Soeckers: Kopfkarussell – Albumreview

Soeckers: Kopfkarussell – Albumreview

Garagen-Pop-Rock mit der Strokes-Coolness bietet das Münsteraner Quartett Soeckers auf seinem Debütalbum „Kopfkarussell“ Sie standen bereits im Vorprogramm von Wanda, Madsen, Granada und AnnenMayKantereit und hatten mit „Halt mich“ einen Song des Tages bei Sounds & Books. Ein hoffnungsvoller Karrierestart für die 2014 in Münster gegründete Band Soeckers. Sänger Johannes Schulte-Schlichtmann, Gitarrist, Nils Temme, Bassist Julian Marpert und Schlagzeuger Lars Temme hatten davor nicht viel mit Musik am Hut, setzten jedoch ohne den Umweg des…

Lesen

Swutscher: Affenkönig – Song des Tages

Swutscher: Affenkönig – Song des Tages

Neue Swutscher-EP erscheint im Februar 2020 Mit „Affenkönig“, dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, kündigen Swutscher ihre neue EP an. Die trägt den Titel „Senf“ und erscheint am 14.02.2020 bei La Pochette Surprise. Vor Weihnachten spielt die Hamburger Garagen-Rock-Band, die bei „Affenkönig“ wie eine Mischung aus Ton Steine Scherben und Jethro Tull klingt, noch drei Konzerte und ist an folgenden Terminen live zu erleben: 14.12. Husum – Speicher19.12. Berlin – Bi Nuu*20.12….

Lesen

The Surfing Magazines: The Surfing Magazines – Album Review

The Surfing Magazines: The Surfing Magazines – Album Review

  The Wave Pictures machen gemeinsame Sache mit Slow Club Als ob die Arbeit mit The Wave Pictures für David Tattersall nicht schon genug wäre, tat er sich mit seinem Bassisten Franic Rozycki, Charles Watson von Slow Club und Schlagzeuger Dominic Brider zusammen, um als The Surfing Magazines ein Album aufzunehmen. Dabei liegt die Veröffentlichung des letzten Wave Pictures-Albums „Bamboo Diner In The Rain“ noch nicht einmal ein Jahr zurück. Aber Tattersall bleibt sich treu….

Lesen

Kurz und gut: Album Reviews zu Gringo Star, Robot und Rebekka Karijord

Kurz und gut: Album Reviews zu Gringo Star, Robot und Rebekka Karijord

Psychedelic-Garagen-Rock, ausgereifter Pop und skandinavischer Folk Gringo Star: The Sides And In Between Auf eine prächtige Zeitreise schicken uns Gringo Star mit ihrem neuen Album The Sides And In Between, das nun auch in Deutschland veröffentlicht worden ist. Das Quartett aus Atlanta durchpflückt die Fifties und Sixties, mischt Garagen-Rock mit Psychedelic-Pop, Rock’n’Roll, R&B und Soul und packt zehn Songs in knapp 30 Minuten. Das klingt dann mit den verzerrten Vocals in „Get Closer“ wie eine…

Lesen

Song des Tages: Love Should Be von Jawbones

Song des Tages: Love Should Be von Jawbones

  Aus Schweden, Frankreich und den USA stammen die Mitglieder der Band Jawbones. In Berlin jedoch gründete sich die Formation im Jahre 2014 und brachte jüngst das Album High And Low And Low And High heraus. Der Longplayer enthält auch den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, „Love Should Be“. Gitarren-Gargen- gepaart mit Psychedelic-Rock. Geerdet und abgehoben. Viel Vergnügen mit „Love Should Be“ von Jawbones (Beitragsbild: Pressefoto). Jawbones – Love Should BeDieses Video…

Lesen

Gurr: In My Head – Album Review

Gurr: In My Head – Album Review

Garagen-Rock, Punk und New Wave des Berliner Damen-Duos von Gérard Otremba Wenn zwei beste Freundinnen beschließen, eine Band zu gründen, kommt dabei manchmal auch etwas richtig Gutes heraus. So geschehen mit Andreya Casablanca und Laura Lee, die vor vier Jahren die Band Gurr auf die Beine stellten. Sie lernten sich in einer „American Studies“-Klasse in Berlin kennen, verbrachten einige Zeit gemeinsam in Amerika und debütieren nun mit dem Album In My Head. Eine eigene Bezeichnung…

Lesen

Jeff The Brotherhood: Zone – Album Review

Jeff The Brotherhood: Zone – Album Review

Geschwisterliebe von Sebastian Meißner 70s Hardrock, 80s Punk, 90s Grunge und eine Prise Pop-Melodien: Der Soundcocktail von Jeff The Brotherhood aus Nashville ist vielfältig im Geschmack. Seit 2001 begeistern die Brüder Jake und Jamin Orall damit eine kleine, aber glückliche Fangemeinde. Auch mit dem neuen Album „Zone“ wird die Band wohl kaum den Sprung auf die ganz großen Bühnen schaffen. Nicht, dass die Songs der Platte die Anerkennung nicht verdient hätten. Im Gegenteil: „Zone“, das…

Lesen

Tygapuss und Few Dollars More live in Hamburg – Konzertreview

Tygapuss und Few Dollars More live in Hamburg – Konzertreview

Indie-Garagen-Rock aus Bremen und Heavy-Blues-Rock aus Norwegen im Freundlich + Kompetent von Gérard Otremba Mit ihrem Ohrwurm-Hit „He’s Savage Like An Animal“, der bei Sounds & Books bereits zum Song des Tages gekürt worden ist, Air Play in den USA erhalten und in schottischen Clubs als Tanzfeger eingeschlagen hat, beginnt die in Bremen beheimatete Band Tygapuss das Konzert am 20.08.2016 in der Hamburger Bar Freundlich + Kompetent. Schnell, kurz, knackig und ohne viel Schnörkel präsentiert…

Lesen

Hinds: Leave Me Alone – Album Review

Hinds: Leave Me Alone – Album Review

Herrlich abgefahrener und berauschender Lo-Fi-Indie-Pop-Rock des Damen-Quartetts aus Madrid von Gérard Otremba Sie sind jung, sie sind wild, sie sind ungezügelt, sie strahlen diesen coolen Indie-Charme aus und veröffentlichen mit ihrem Debütalbum Leave Me Alone das erste aufsehenerregende Album des Jahres 2016. Nachdem sie vor einem Jahr aufgrund einer Namensgleichheit die Band von Deers zu Hinds umbenannten, begeisterten die in Madrid wohnenden Damen Ana Perrote, Carlotta Cosials, Ade Martin und Amber Grimbergen bereits mit ihren…

Lesen

Total Babes: Heydays – Album Review

Total Babes: Heydays – Album Review

Stürmischer Indie-Pop-Rock des Quartetts aus Medina / Ohio von Gérard Otremba Eigentlich ist Jayson Gerycz Schlagzeuger bei den Cloud Nothings. Doch zusammen mit Sänger und Gitarrist Christopher Brown betreibt er noch die Noiserock-Band Swindella und weil das Musikmachen so viel Spaß bringt, haben die beiden

Lesen
1 2