The Avett Brothers: The Carpenter

The Avett Brothers: The Carpenter

The Avett Brothers werden von Rick Rubin veredelt von Gérard Otremba So muss dann wohl Country-Folk-Rock-Pop heute klingen. Man weiß gar nicht, wie häufig man das Wort Schönheit benutzen soll und darf, um der neuen Platte der Avett Brothers zu huldigen. Manche mögen einwerfen, „The Carpenter“ klänge zu glatt und zu sauber produziert, aber Rick Rubin hat schon das Alterswerk von Johnny Cash veredelt, wieso nicht das Mittelwerk der Avett Brothers? 2009 hat die Zusammenarbeit…

Lesen

The Lumineers: The Lumineers

The Lumineers: The Lumineers

Der Folk-Rock mit süßen Facetten von Gérard Otremba Folk-Rock ist wieder mächtig angesagt. Dankenswerterweise. Bands wie Mumford & Sons, Fleet Foxes, Midlake oder The Avett Brothers sind da nur die Speerspitze dieser Neo-Folk-Rock-Bewegung. Die amerikanische Band

Lesen

Led Zeppelin: Celebration Day

Led Zeppelin: Celebration Day

Sensationelles Led Zeppelin-Reunion-Konzert von Gérard Otremba  Man hatte sich damals so viele Hoffnungen gemacht. Hoffnungen auf die große Reunion-Tour, die Led Zeppelin möglichst auch nach Deutschland führen möge, um die Rock-Titanen endlich, endlich einmal live erleben zu dürfen. Das Pech des Zuspätgeborenen, der 1980, beim letzten Auftritt von Led Zeppelin noch kein Teenager war. Das einzigartige Reunion-Konzert von Led Zeppelin auf CD und DVD/Blue Ray Doch es sollte bei dem einen Konzert bleiben. Am 10.12.2007…

Lesen

Queen: Hungarian Rhapsody – Live in Budapest 1986

Queen: Hungarian Rhapsody – Live in Budapest 1986

Die große Show des Freddie Mercury von Gérard Otremba Queen waren 1986 auf dem Zenit ihres Ruhms. Eine der damaligen Bands, die Mitte der 80er Stadien füllten. Gigantonomie wurde bei Queen groß geschrieben. Aber dem Hang zum Größenwahn erlagen Freddie Mercury, John Deacon, Brian May und Roger Taylor schon früher (siehe „Bohemian Rhapsody“, hier sind Queen noch auf hohem Niveau, zehn Jahre später mußte man für „Radio Gaga“ dann doch große Abstriche machen). Was soll…

Lesen

The Rolling Stones: Grrr!

The Rolling Stones: Grrr!

It’s only Rock’n’Roll von Gérard Otremba   Es muss so sein. Jede Generation hat das Recht auf eine Art Best-Of-Kompilation von den Rolling Stones. Unsereins ist mit der Doppel-LP (genau Langspielplatte!)„Rolled Gold- The Very Best Of The Rolling Stones“ aufgewachsen, Mitte der 70er Jahre erschienen, aber auch in den 80ern der beste Einstieg in die glorreiche Stones-Zeit der 60er Jahre. 1989 folgte dann die schöne CD-Box „Singles-Collection – The London Years”. Diverse zeitlose Stones-Meisterwerke wie…

Lesen

Neil Young: Psychedelic Pill

Neil Young: Psychedelic Pill

Gigantisches neues Neil Young-Album von Gérard Otremba Beim Lesen von Neil Youngs jüngst erschienener Autobiographie „Ein Hippie-Traum“ konnte einem ja angst und bange werden. Da hört er mit 65 Jahren mit dem Kiffen auf und schon wollen ihm partout keine neuen Songs mehr einfallen. Hätte es im Frühjahr nicht bereits „Americana“ gegeben, sein mit Crazy Horse aufgenommenes Traditional-Songbook-Album sowie die Ankündigung zur neuen Platte „Psychedelic Pill“, man hätte Neil Young alle Musen der Welt geschickt,…

Lesen

Wilco live in Köln, Hamburg und Stuttgart

Wilco live in Köln, Hamburg und Stuttgart

Wilco auf Deutschlandtour 2012 von Gérard Otremba Manche Besucher erstarren geradezu vor Ehrfurcht. Es wundert nicht, spielen Wilco doch längst in einer eigenen Liga, deren Klasse einmalig ist. Und doch ist Wilco eine phänomenale Rockband, die mit ihren Rhythmen sofort das Blut erreicht und zum Tanz animiert. Wilco live im Stuttgarter Theaterhaus Vielleicht noch nicht im Eröffnungssong des Auftritts im Stuttgarter Theatersaal, „One Sunday Morning“, diesem wunderschönen, ruhig dahinfließenden Folk-Epos von zwölf Minuten. Aber schon…

Lesen

Zeus: Busting Visions

Zeus: Busting Visions

Zurück in die Zukunft von Gérard Otremba   Die wollen es wissen, die vier Musiker der kanadischen Band Zeus. Die Multi-Instrumentalisten und Sänger Mike O’Brien, Carlin Nicholson, Neil Quin und Schlagzeuger Rob Drake begeben sich mit „Busting Visions“ auf eine musikalische Zeitreise in die Spät-60er und Früh-70er, die es wahrlich in sich hat. Sie saugen diesen Spirit auf und katapultieren ihn auf wirklich irre Weise in die Jetztzeit. Zeus wandeln auf den Spuren der Beatles…

Lesen

Zum Tod von Nils Koppruch

Zum Tod von Nils Koppruch

Wir werden Nils Koppruch vermissen von Gérard Otremba Es war die musikalische Liebe auf den ersten Blick. Damals im Mai 1999 in der Frankfurter Batschkapp. Als die Hamburger Band Fink im Vorprogramm von ElementOf Crime auftrat. Nils Koppruch war Sänger, Texter und holte auch schon mal das Banjo raus. Deutsche Texte, witzig, melancholisch und immer originell, dazu noch ein Banjo, irgendwie erfanden die Finks den deutschen Americana-Sound. Lässig und cool. Nils Koppruch als Kopf der…

Lesen
1 222 223 224 225 226 234