David Bowie: Conversation Piece – Song des Tages

David Bowie: Conversation Piece – Song des Tages

Box-Set und zweites Album von David Bowie neu als Remix erschienen “Conversation Piece” von David Bowie heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. So lautet auch der Titel einer am 15.11.2019 bei Parlophone Records / Warner Music veröffentlichten 5-CD-Box, die Bowies Entwicklung in den Jahren 1968 und 1969 mit Home-Demos, BBC Radio-Sessions, frühen Studioaufnahmen mit Gitarrist John „Hutch“ Hutchinson und der experimentellen Musik- und Pantomimen-Gruppe Feathers zusammenfasst. Darunter befindet sich auch das…

Lesen

Iggy Pop: Free – Albumreview

Iggy Pop: Free – Albumreview

Iggy Pop macht auch vor Jazz und Ambient nicht Halt: Sein 18. Studio-Album klingt schon jetzt wie ein Klassiker Es gibt ein Foto von 1972, auf dem Iggy Pop zwischen Lou Reed und David Bowie steht. Zwischen den Zähnen hält er eine Packung Lucky Strike, sein Blick verrät, dass es eine berauschende Nacht ist. Dass er es sein würde, der die anderen beiden überleben wird, war damals sicher kein heißer Tipp. Doch nun ist Iggy…

Lesen

David Bowie – Ein Leben – von Dylan Jones

David Bowie – Ein Leben – von Dylan Jones

Eine opulente Oral History über David Bowie David Bowie war einer der schillerndsten Figuren der Musikgeschichte und prägte die 70er-Jahre durch seine Wandlungsfähigkeit wie kaum ein anderer. Sein Tod am 10.01.2016, zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines letzten Albums Blackstar, schockierte die Welt und hinterließ trauernde Menschen auf der ganzen Welt. Songs wie „Space Oddity“, „Starman“, „Heroes“, „Ashes To Ashes“ sowie Alben wie Hunky Dory, The Rise And Fall Of Ziggy…

Lesen

Iggy Pop: Lust For Life – Vinyl Album Review

Iggy Pop: Lust For Life – Vinyl Album Review

  Zum Jubiläum eines Meilensteins: 40 Jahre nach der Erstveröffentlichung erscheint Iggy Pops bekannteste Solo-Platte erneut auf Vinyl Als sich die Stooges 1974 trennten, verfielen ihre Mitglieder in einen selbstzerstörerischen Strudel aus Drogen, Alkohol und Gewalt. Vor allem Jim Osterberg hatte das Ende der Band nicht verkraftet und ergab sich der Selbstzerstörung. Es war David Bowie, der ihn aus seiner Lethargie befreite. 1976 zogen beide ins damals noch freie Berlin, verdingten sich die Tage mit…

Lesen
1 2