Superpunk: Mehr ist Mehr! (1996 bis 2012)

Superpunk: Mehr ist Mehr! (1996 bis 2012)

Ein Denkmal für die Hamburger Kultband Superpunk Über sechs Jahre ist es nun her, als Superpunk ihre Auflösung bekannt gaben und sich im Mai und Juni 2012 auf eine kleine letzte Abschiedstour begaben, mit den beiden Knust-Konzerten in Hamburg als krönenden Abschluss. Wie es der Zufall so wollte, war zur gleichen Zeit auch ein gewisser Bruce Springsteen mit seiner E Street Band in Deutschland unterwegs und der Zeitplan meinte es gut. Zwischen den Frankfurt- und…

Lesen

Kurz und gut: Album Reviews zu Garbage, Dexys und The Strumbellas

Kurz und gut: Album Reviews zu Garbage, Dexys und The Strumbellas

Garbage wie früher, die Dexys covern und The Strumbellas feiern Von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Joseph Cultice, PIAS) Das selbstbetitelte Debütalbum von Garbage schlug 1995 schon mächtig ein. Schlagzeuger, Nirvana-Produzent und Garbage-Gründer Butch Vig holte mit der schottischen Sängerin Shirley Manson eine auffällige Frontfrau ins Boot, die kein Blatt vor den Mund nahm und Songs wie „Stupid Girl“, „I’m Only Happy When It Rains“ oder „Queer“ mit ihrer Bitch-meets-Riot-Girl-Pose die nötige Sexyness verlieh. Den Spannungsbogen konnte…

Lesen

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen: Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen – Album Review

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen: Rüttel mal am Käfig, die Affen sollen was machen – Album Review

Der dritte Streich von Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen von Gérard Otremba Sie haben schon sehr viel richtig gemacht nach der Auflösung der Hamburger Kultband Superpunk im Jahre 2012. Sänger und Gitarrist Carsten Friedrichs und Bassist Tim Jürgens holten sich Philip Morten Andernach (Gitarre, Saxophon), Gunter Buskies (Keyboard) sowie Schlagzeuger Zwani Jonson (in der Zwischenzeit ausgestiegen und durch Heiko Franz ersetzt, hat aber die Platte noch produziert) an Bord und veröffentlichten noch im selben Jahr…

Lesen

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen live in Hamburg – Konzertreview

Ein mitreißendes Liga-Konzert im Hafenklang von Gérard Otremba, Beitragsfoto von Martin Morris Im ausverkauften Hafenklang beendet Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen am 31.05.2014 mit einem Heimspiel den Mai-Teil ihrer Tour zum aktuellen Album Alle Ampeln auf Gelb!. Nachdem die Hamburger Band Monoklub das Publikum mit einer Mischung aus Beat, Punk und Rock’n’Roll, einer Mixtur aus The Who, Mando Diao, Oasis und frühe Hamburger Schule ordentlich auf die Liga anstimmte, betreten Sänger und Gitarrist Carsten Friedrichs,…

Lesen