Marey: Save Animals Eat People – Album Review

Marey: Save Animals Eat People – Album Review

Betörende, Geist und Seele anregende Musik aus der Schweiz Save Animals Eat People ist das Debütalbum der Schweizer Band Marey. Im Kern besteht Marey aus dem Duo Maryam Hammad (Gesang, akustische Gitarre) und Aurèle Louis (Cello, E-Gitarre). Für die Aufnahmen zu Save Animals Eat People erhielten sie Unterstützung von Sacha Ruffieux an der Gitarre, Julien Revilloud am Bass und Luigi Galati am Schlagzeug. Gemeinsam spielten sie zehn Songs ein, die in ihrer Intensität an die…

Lesen

Song des Tages: All Be Gone von Buffalo Tom

Song des Tages: All Be Gone von Buffalo Tom

  Mit „All Be Gone“, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigen Buffalo Tom ein neues Album an. Der Longplayer der Alternative-Rock-Band aus Boston wird den Titel Quiet And Peace tragen und am 09.03.2018 erscheinen. Es ist das erste Lebenszeichen von Buffalo Tom seit Skins, ihrer letzten Platte aus dem Jahre 2011. Alternative-Rock meets Heartland-Rock, mächtig und melodiös, ein klassischer Buffalo Tom-Track. Viel Vergnügen mit „All Be Gone“ von Buffalo Tom (Beitragsbild:…

Lesen

Weezer: Pacific Daydream – Album Review

Weezer: Pacific Daydream – Album Review

  Unbeschwerte Beach Boys-Harmonien des Quartetts aus Los Angeles Das Farbspektrum ist zwar noch lange nicht durch, doch das elfte Weezer-Album  genießt dann doch den Status eines herkömmlichen Titels. Pacific Daydream heißt der neue Longplayer der Alternative-Rock-Band aus Los Angeles und es ist eine inhaltliche Abkehr des ursprünglichen Plans, dem sogenannten „White Album“ von 2016 ein thematisches „Black Album“ folgen zu lassen. Es wäre den Songs gegenüber auch unfair gewesen, sie titeltechnisch in die Düsterecke…

Lesen

Wolf Alice: Visions Of A Life – Album Review

Wolf Alice: Visions Of A Life – Album Review

  Das würdige Zweitwerk des Indie-Alternative-Rock-Quartetts aus London My Love Is Cool, das vor zwei Jahren veröffentlichte Debütalbum der englischen Band Wolf Alice war ein fettes Ausrufezeichen im Indie-Alternative-Rock. Mit exzellenten Songs wie „Bros“, „Lisbon“ und „Giant Peach“ katapultierte sich das Londoner Quartett in den Mittelpunkt des Indie-Rock. Nicht nur das Album, auch die Live-Shows von Sängerin und Gitarristin Ellie Rowsell, Gitarrist Joff Oddie, Bassist Theo Ellis und Schlagzeuger Joel Amey gerieten zu aufsehenerregenden Ereignissen….

Lesen

Shilpa Ray: Door Girl – Album Review

Shilpa Ray: Door Girl – Album Review

  Eine der aufregendsten weiblichen Stimmen in der Alternativ-Szene Als Shilpa Ray 2013 die Europa-Konzerte von Nick Cave als Support-Act eröffnete – ganz alleine am Harmonium – verwandelte sie die großen Hallen in intime Wohnzimmer. Ihre Präsenz, die mächtige Stimme und die bodenlos tiefen Songs fesselten das Publikum. Dabei ist die große Bühne gar nicht ihr Zuhause. Shilpa Ray gilt als Veteranin der New Yorker Alternativ- und Punkszene. Viel zu eigen und unangepasst, zu sperrig…

Lesen

The Dream Syndicate: How Did I Find Myself Here? – Album Review

The Dream Syndicate: How Did I Find Myself Here? – Album Review

  Ganz starkes Comeback-Album von The Dream Syndicate So ist das eben mit Pionieren. Ihre Verdienste werden erst im Nachhinein angemessen gewürdigt. So auch im Falle The Dream Syndicate. Während ihr rauer Psychedelic-Rock in den 80er-Jahren nur ein verhältnismäßig kleines Publikum an Connaisseuren erreichte, stieg die Zahl der erklärten Bewunderer seither kontinuierlich an. Jetzt – fast 30 Jahre nach dem letzten gemeinsamen Release – hat Mastermind Steve Wynn das Quartett wiederbelebt und legt mit „How…

Lesen

Beatsteaks: Yours – Album Review

Beatsteaks: Yours – Album Review

  Ein Heidenspaß mit den Beatsteaks Ihren Ruf als eine der besten deutschen Live-Bands verteidigen die Beatsteaks mit jedem Konzert aufs Neue. Ob Club oder Stadion: Die Berliner haben immer Bock und holen mit ihrer Energie auch die allerletzte Reihe in den Kollektiv-Rausch. Bei den Platten ist das im Grunde genommen nicht anders. Auch wenn natürlich jeder neue Output von einigen zunächst auch kritisch beäugt wird. Deutlich wurde das zuletzt beim selbstbetitelten Album von 2014….

Lesen

Song des Tages: Run von Foo Fighters

Song des Tages: Run von Foo Fighters

  Der heutige Song des Tages bei Sounds & Books ist brandneu. Gestern erst ist das Video zu „Run“ von Foo Fighters veröffentlicht worden, das wollen wir dem geneigten Liebhaber etwas deftigerer Alternative-Rock-Kost natürlich nicht vorenthalten. Die Foo Fighters lassen das Altersheim erbeben, von Mastermid Dave Grohl persönlich in Szene gesetzt. Viel Vergnügen mit „Run“ von den Foo Fighters (Beitragsbild: Sony Music).

Lesen

Song des Tages: Johnny Pt. 2 von Basement Revolver

Song des Tages: Johnny Pt. 2 von Basement Revolver

  Aus Hamilton, Ontario, kommt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Er heißt „Johnny Pt. 2“ der dort ansässigen Band Basement Revolver. „Johnny Pt. 2“ ist der erste Vorbote der am 21.07. erscheinenden neuen Basement Revolver-EP „Agatha“ und die Fortsetzung des vor einem Jahr veröffentlichten Songs „Johnny“. Frontfrau Chrisy Hurn, Nimal Agalawatte an Bass und Synthesizer sowie Schlagzeuger Brandon Munroe gelingt mit „Johnny Pt. 2“ eine deliziöse, melodiös-melancholische Melange aus Indie-Dream-Pop und…

Lesen

Song des Tages: L I L A von Anoraque

Song des Tages: L I L A von Anoraque

  Nach der letztjährigen Debüt-EP Disturbing Grace zieht die Deutsch-Schweizer Band Anoraque nun mit der Single „L I L A“ nach. Im heutigen Song des Tages bei Sounds & Books lotet das Quartett geschickt die Grenzen zwischen Indie-Dream-Pop, Post-Punk und Alternative-Rock. Viel Vergnügen mit „L I L A“ von Anoraque (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen
1 2 3 5