Friedrich Sunlight: Sag es erst morgen

Friedrich Sunlight: Sag es erst morgen

Ein neues Friedrich Sunlight-Album ohne Fehl und Tadel Die Musikstadt Augsburg startete bei Sounds & Books vor zwei Jahren mit dem Debütalbum von Zimt so richtig durch. Längst ist zum Beispiel auch das Label Kleine Untergrund Schallplatten (KUS) zu einem wichtigen und zuverlässigen Lieferanten aus der Fuggerstadt geworden, wo auch die Indie-Pop-Band Zimt erste Singles veröffentlichte. In Augsburg beheimatet ist auch die Formation Friedrich Sunlight, deren Vergangenheit ebenfalls bei KUS liegt, bevor die Kollegen des…

Lesen

Jade Jackson: Wilderness – Albumreview

Jade Jackson: Wilderness – Albumreview

Jade Jackson knüpft mit „Wilderness“ an ihr hervorragendes Debütalbum an Mit „Gilded“ hat Jade Jackson vor zwei Jahren ein ziemlich makelloses, auch bei Sounds & Books besprochenes Americana-Country-Rock-Album veröffentlicht. Vergleiche mit Lucinda Williams lagen auf der Hand, von Talent konnte man, obwohl wir es mit einem Debüt zu tun hatten, kaum mehr sprechen, zu weit war die Songwriter-Qualität Jacksons fortgeschritten. Es blieb nur zu hoffen, die kalifornische Musikerin möge ihr Niveau annähernd halten. Das ist…

Lesen

Kevin Morby live in Hamburg 2019

Kevin Morby live in Hamburg 2019

Kevin Morby: Von der Hasenschaukel ins ausverkaufte Knust Sein Meisterwerk „Singing Saw“ war Morbys Los Angeles-Album. Ein Jahr später, im Juni 2017, folgte der New York-Hymnus „City Music“ und im April dieses Jahres veröffentlichte Kevin Morby mit „Oh My God“ schon seinen nächsten Streich, eine Auseinandersetzung mit den spirituellen Seiten seines Lebens. Dementsprechend verpasste der 31-jährige Songwriter seinen Stücken Soul- und Gospel-Elemente, Piano und Saxophon spielten entscheidende Rollen auf dem superben Werk. Um sein neues…

Lesen

Gianluigi Trovesi & Gianni Coscia: La Misterioso Musica Della Regina Loana

Gianluigi Trovesi & Gianni Coscia: La Misterioso Musica Della Regina Loana

Ein wundervolles Tribut-Album für den 2016 verstorbenen italienischen Schriftsteller Umberto Eco Schriftsteller, Philosoph, Semiotiker: Umberto Eco (1932-2016) hat ein beachtliches und vor allem vielschichtiges Werk hinterlassen. Der italienische Universalgelehrte inspirierte Generationen von Wissenschaftlern und Romanciers. Inspiration für seine Arbeiten holte er sich auch über Musik, vor allem der klassischen Musik. Eine Vorliebe, die ihm, wie aus seinen berühmten Streichholzbriefen hervorgeht, insbesondere in jungen Jahren jede Menge Unverständnis einbrachte. Coscia und Eco: Freunde seit Jugendtagen Einer…

Lesen

Willie Nelson: Ride Me Back Home

Willie Nelson: Ride Me Back Home

Drei neue eigene und zahlreiche Coversongs auf dem neuen Willie Nelson-Album Erst vor knapp über einem Jahr bescherte uns Willie Nelson mit „Last Man Standing“ ein wunderbares Alterswerk. Nun, mit 86 Jahren, legt der Country-Outlaw mit „Ride Me Back Home“ nach. Entsprangen auf dem Vorgänger noch alle Songs aus Nelsons und seines musikalischen Partners Buddy Cannons Feder, so beschränkt sich der weise alte Mann des Country auf „Ride Me Back Home“ zumeist auf Interpretatorisches. Lediglich…

Lesen

Udo Lindenberg live in Hamburg 2019

Udo Lindenberg live in Hamburg 2019

Udo Lindenberg, der ewige Rock’n’Roller und seine kunterbunte Mega-Show Ein „blöder Bazillus“ hat ihn erwischt, die Show in München vor zwei Tagen führte Udo Lindenberg jedoch trotz schwer angeschlagener Stimme zu Ende. Gerüchte, die drei aufeinanderfolgenden, ausverkauften Konzerte in Hamburg seien in Gefahr, bestätigten sich indes nicht. Kurz nach 20 Uhr steht die 73-jährige Deutschrocklegende mit seinem Panikorchester am 20.06.2019 auf der Bühne der Barclaycard-Arena, frohgelaunt und bei guter Stimme. Es folgt eine spektakuläre, zweieinhalb…

Lesen

Hollywood Vampires: Rise – Albumreview

Hollywood Vampires: Rise – Albumreview

Ein sattes Rockalbum mit filigranen Finessen von Hollywood Vampires Nun machen Hollywood Vampires ernst. Nachdem Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry vor vier Jahren auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum wie ursprünglich geplant fast ausschließlich als Interpreten diverser Rock-Klassiker („My Generation“, „Whole Lotta Love“,  „Jeepster“, „Cold Turkey“, „Manic Depression“, „Itchycoo Park“) in Erscheinung getreten sind und lediglich zwei eigene Songs zum Album beigesteuert haben, dreht das Trio nun den Spieß um. Auf dem Nachfolger „Rise“ befinden…

Lesen

Mark Ronson: Late Night Feelings – Albumreview

Mark Ronson: Late Night Feelings – Albumreview

Mark Ronson und seine superben Sängerinnen und Songs Mit Mark Ronson wollen wahrscheinlich alle zusammenarbeiten. Der 43-jährige Produzent und Songwriter hat sich in den letzten fünfzehn Jahren zahlreiche Meriten erworben, die ihm Grammy-Auszeichnungen und zuletzt sogar einen Oscar in der Kategorie „Bester Filmsong“ für den Titel „Shallow“ aus „A Star Is Born“ einbrachten. Seine vielleicht immer noch wichtigste Arbeit war aber wohl die als Produzent von „Back To Black“, dem Erfolgsalbum von Amy Winehouse. In…

Lesen

Christian Freimuth: Klipp & Gefahr – Albumreview

Christian Freimuth: Klipp & Gefahr – Albumreview

Christian Freimuth und der Wunsch nach dem „Klipp“ im Leben Bereits im April erschien „Klipp & Gefahr“, das neue Album des Lübecker Singer-Songwriters Christian Freimuth, beim Hamburger Label Kombüse Schallerzeugnisse. Und auch zwei Monate später bieten die melancholischen, aber niemals verzweifelten Songs den passenden Soundtrack für frühsommerliche Nachmittage am Kanal oder See – den Blick in den Wolken und die Gedanken irgendwo zwischen Hier und Jetzt und einer Zeit vor dem Erwachsenwerden und dem (vermeintlichen)…

Lesen

The Raconteurs: Help Us Stranger – Albumreview

The Raconteurs: Help Us Stranger – Albumreview

The Raconteurs werden zu Rettern der Rockmusik Es gibt ja Leute, die beklagen den Bedeutungsverlust von Gitarrenmusik seit dem Jahrtausendwechsel. Ist vielleicht alles mit den Sechssaitern bereits gesagt? Jack White, Brendan Benson, Jack Lawrence und Patrick Keeler scheint diese Frage kein bißchen zu interessieren. Auf „Help Us Stranger“ rockt das Quartett wie zu den Hochzeiten des Genres. Die Platte überzeugt vor allem mit ihrer überbordenden Energie und jeder Menge Referenzen. Jedes Stück weckt Erinnerungen. The…

Lesen
1 2 3 149