Rufus Wainwright: Trouble In Paradise – Song des Tages

Rufus Wainwright: Trouble In Paradise – Song des Tages

Neue Single von Rufus Wainwright ist erschienen “Trouble In Paradiese”, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books, heißt die neue Single von Rufus Wainwright. Gleichzeitig ist dieser Song der erste Vorabtrack aus dem neuen, wohl im kommenden Jahr erscheinenden Albums, das Mithilfe des Produzenten Mitchell Froom in Los Angeles entstand. Nach einigen Jahren, die Wainwright mit Opern und der Vertonung von Shakespeare-Sonetten verbrachte, kehrt der 46-jährige amerikanische Songwriter zurück zum Pop. Zurück zum…

Lesen

Internationales Sommerfestival 2017 in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel

Internationales Sommerfestival 2017 in der Hamburger Kulturfabrik Kampnagel

  Kulturelle Highlights beim Internationalen Sommerfestival am Hamburger Kampnagel Kulturelle Sommerflaute? Nicht in Hamburg. Die Kulturfabrik Kampnagel lädt zum Internationalen Sommerfestival ein, das am Mittwoch, 09.08. beginnt und bis zum Sonntag, 27.08.2017 andauert. Das seit vielen Jahren etablierte Kulturfestival bietet wie üblich ein buntes Programm aus Musik, Performance, Theater, Tanz, Bildender Kunst, Film und Theorie. Den Auftakt macht am Mittwoch, 09.08. um 20 Uhr die Michael Clark-Company mit einer Tanzdarbietung unter dem Motto “to a…

Lesen

Father John Misty: I Love You, Honeybear

Father John Misty: I Love You, Honeybear

Großes Kino mit dem Ex-Drummer der Fleet Foxes von Gérard Otremba Einst trommelte und sang Joshua Tillman, aka Father John Misty, im Chor bei den wunderbaren wie entzückenden Fleet Foxes. Von deren naturalistischen Folk-Exkursionen ist auf I Love You, Honeybear, Father John Mistys zweitem Solo-Album nach der Trennung von den Fleet Foxes nicht mehr viel übrig. Die Anmut und

Lesen

Jeremy Messersmith: Heart Murmurs – Album Review

Jeremy Messersmith: Heart Murmurs – Album Review

Ein großes Indie-Pop-Theater mit Jeremy Messersmith von Gérard Otremba Auf seinem vierten Album holt Jeremy Messersmith zum großen Schlag aus. Viele der Songs auf Heart Murmurs erreichen die theatralische Opulenz diverser Rufus Wainwright-Lieder. Bereits im Opener „It’s Only Dancing“ fährt der aus Minneapolis stammende Songwriter mächtig auf. Sein einschmeichelnder Gesang wird ausladend von Gitarren, Drums, Piano und Streichern in Szene gesetzt, ein fetter Wall-Of-Sound mit einer himmlischen

Lesen