Tiny Ruins: Olympic Girls – Albumreview

Tiny Ruins: Olympic Girls – Albumreview

Poetischer Indie-Dream-Folk-Pop von Tiny Ruins Die Musik von Tiny Ruins berührt zutiefst. Melancholie und Schwermut sind die bestimmenden Faktoren des von Sängerin Hollie Fullbrook im Jahre 2009 im Alleingang gegründeten Projektes. Längst ist die aus Auckland, Neuseeland, stammende Band zu einem Quartett gewachsen, neben Fullbrook gehören Bassistin Cass Basil, Schlagzeuger Alex Freer sowie Gitarrist Tom Healy, der Olympic Girls genauso wie das Vorgängerwerk “Brightly Painted One” produzierte, zum festen Bestandteil von Tiny Ruins. Olympic Girls…

Lesen

Tiny Ruins: Olympic Girls – Song des Tages

Tiny Ruins: Olympic Girls – Song des Tages

Neues Tiny Ruins-Album erscheint am 01.02.2019 Es ist immer wieder ein großes Vergnügen, Songs von Tiny Ruins vorzustellen. Mit dem Vorabtrack “Olympic Girls”, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigt die neuseeländische Indie-Dream-Folk-Pop-Band ihr neues, gleichnamiges Album an, das am 01.02.2019 bei Marathon Artists / Milk erscheinen. Auf Holly Fullbrooks melancholisch-sehnsüchtig-traurige Stimme, die sich zwischen Joni Mitchell und Laura Marling einreiht, ist einfach Verlass. Und die Freude auf das neue Album riesengroß….

Lesen