Torsten Seifert: Wer ist B. Traven? – Roman

Torsten Seifert: Wer ist B. Traven?  – Roman

Eine filmreife und spannende Verbeugung vor B. Traven Auf der kommenden Frankfurter Buchmesse wird  zum zweiten Mal der Blogbuster – Der Preis der Literaturblogger verliehen. Das erfolgreiche Manuskript wird dann zur Frankfurter Buchmesse 2019 beim Verlag Kein & Aber in Buchform erscheinen.  Der erste Sieger des von Tobias Nazemi (Buchrevier) initiierten Literaturbloggerpreises heißt Torsten Seifert, der die Jury mit seinem bei Tilman Winterling (54 Books) eingereichten Roman Wer ist B. Traven? am meisten überzeugte (Sounds…

Lesen

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Shortlist

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Shortlist

Deutscher Buchpreis: Die Shortlist mit den sechs Titeln steht fest Aus der 20 Titel umfassenden, im August bekanntgegebenen Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018 hat die Jury, bestehend aus Luzia Braun (Journalistin), Tanja Graf (Leitung Literaturhaus München), Christine Lötscher (Kulturwissenschaftlerin, freie Kritikerin), Marianne Sax (Buchhändlerin, Programmgestalterin des Thurgauer Literaturhauses in Gottlieben), Uwe Kalkowski (Literaturblogger), Christoph Bartmann (Publizist, Leitung Goethe-Haus in Warschau) und Paul Jandl (Literaturkritiker) nun die Shortlist gewählt. Hoffnungen auf den diesjährigen Deutschen Buchpreis könne…

Lesen

Juli Zeh: Neujahr – Roman

Juli Zeh: Neujahr – Roman

Ein schmaler neuer Juli Zeh-Roman, aber alles andere als ein Nebenwerk Nach den überwältigenden Romanen „Adler und Engel“, „Spieltrieb“ und „Unterleuten“, ist man schnell geneigt, Juli Zehs Bücher wie „Leere Herzen“, oder das nun vorliegende „Neujahr“ als Nebenwerk zu qualifizieren, zumal „Neujahr“ Zehs dritte Romanveröffentlichung in drei Jahren ist, und dann stellt man sich zwangsläufig die Frage, ob diese Vielschreiberei gut gehen kann. Allerdings ist es bei Juli Zeh dann entweder Jammern auf hohem Niveau…

Lesen

Gert Loschütz: Ein schönes Paar – Roman

Gert Loschütz: Ein schönes Paar – Roman

Ein schönes Paar von Gert Loschütz auf der Longlist Deutscher Buchpreis 2018 Zwei Todesfälle sind der Ausgangspunkt des neuen Romans von Gert Loschütz. Die Eltern des Ich-Erzählers Philipp Karst in Ein schönes Paar sterben innerhalb von vier Wochen, zunächst sein Vater Georg, anschließend seine Mutter Herta. Das Ableben in einer relativ kurzen Zeitspanne ist nicht ungewöhnlich für lange miteinander lebende Paare, doch waren Herta und Georg schon viele Jahre voneinander getrennt und doch irgendwie miteinander…

Lesen

Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen – Zehn Geschichten

Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen – Zehn Geschichten

Die hohe Fabulierkunst des Benedict Wells Benedict Wells entwickelt sich sukzessive zu einem der wichtigsten zeitgenössischen Autoren der deutschsprachigen Literatur. Galt er für seine Romane Becks letzter Sommer und Spinner vor zehn Jahren noch als eines der größten literarischen Talente dieses Landes, stiegen die Ambitionen und wuchsen die Reputationen mit Fast genial und besonders seinem vor zwei Jahren veröffentlichten Roman Vom Ende der Einsamkeit, der dem 1984 in München geborenen Romancier nicht nur viele Wochen…

Lesen

Kirsten Fuchs: Signalstörung – Storys

Kirsten Fuchs: Signalstörung – Storys

Amüsante und nachdenkliche Geschichten von Kirsten Fuchs Die 1977 in Karl-Marx-Stadt geborene und in Berlin lebende Kirsten Fuchs ist auf den Lesebühnen der deutschen Hauptstadt ein gefeierter Star. Die Open Mike-Gewinnerin des Jahres 2003 hinterlässt aber auch als Schriftstellerin einen guten Eindruck und erhielt für ihren Roman „Mädchenmeute“ vor zwei Jahren den Deutschen Jugendliteraturpreis. Ihr neues Buch „Signalstörung“ versammelt neunzehn facettenreiche Geschichten von tiefer Ernsthaftigkeit mit teilweise humoristischen Unterton. Der auf Pointen basierende Bühnenton weicht…

Lesen

Julia von Lucadou: Die Hochhausspringerin – Roman

Julia von Lucadou: Die Hochhausspringerin – Roman

Julia von Lucadou und ihre dystopische Kritik am Zeitgeist In einer fiktiven Stadt in der Zukunft ist das gefährliche Hochhausspringen die Trendsportart Nummer 1. Unumstrittener Star der Szene ist Riva, die mit ihrem jungen, makellosen Körper die Massen mit ihren atemberaubenden, präzisen, künstlerisch wertvoll gestalteten, eintausend Höhenmeter überwindenden Sprüngen begeistert und durch den Flugmodus ihres Flysuits in letzter Sekunde vor dem Aufprall bewahrt und in wieder in die Lüfte emporgetragen wird. Plötzlich hat Riva jedoch…

Lesen

Michael Kleeberg: Der Idiot des 21. Jahrhunderts. Ein Divan

Michael Kleeberg: Der Idiot des 21. Jahrhunderts. Ein Divan

Der essentielle humanistische Roman von Michael Kleeberg Vom Schriftstelleraustausch „Westöstlicher Diwan“ organisiert, reist Michael Kleeberg seit fünfzehn Jahren in den Nahen und Mittleren Osten und taucht in die orientalische Kultur ein. Ein Ergebnis dieser Erfahrungen ist sein neuer Roman Der Idiot des 21. Jahrhunderts. Ein Divan, für den er sich von Goethes West-Östlicher Diwan und der Erzählung Leila und Madschnun (das Vorbild aller romantischen Liebesgeschichten des Orients) des persischen Dichters Nizami  inspirieren ließ. In einem…

Lesen

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Longlist

Deutscher Buchpreis 2018 – Die Longlist

Deutscher Buchpreis 2018: 20 aus 165 für die Longlist Die zwanzig Titel der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2018 stehen fest. Aus den 165 eingereichten Büchern für den diesjährigen Buchpreis wählte die Jury, bestehend aus Luzia Braun (Journalistin), Tanja Graf (Leitung Literaturhaus München), Christine Lötscher (Kulturwissenschaftlerin, freie Kritikerin), Marianne Sax (Buchhändlerin, Programmgestalterin des Thurgauer Literaturhauses in Gottlieben), Uwe Kalkowski (Literaturblogger), Christoph Bartmann (Publizist, Leitung Goethe-Haus in Warschau) und Paul Jandl (Literaturkritiker) folgende 20 Werke aus….

Lesen

Lewis Grassic Gibbon: Lied vom Abendrot – Roman

Lewis Grassic Gibbon: Lied vom Abendrot – Roman

Das Lieblingsbuch der Schotten in einer fabelhaften Übersetzung von Esther Kinsky Der 1932 erschienene Roman Lied vom Abendrot (im Original Sunset Song) von Lewis Grassic Gibbon ist der erste Band seiner Trilogie A Scots Quair und genießt in Schottland Kultstatus. In einer im Jahre 2016 vom britischen Nachrichtensender BBC durchgeführten Umfrage ist es  zum „Lieblingsbuch der Schotten“ gewählt worden und bereits 2005 wurde Sunset Song zum „beliebtesten schottischen Roman aller Zeiten“ gewählt. Guten Geschmack beweisen…

Lesen
1 2 3 32