Hollywood Vampires: Rise – Albumreview

Hollywood Vampires: Rise – Albumreview

Ein sattes Rockalbum mit filigranen Finessen von Hollywood Vampires Nun machen Hollywood Vampires ernst. Nachdem Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry vor vier Jahren auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum wie ursprünglich geplant fast ausschließlich als Interpreten diverser Rock-Klassiker („My Generation“, „Whole Lotta Love“,  „Jeepster“, „Cold Turkey“, „Manic Depression“, „Itchycoo Park“) in Erscheinung getreten sind und lediglich zwei eigene Songs zum Album beigesteuert haben, dreht das Trio nun den Spieß um. Auf dem Nachfolger „Rise“ befinden…

Lesen

Sons Of Raphael: A Nation Of Bloodsuckers – Song des Tages

Sons Of Raphael: A Nation Of Bloodsuckers – Song des Tages

Debüt-EP von Sons Of Raphael soeben erschienen “A Nation Of Bloodsuckers” von Sons Of Raphael heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Hinter dem Moniker steckt das Londoner Gebrüder-Paar Loral und Ronnel Raphael, das am 14.09.2018 seine Debüt-EP A Nation Of Bloodsuckers via Because Music / Caroline International veröffentlicht hat. Die Raphael-Söhne können es zwar auch punkig , aber beim Song “A Nation Of Bloodsuckers” bevorzugen sie Glam, Pomp und Grandezza. Viel…

Lesen

Song des Tages: Lemonade von TedLo

Song des Tages: Lemonade von TedLo

  “Lemonade” von TedLo heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. TedLo nennt sich der Brite Edward (Ted) Griggs, der in Somerset aufwuchs und in Bristol Musik studierte, nachdem er in der Schulband sang und als Ted Zed im digitalen Bereich erste Achtungserfolge erzielte. “Lemonade” ist TedLos Debütsingle und nicht nur das Video katapultiert uns in der 70er-Jahre, auch der Sound hört sich schwer nach dem Glamrock der damaligen Zeit an. Doch…

Lesen

Alice Cooper: Paranormal – Album Review

Alice Cooper: Paranormal – Album Review

Keine normale, aber eine sehr erfreuliche neue Alice Cooper-Platte   Laut Duden bezeichnet das Adjektiv „paranormal“ etwas nicht auf natürliche Weise Erklärbares oder Übersinnliches. Alice Cooper hat in seiner Karriere immer gerne mit Paranormalität gespielt. Immerhin hat er sich auf der Bühne hundertfach enthaupten lassen und ist wieder auferstanden. Vielleicht wurde Coopers Musik gerade wegen solcher Spielereien nie so richtig ernst genommen. Dabei hat er gleich ein halbes Dutzend großer Glam- bzw. Hardrockplatten veröffentlicht. Auch…

Lesen

Temples: Sun Structures – Album Review

Temples: Sun Structures – Album Review

Eine atemberaubende Psychedelic-Rock-Pop-Platte der englischen Formation Temples von Gérard Otremba „Alles so schön bunt hier“, möchte man frei nach Nina Hagen den vier jungen Herren der englischen Band Temples zurufen. Doch nicht die Farben der Glotze haben es Temples angetan, sondern die Farbspektren kaleidoskopartiger Bilder. Diese jedenfalls evoziert die psychedelisch durchsetzte Musik auf dem Debütalbum Sun Structures, das die Band in ihrem Heimatort Kettering aufgenommen hat. Sänger und Gitarrist James Bagshaw ließ es sich nicht…

Lesen

Placebo: Loud Like Love

Placebo: Loud Like Love

Pathetische Balladen und opulente Gitarren-Hymnen von Placebo von Gérard Otremba Pathos und Opulenz gehörten schon immer zum Klangbild der englischen Band Placebo. Auch auf dem siebten Studioalbum Loud Like Love präsentiert das Londoner Trio um Sänger Brian Molko eine Mischung aus hymnischen Gitarren-Rocksongs und gefühligen Balladen.

Lesen