Top-Ten-Songs im Januar 2019

Top-Ten-Songs im Januar 2019

Allerfeinste neue Top-Ten-Songs im Januar 2019 Neues Jahr, erster Monat vorbei. Was fehlt ist die Liste der Top-Ten-Songs für den Januar 2019 bei Sounds & Books. Wies die Auswahl der zehn Songs im Dezember 2018 bereits auf Veröffentlichungen des neuen Jahres hin, so sind wir nun mittendrin im Jahr 2019. Keiner der Dezember-Songs ist in den Top-Ten-Songs im Januar 2019 vertreten, aber einige tauchen spätestens beim Erscheinen der dazugehörigen Alben aller Wahrscheinlichkeit nach in diesen…

Lesen

Tiny Ruins: Olympic Girls – Albumreview

Tiny Ruins: Olympic Girls – Albumreview

Poetischer Indie-Dream-Folk-Pop von Tiny Ruins Die Musik von Tiny Ruins berührt zutiefst. Melancholie und Schwermut sind die bestimmenden Faktoren des von Sängerin Hollie Fullbrook im Jahre 2009 im Alleingang gegründeten Projektes. Längst ist die aus Auckland, Neuseeland, stammende Band zu einem Quartett gewachsen, neben Fullbrook gehören Bassistin Cass Basil, Schlagzeuger Alex Freer sowie Gitarrist Tom Healy, der Olympic Girls genauso wie das Vorgängerwerk „Brightly Painted One“ produzierte, zum festen Bestandteil von Tiny Ruins. Olympic Girls…

Lesen

Top-Ten-Songs im Dezember 2018

Top-Ten-Songs im Dezember 2018

Die Liste der Top-Ten-Songs im Dezember 2018 Die Top-Ten-Songs im Dezember 2018 weisen alle bereits auf Veröffentlichungen im Jahr 2019 hin (jedenfalls acht von ihnen, und bei Sofia Portanet und Emma Elisabeth bleibt die Hoffnung auf ein Album im neuen Jahr bestehen). Alle zehn Songs sind neu in den Monatscharts von Sounds & Books und besitzen gute Chancen, eine sehr gute Rolle im neuen Jahr zu spielen und in weiteren monatlichen Rückblicken zu erscheinen. Bis…

Lesen

Tiny Ruins: Olympic Girls – Song des Tages

Tiny Ruins: Olympic Girls – Song des Tages

Neues Tiny Ruins-Album erscheint am 01.02.2019 Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, Songs von Tiny Ruins vorzustellen. Mit dem Vorabtrack „Olympic Girls“, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt die neuseeländische Indie-Dream-Folk-Pop-Band ihr neues, gleichnamiges Album an, das am 01.02.2019 bei Marathon Artists / Milk erscheinen. Auf Holly Fullbrooks melancholisch-sehnsüchtig-traurige Stimme, die sich zwischen Joni Mitchell und Laura Marling einreiht, ist einfach Verlass. Und die Freude auf das neue Album riesengroß….

Lesen

Tiny Ruins live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Tiny Ruins live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Feingeistiger Indie-Folk aus Neuseeland von Tiny Ruins Die Fans, die am 09.09.2018 den Weg in die Nochtwache des Nochtspeichers zum Tiny Ruins-Konzert finden, sorgen für ein gemütliches Ambiente und sind hellauf begeistert. Begeistert von Sängerin und Gitarristin Hollie Fullbrook, die Tiny Ruins im neuseeländischen Auckland einst als Soloprojekt startete, aber nun mit ihrer Band durch Deutschland und Europa auf Tour ist. Zu der gehören Bassistin Cass Basil, Schlagzeuger Alexander Freer sowie Gitarrist Tom Healy, der…

Lesen

Top-Ten-Songs im August 2018

Top-Ten-Songs im August 2018

Die Sounds & Books-Top-Ten-Songs im August 2018 stehen fest Unbarmherzig schreitet die Zeit voran, schon wieder ist ein Monat vorbei. Das Schöne: Es ist wieder Zeit für einen Rückblick in Form der monatlichen Übersicht der Top-Ten-Songs. Die Sounds & Books-Charts sind wieder mächtig in Bewegung geraten, alle zehn Tracks sind sind Neueinstiege, von denen es sich der ein oder andere eventuell länger in dieser Liste gemütlich machen könnte. Wie meistens bei Sounds & Books herrscht…

Lesen

Tiny Ruins: How Much – Song des Tages

Tiny Ruins: How Much – Song des Tages

Neuer Indie-Dream-Folk-Pop von Tiny Ruins „How Much“ von Tiny Ruins heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. „How Much“ ist die just erschienene Single der neuseeländischen Indie-Folk-Pop-Band um Songwriterin Hollie Fullbrook, mithin ein erster Vorbote für ein neues Album, das Anfang 2019 bei Marathon Records / Rough Trade erscheinen soll. Und wer sich noch an Brighly Painted One erinnern kann, weiß, zu welchen Glauztaten Hollie Fullbrook in der Lage ist. Ihre melancholisch-anmutige…

Lesen

Aldous Harding: Aldous Harding – Album Review

Aldous Harding: Aldous Harding – Album Review

Begnadete, schaurige Folk-Songs der neuseeländischen Sängerin von Gérard Otremba Aldous Harding stammt aus dem kleinen Küstenstädtchen Lyttelton, nur wenige Kilometer von Christchurch auf der südlichen Insel Neuseelands gelegen. Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum verzaubert die Sängerin mit neun ähnlich intensiven Folk-Songs, wie es ihre Landsfrau Hollie Fullbrook alias Tiny Ruins auf Brightly Painted One bereits tat. Neun berührende Songs, mit verhaltener, sparsamer Instrumentierung in Szene gesetzt, fragil und von unermesslicher Anmut. Man sitzt fast in Schockstarre,…

Lesen

Songs des Jahres 2014

Songs des Jahres 2014

Kanadischer Indie-Pop stürmt an die Spitze von Gérard Otremba Nach den Alben des Jahres, nun auch die Songs des Jahres 2014. Die Auswahl wie immer verheerend groß, doch konnte sich die dreifaltige Redaktion aus me, myself and I dann doch auf diese Liste einigen…

Lesen

Die Alben des Jahres 2014

Die Alben des Jahres 2014

Eine Newcomer-Band ganz oben auf dem Treppchen von Gérard Otremba Der Kopf raucht, die Entscheidung ist gefallen, Pop-Polit kürt die Alben des Jahres 2014. Viele Platten drängten nach vorne, überholten andere, fielen wieder zurück, es war ein Hauen und Stechen, doch einen Sieger musste es geben. And the winner is….

Lesen
1 2