Hello Emerson: How To Cook Everything

Hello Emerson: How To Cook Everything

An der Americana-Indie-Folk-Rock-Band Hello Emerson kommt man nicht mehr vorbei Bereits das vor eineinhalb Jahren veröffentlichte, und bei Sounds & Books besprochene Debütalbum „Above The Floorboards“ war ein kleiner Geniestreich von Hello Emerson. Die Indie-Folk-Band aus Columbus, Ohio, die im Kern aus Sänger und Songwriter Sam Bodary sowie Jack Doran (Tasteninstrumente) und Daniel Seibert (Percussion) besteht, kehrt nun mit „How To Cook Everything“ zurück – benannt nach dem gleichnamigen Kochbuch von Mark Bittman. Ähnlich wie…

Lesen

Die Alben des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die Alben des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die Liste der Alben des Jahres 2019 Es wird Zeit, einen Sonderpreis zu verleihen. Dieser geht an das Hamburger Label Tapete Records. Für die Arbeit des Labels im Allgemeinen und für die Wiederveröffentlichung des Albums „The Nightmare Of J.B. Stanislas“ von Nick Garrie in diesem Jahr. Diese traumhaft schöne Platte hat den Re-Release wahrlich verdient. In der Liste der Alben des Jahres 2019 taucht sie dennoch nicht auf, weil die Berücksichtigung von Re-Issues den Rahmen…

Lesen

Die Konzerte des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die Konzerte des Jahres 2019 bei Sounds & Books

Die zehn besten Konzerte des Jahres 2019 Zwei beachtenswerte Comeback-Konzerte haben es in die Liste der Konzerte des Jahres 2019 bei Sounds & Books geschafft. Mit der Reunion der Hamburger Gitarren-Pop-Band The Jeremy Days rechnetet wohl so wirklich keiner mehr. Umso größer die Freude über ihren Auftritt im Docks zu beginn des Jahres. Ebenfalls seit über 20 Jahren traten auch Midnight Oil nicht mehr in Hamburg auf. Das Stadtpark-Konzert bot die ganze Palette der Hits…

Lesen

Top-Ten-Songs im Oktober 2019

Top-Ten-Songs im Oktober 2019

Die Liste der Top-Ten-Songs im Oktober 2019 bei Sounds & Books Die Großmeister des Rock-Pop schlagen sich um die vorderen Plätze in der Liste der Top-Ten-Songs im Oktober 2019 bei Sounds & Books. Von Nick Cave und Van Morrison, über Neil Young bis Wilco. Alle brachten sie formidable neue Alben im Oktober heraus, dementsprechend wird diese Leistung in den Sounds & Books-Charts des Monats honoriert. Und es versteht sich schon fast von selbst, dass eine…

Lesen

Van Morrison: Three Chords And The Truth

Van Morrison: Three Chords And The Truth

Das beste Album von Van Morrison seit über 20 Jahren Man stellte sich schon die Frage, wie weit und wie lange Van Morrison seine zuletzt eingeschlagene Veröffentlichungspolitik noch treiben würde. Zwischen September 2017 und Dezember 2018 erschienen mit „Roll With The Punches“, „Versatile“, „You’re Driving Me Crazy“ und „The Prophet Speaks“ gleich vier Alben mit Coverversionen, Interpretationen des eigenen Werkes sowie einigen wenigen, mehr souveränen als innovativen neuen Songs. Das hatte alles Klasse, keine Frage,…

Lesen

Van Morrison: Dark Night Of The Soul – Song des Tages

Van Morrison: Dark Night Of The Soul – Song des Tages

Neues Van Morrison-Album erscheint am 25.10.2019 Mit „Dark Night Of The Soul“, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt Van Morrison sein neues Album an. Das trägt den Titel „Three Chords And The Truth“ und erscheint am 25.10.2019 bei Exile / Caroline International. Morrison beschwört mit „Dark Night Of The Soul“ die flirrenden, mystischen Zeiten von „Veedon Fleece“ und „Saint Dominic’s Preview“ herbei. Sein sechstes Album in vier Jahren verspricht sein bestes…

Lesen

Van Morrison live in Hamburg 2019

Van Morrison live in Hamburg 2019

Van Morrison arbeitet weiter an seinem Legendenstatus Er war zuletzt emsig in Aufnahmestudios unterwegs. Van Morrison veröffentlichte zwischen September 2017 und Dezember 2018 vier neue Studioalben. „The Prophet Speaks“ war Longplayer Nummer 40 in der Karriere des 1945 in Belfast geborenen, legendären Musikers. Zwar handelte es sich um eine Vielzahl von Coverversionen, die Morrison mit seiner Band aufnahm, jedoch schlichen sich auch immer wieder neue Eigenkompositionen des Meisters in die unlängst in hoher Dichte erschienenen…

Lesen

Van Morrison: The Prophet Speaks

Van Morrison: The Prophet Speaks

Eine reife Van  Morrison-Leistung September 2017: „Roll With The Punches“; Dezember 2017: „Versatile“; April 2018: „You’re Driving Me Crazy“; Dezember 2018: „The Prophet Speaks“. Respekt, Van Morrison. Vier neue Alben in 15 Monaten, das kommt nicht alle Tage vor. Der Meister aus Nordirland verfolgt auch auf The Prophet Speaks das Konzept der Vorgängerwerke und bietet einen Mix aus Eigen- und Fremdkompositionen, gespeist aus Blues, Soul, R&B und Jazz. Der Handrednerpuppe auf dem Cover seines 40….

Lesen

Van Morrison And Joey DeFrancesco: You’re Driving Me Crazy – Album Review

Van Morrison And Joey DeFrancesco: You’re Driving Me Crazy – Album Review

Van Morrison bleibt in Spiellaune: Drittes Album in sieben Monaten Und schon wieder ein neues Van Morrison-Album. Der 72-jährige Nordire will es nochmal richtig wissen und veröffentlicht mit You’re Driving Me Crazy sein drittes Studioalbum innerhalb von sieben Monaten. Ähnlich wie sein Kollege Bob Dylan, der innerhalb von zweieinhalb Jahren drei Alben (darunter mit „Triplicate“ ein Dreifachalbum) mit Coverversionen aus dem Great American Songbook einspielte, wendet sich Van Morrison der Interpretation alter Jazzstandards, Bluessongs und…

Lesen

Van Morrison: Versatile – Album Review

Van Morrison: Versatile – Album Review

  Van Morrison in Spiel- und Interpretationslaune Nur wenige Wochen nach seinem famosen, an dieser Stelle besprochenen Album „Roll With The Punches“, veröffentlicht Van Morrison bereits den nächsten Longplayer. Versatile ist das 38. Studioalbum des nordirischen Altmeisters, das nahtlos an den Erfolg seines Vorgängers anknüpfen sollte. Roll With The Punches stieg im September auf Platz 5 der deutschen Charts ein, brachte aber auch den wortwörtlichen Punch des Rhythm & Blues mit, Morrisons Coverversionen von Sam…

Lesen
1 2 3