Klaus Johannes Thies: Aus meinem Fenster – Parkplatz-Rhapsodien

Klaus Johannes Thies: Aus meinem Fenster – Parkplatz-Rhapsodien

Die Indiebookchallenge bei Sounds & Books mit Klaus Johannes Thies Sounds & Books beteiligt sich an der Indiebookchallenge, die die beiden Indiebookdays 2018 und 2019 verknüpft. Von den vorgeschlagenen Themen suchte ich mir die „Buchhändlerempfehlung“ heraus und begab mich zu diesem Zweck in die Hamburger Buchhandlung Cohen + Dobernigg und bat Mitbesitzerin Daniela Dobernigg um ihre Tipps aus unabhängigen Verlagen. Und so verließ ich die Buchhandlung mit „Aus meinem Fenster – Parkplatz-Rhapsodien“ von Klaus Johannes…

Lesen

Takis Würger: Stella – Roman

Takis Würger: Stella – Roman

Ein beklemmender, kein kitschiger Roman von Takis Würger Sie erlangte zweifelhafte Berühmtheit. Um sich und ihre Eltern zu schützen, arbeitetet Stella Goldschlag für die Geheime Staatspolizei und denunzierte untergetauchte Juden während des 2. Weltkriegs in Berlin. Ihre Eltern konnte sie trotzdem nicht vor dem Tod bewahren, kollaborierte jedoch weiter mit der Gestapo und wurde nach dem Krieg zu einer zehnjährigen Zuchthausstrafe wegen Beihilfe zu Mord verurteilt. In seinem zweiten Roman hat sich Takis Würger des…

Lesen

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall

Daniela Krien sorgt für ein absolutes Literatur-Highlight Es gibt Bücher, die schnell zu einer Herzensangelegenheit werden. Letztes Jahr oblag es Lucy Fricke mit „Töchter“ diese Rolle einzunehmen, dieses Jahr hat Daniela Krien mit „Die Liebe im Ernstfall“ allerbeste Chancen, das Zepter von Fricke zu übernehmen. Nach „Irgendwann werden wir uns alles erzählen“ ist „Die Liebe im Ernstfall“ der zweite Roman der 1975 in Neu-Kaliß (Mecklenburg-Vorpommern) geborenen Schriftstellerin – dazwischen lag noch der Erzählband „Muldental“. Im…

Lesen

Dirk von Lowtzow: Aus dem Dachsbau

Dirk von Lowtzow: Aus dem Dachsbau

Biographische Erinnerungsminiaturen von Dirk von Lowtzow Als Sänger, Songwriter und Gitarrist von Tocotronic gehört Dirk von Lowtzow seit über 20 Jahren zu den wichtigsten Personen im deutschen Rock-Pop-Geschäft. Indie-Nerds, Hamburger Schule, Diskurs-Pop, Top-Ten-Platzierungen in den deutschen Album-Charts. Mit stets wandelbarer Musik, gut nachvollziehbar auf den letzten drei bei Sounds & Books besprochenen Platten Wie wir leben wollen, Tocotronic und Die Unendlichkeit,  mischten Tocotronic den Indie-Rock auf und okkupierten wie nebenbei den Mainstream. Dirk von Lowtzows…

Lesen

Elena Ferrante: Frau im Dunkeln – Roman

Elena Ferrante: Frau im Dunkeln – Roman

Lakonisch-bedrückendes Frühwerk von Elena Ferrante Es benötigte dann doch den internationalen Erfolg der Tetralogie um die beiden höchst unterschiedlichen Freundinnen Lila und Elena, um die Literatur von Elena Ferrante auch in Deutschland zu popularisieren. Dem ausgerufenen „Ferrante-Fieber“ konnte man sich kaum entziehen und wurde durch die Lektüre der vier wahrlich atemberaubenden, auch bei Sounds & Books besprochenen Romane „Meine geniale Freundin„, „Die Geschichte eins neuen Namens„, „Die Geschichte der getrennten Wege„ sowie „Die Geschichte des…

Lesen

Vladimir Sorokin: Manaraga – Tagebuch eines Meisterkochs

Vladimir Sorokin: Manaraga – Tagebuch eines Meisterkochs

Vladimir Sorokin schaut mit seiner neuen Gesellschaftsfarce in eine düstere Zukunft Mögen Sie „Schaschlyk vom Stör auf dem Idioten“? Ein „Steak über Finnegan’s Wake“? Oder doch lieber gleich den „Tripple-Grill: Dostojewskis Grüner Junge, Platonows Tschewengur und ein Erzählungsband von Soschtschenko. Demgemäß ein Steak aus Kobe-Rind, Baby Calamari und eine Seeteufelsteak“? In Vladimir Sorokins Zukunftsvision „Manaraga – Tagebuch eines Meisterkochs“ werden Bücher nicht mehr im herkömmlichen Sinne gelesen. Bücher werden im Jahr 2037 noch nicht einmal…

Lesen

André Kubiczek: Komm in den totgesagten Park und schau

André Kubiczek: Komm in den totgesagten Park und schau

André Kubiczek schickt seine Protagonisten in den Eskapismus In seinem letzten Roman verschlug es André Kubiczek ins Jahr 1985. In Skizze eines Sommers zeichnete der Berliner Schriftsteller die Jugendszene Potsdams jenes Jahres auf eine charmante und heiter-melancholische Weise ab, die in auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2016 katapultierte. Jugendliche und ostdeutsche Gebiete spielen in Komm in den totgesagten Park und schau ebenfalls eine Rolle, von der unbeschwerten Atmosphäre  seines Vorgängers ist Kubiczeks achter Romans…

Lesen

Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Apokryphen

Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Apokryphen

Das Känguru-Comeback von und mit Marc-Uwe Kling Manche Künstler können von einer Erfolgsformel nicht lassen. Häufig nutzen sich die Ideen dann leider spätestens in Folge 3 gnadenlos ab. Bei Marc-Uwe Kling ist das Gegenteil der Fall. Vier Jahre nach Die Känguru-Offenbarung, dem abschließenden Teil der Känguru-Trilogie, erfreut uns der selbsternannte Berliner Kleinkünstler, der vor einem Jahr den hervorragenden, bei Sounds & Books besprochenen Roman Qualityland veröffentlichte, mit einer Zugabe der legendären Geschichten seines kommunistischen Beuteltiers….

Lesen

Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Boooks

Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Boooks

Die zwanzig besten Bücher des Jahres 2018 bei Sounds & Books Im Gegensatz zu 2017, als Paul Auster, trotz hervorragender Konkurrenz, mir seinem Roman „4,3,2,1“ einsam an der Spitze der Sounds & Books-Liste thronte, war die Entscheidung um den ersten Platz anno 2018 eine wesentlich schwieriger. Nun hat Auster natürlich ein phänomenales Jahrhundertwerk geschrieben, das man nicht jedes Jahr erwarten darf. Doch war das literarische Niveau der von mir gelesenen Bücher in diesem Jahr in…

Lesen

Éric Vuillard: Die Tagesordnung

Éric Vuillard: Die Tagesordnung

Der Prix Goncourt-Gewinner Éric Vuillard untersucht die Machtstrukturen der NSDAP Drei geschichtliche Vorfälle nimmt Éric Vuillard in „Die Tagesordnung“ zum Anlass,  um die Nazi-Herrschaft zu beleuchten. Das Treffen wichtiger Industriemagnaten, darunter die Bosse führender Firmen wie I.G. Farben, Opel, Siemens, BASF, Bayer, Agfa, Allianz und Telefunken (von Vuillard als „die Priester der deutschen Großindustrie“ genannt, also die Krupps, die Quandts, die von Fincks und von Schnitzlers usw.), mit der NSDAP-Führung im Februar 1933 über die…

Lesen
1 2 3 16