Frankie Lee: American Dreamer – Album Review

Frankie Lee: American Dreamer – Album Review

Frankie Lee entpuppt sich auf seinem Debütalbum American Dreamer als großes Songwriter-Talent Von Gérard Otremba In der Tat, er ist ein Träumer, dieser Frankie Lee. Ein sehnsüchtiger Romantiker mithin, einer, der sich wunderbar zwischen Neil Youngs Harvest Moon-Phase und dem balladesken Ryan Adams einsortiert. Man höre sich nur den „East Side Blues“ auf seinem Debütalbum American Dreamer an. Die Zeit bleibt stehen, das Tempo des Songs läuft gefühlt rückwärts, sein verträumtes Barmen erstrahlt erhaben, die…

Lesen

Israel Nash: Israel Nash’s Silver Season – Album Review

Israel Nash: Israel Nash’s Silver Season – Album Review

Mit Silver Seasons erscheint ein würdiger Nachfolger zum Israel Nash-Meisterwerk Rain Plans von Gérard Otremba Vor zwei Jahren hat Israel Nash mit seinem dritten Album Israel Nash’s Rain Plans Maßstäbe im Americana-Genre gesetzt und mithin eins der besten Alben des Jahres 2013 veröffentlicht. Es war ein monumentales Werk und alle Songs hätten auf den besten Neil Young-Alben ihren Platz finden können, solch exzellentes Songwriting gab es auf Rain Plains zu hören. Einen besseren Nachfolger als…

Lesen

Ocean Carolina: Maudlin Days – Album Review

Ocean Carolina: Maudlin Days – Album Review

Exzellenter Americana-Sound zum Träumen von Gérard Otremba Ursprünglich begann Michael Simone, Komponist, Sänger und Gitarrist der Band Ocean Carolina seine Musikkarriere in North Carolina, längst jedoch ist er New York City beheimatet. Mit Maudlin Days ist nun, nach dem Debüt All The Way Home, das zweite Album von Ocean Carolina erschienen und es verwundert nicht, dass ausgerechnet Jon Graboff das Album produzierte und als Bandmitglied Gitarre spielte, veredelte er doch als Pedal Steel-Gitarrist einst mit…

Lesen

Last Days Of April: Sea Of Clouds – Album Review

Last Days Of April: Sea Of Clouds – Album Review

Melancholischer Americana-Sound aus Schweden von Gérard Otremba Das neunte Studioalbum der schwedischen Indie-Pop-Formation Last Days Of April entstand in den legendären Atlantis Studios in Stockholm, wo einst schon ABBA und später auch The Cardigans Platten aufnahmen. Bei der analogen Produktion von Sea Of Change verzichtete Songwriter Karl Larsson bewusst auf Overdubbing und so verströmen die neun Songs auf der neuen Last Days Of April-Platte eine warmherzige, intime und ausgeglichene Atmosphäre. Entspannt und melancholisch wirken fast…

Lesen

Ryan Adams live in Hamburg – Konzertreview

Ryan Adams live in Hamburg – Konzertreview

Ein berauschender Ryan Adams-Auftritt am 01.07.2015 im Hamburger Docks von Gérard Otremba Ryan Adams hat uns mit Heartbreaker, Gold und Cold Roses mindestens drei Meisterwerke geschenkt und glänzte mit vielen weiteren großartigen Alben. Sein Alternative-Country-Americana-Rock’n’Roll huldigt immer den ganz

Lesen

Crosby, Stills, Nash & Young: CSNY 1974 – Album Review

Wunderbare CD-Box zur Crosby, Stills, Nash & Young-Tour von 1974 von Gérard Otremba Welch ein wunderschönes Schmuckstück! Die 3 CD/1 DVD-Box CSNY 1974 ist ein perfektes Geschenk für alle Musikliebhaber, für Fans von Crosby, Stills, Nash & Young ein unbedingtes Muss. Allein das 188-seitige Booklet ist die Anschaffung wert. Zahlreiche großartige Fotos zeugen vom Superstar-Status und der Gigantomanie der Tour CSNY-Tour von 1974. Ein ausführlicher Essay von Pete Long, Reviews zu einzelnen Konzerten sowie

Lesen
1 2 3 4 5