Hamburg 2017 – Konzertreview

Fleet Foxes live in Hamburg 2017 – Konzertreview

  Überwältigender Art-Folk-Rock von den Fleet Foxes „Anstrengende Musik“, hört man einen Besucher zu seiner weiblichen Begleitung nach dem Konzert der Fleet Foxes im Hamburger Docks am 12.11.2017 sagen. Mitunter stimmt diese Aussage sogar und doch ist diese „anstrengende Musik“ überwiegend überwältigend. Dessen wird man sich erst richtig bewußt, wenn das Sextett um Sänger und Gitarrist Robin Pecknold eine Art Best-Of-Programm aus den drei bisher veröffentlichten Alben, dem selbstbetitelten Debüt von 2008, „Helplessness Blues“ aus…

Lesen

R.E.M.: Automatic For The People – 25th Anniversary Edition

R.E.M.: Automatic For The People – 25th Anniversary Edition

  Das ultimative R.E.M-Meisterwerk in erweiterter Neuauflage Nach dem endgültigen internationalen Durchbruch mit der Hitsingle „Losing My Religion“ und dem dazugehörigen, millionenfach verkauften Album Out Of Time ging anschließend für R.E.M. alles ganz schnell. Auf eine große Tour verzichtete die Band aus Athens, Georgia, stattdessen machten sich Michael Stipe, Peter Buck, Mike Mills und Bill Berry nach einer sehr kurzen Pause an die Arbeit für den Nachfolger ihres Chartbreakers. So erschien „Automatic For The People“…

Lesen
1 2 3 116