Blood Red Shoes live in Hamburg – Konzertreview

Blood Red Shoes live in Hamburg – Konzertreview

Die Stunde des alternativen Riff-Rocks von Gérard Otremba Das Konzert der Blood Red Shoes am 12. April 2014 im Hamburger Uebel & Gefährlich dauert nur knapp über eine Stunde, doch das englische Duo spielt in dieser Zeit siebzehn Songs in einer Art, als ob es kein Morgen gäbe. Das Konzept mit den zwei Instrumenten Gitarre und Schlagzeug, gespielt von

Lesen
1 2 3