Pictures: Hysteria – Albumreview

Pictures: Hysteria – Albumreview

Große Britpop-Hymnen der deutschen Band Pictures Einst eiferten Maze Exler und Michael Borwitzky Nirvana nach und wollten die größte Rock’n‘Roll-Band der Welt werden. Das war Ende der 90er und zu Beginn der der Nuller-Jahre. Sänger und Gitarrist Exler und Schlagzeuger Borwitzky waren Mitglieder der Alternative-Grunge-Band Union Youth, doch statt musikalischer Welteroberung folgten die Schattenseiten des Rock’n’Roll-Lebens. Union Youth lösten sich auf, Maze Exler fand sich aufgrund von Heroinsucht und Depressionen in einer Entzugsklink wieder. Im…

Lesen

Art Brut – Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!

Art Brut – Wham! Bang! Pow! Let’s Rock Out!

Art Brut kehren mit einem beeindruckenden neuen Album zurück Sie waren eine der ganz großen Hoffnungsträger des Rock’n’Roll. Im Vergleich zu Art Brut wirkten Arctic Monkeys, Franz Ferdinand oder The Libertines steif, verkrampft, gewöhnlich. „Bang Bang Rock’n’Roll“ ist eine dieser seltenen Platten, die das Gemüt einer ganzen Ära auf den Kopf treffen. In den mal bissigen, mal schwelgerischen, immer aber mit zwei zugedrückten Augen vorgetragenen Alltagsbeobachtungen von Eddie Argos musste man sich einfach verlieben. Zur…

Lesen

Razorlight: Olympus Sleeping – Albumreview

Razorlight: Olympus Sleeping – Albumreview

Ein entfesseltes Comeback-Album von Razorlight Man hätte nicht mehr wirklich gedacht, dass sich Razorlight noch einmal zurückmelden. Zehn Jahre nach Slipway Fires, das genauso wie die Single „Wire To Wire“ vordere Platzierungen in den Top-Ten der deutschen sowie den UK-Charts erreichte, veröffentlicht die britische Band um Sänger und Gitarrist Johnny Borrell (einst Bassist bei den Libertines) ihr viertes Album Olympus Sleeping. Die Pause sowie diverse Umbesetzungen in der Band scheinen Razorlight gut getan zu haben….

Lesen

Razorlight: Olympus Sleeping – Song des Tages

Razorlight: Olympus Sleeping – Song des Tages

Neues Razorlight-Album erscheint Ende Oktober Das ist doch mal ein Comeback. Nach zehnjähriger Pause melden sich Razorlight mit gleich vier Singles zurück, darunter „Olympus Sleeping“, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books. So heißt dann auch das neue, vierte Studioalbum der Londoner Rockband, das am 26.10.2018 bei Believe Digital erscheinen wird. Rock’n’Roll, Brit-Pop, Glam-Rock, knackige Riffs und eingängige Hooks. Frontmann Johnny Borrell und seine Band machen Appetit auf mehr. Viel vergnügen mit „Olympus…

Lesen

The Kooks: Let’s Go Sunshine – Albumreview

The Kooks: Let’s Go Sunshine – Albumreview

Die unverschämte Catchyness der neuen The Kooks-Songs Zuletzt entfernten sich The Kooks von ihrem angestammten Indie-Gitarrenpop und experimentierten auf Listen mit Soul, R&B und Synthesizern. Das gefiel sicherlich nicht allen Fans der ersten Stunde, bot aber einige originelle Einfälle. Das ist vier Jahre her, dazwischen veröffentlichte die Band aus Brighton letztes Jahr noch ein Best-Of-Album und begab sich auf eine ausgedehnte Tour. Ursprünglich sollte das fünfte Album an Listen anknüpfen und von weiteren elektronischen Impulsen…

Lesen

The Coral: Move Through The Dawn – Album Review

The Coral: Move Through The Dawn – Album Review

Die britische Band The Coral glänzt mit schmissigen Popsongs Ja, was ist denn das für ein Einstieg in das neue The Coral-Album? Hat Electric Light Orchestra-Mastermind Jeff Lynne etwa selbst Hand bei der Produktion angelegt? Nun, das Schlagzeug bei „Eyes Like Pearls“, dem Opener von Move Through Dawn, klingt exakt so, wie man es von ELO und den Travelling Wilburys kennt und liebt. Es gesellt sich die melancholisch-wehmütige Stimme von Sänger James Skelly hinzu, schwelgerische…

Lesen

Song des Tages: Sweet Release von The Coral

Song des Tages: Sweet Release von The Coral

  „Sweet Release“ von The Coral heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. „Sweet Release“ ist der erste Vorbote aus dem neuen The Coral-Album Move Through The Dawn, das am 17.08.2018 bei Ignition Records erscheinen wird. Wieder einmal entführen uns The Coral in ihren Psychedelic-Indie-Britpop-Kosmos, für den sie bei „Sweet Release“ lediglich knapp drei Minuten benötigen. Eine verführerische Veröffentlichung. Viel Vergnügen mit „Sweet Release“ von The Coral (Beitragsbild: The Coral by Ben…

Lesen

Song des Tages: For My Money von Still Trees

Song des Tages: For My Money von Still Trees

  Für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books ist die Band Still Trees mit „For My Money“ verantwortlich. Dieser Song kündigt die neue EP des Quintetts aus Zwickau an, die den Titel Letters To Lucille trägt und am 08.12.2017 bei hndgmcht. music international / Rough Trade Distribution erscheint. Auf „For The Money“ verbinden Still Trees den frühen Beatles-Rock’n’Roll mit dem Britpop der 90er-Jahre. Und das fetzt mal so richtig und lädt zu…

Lesen

Ride: Weather Diaries – Album Review

Ride: Weather Diaries – Album Review

  Eindrucksvolles Studio-Comeback der britischen Shoegaze-Britpop-Band nach 21 Jahren In den frühen 90er-Jahren waren Ride das Aushängeschild des britischen Creation-Labels und eine der wichtigsten Vertreter des Shoegaze-Genres. Großen Ruhm erntete die Band aus Oxford nicht und nach vier Platten war 1996 dann auch schon wieder Schluss mit Ride. Sänger und Gitarrist Andy Bell stieg als Bassist bei Oasis ein und machte mit Liam Gallagher bei Beady Eye weiter, während Mark Gardener, zweiter Frontmann und kreativer…

Lesen

Song des Tages: Drinking In The Night von Paper Tigers

Song des Tages: Drinking In The Night von Paper Tigers

  Rock’n’Roll aus Dänemark. „Drinking In The Night“, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books, heißt die aktuelle Single aus dem für den Spätsommer angekündigten neuen Album von Paper Tigers. Das Trio aus Kopenhagen findet auf „Drinking In The Night“ wieder die unwiderstehliche Mischung aus Brit-Pop und Indie-Rock. Energetisch, melodiös und feierlich. Viel Vergnügen mit „Drinking In The Night“ von Paper Tigers (Beitragsbild: Andreas Houmann).

Lesen
1 2