Die Sterne: Anfang verpasst (1992-1999) – Boxset

Die Sterne: Anfang verpasst (1992-1999) – Boxset

Die ersten fünf Alben von Die Sterne mit Zugaben als CD- und Vinyl-Boxset Neben Tocotronic und Blumfeld gehörten Die Sterne zu den angesagtesten Bands der sogenannten „Hamburger Schule“ der 90er-Jahre. Der aus Bad Salzuflen stammende Sänger und Gitarrist Frank Spilker zog just um die Wendezeit nach Hamburg, wo kurze Zeit später Deutschlands Indie-Pop-Nabel entstand. Mittendrin Die Sterne, die Spilker mit Thomas Wenzel (Bass), Frank Will (Orgel, Keyboard) und Christoph Leich (Schlagzeug) zu Beginn der Neunziger…

Lesen

Jetzt!: Liebe in GROSSEN Städten (1984-1988) – Album Review

Jetzt!: Liebe in GROSSEN Städten (1984-1988) – Album Review

  Endlich auf Platte: Überragende Indie-Popsongs aus Bad Salzuflen Das Fundament der sogenannten „Hamburger Schule“ der 90er-Jahre wurde bekanntlich gar nicht in der Hansestadt gelegt, sondern erfuhr seine Grundsteinlegung bereits Mitte der 80er in Bad Salzuflen. In dem Städtchen im nordrheinwestfälischen Kreis Lippe entstand das Fast Weltweit-Label, das in erster Linie Kassetten-Sampler veröffentlichte und dessen Protagonisten Bernd Begemann, Frank Spilker (Die Sterne), Jochen Distelmeyer (Blumfeld) und Bernadette Hengst (Die Braut haut ins Auge) hießen. Für…

Lesen

Die Sterne live in Hamburg – Konzertreview

Die Sterne live in Hamburg – Konzertreview

25 Jahre Die Sterne und keiner hat sie ruiniert Es ist ein „Scheiß-Abend“. Findet jedenfalls Sterne-Sänger- und Gitarrist Frank Spilker. Ein total „professioneller Rockabend, nichts geht schief, das gefällt mir nicht“, sagt er nach knapp über einer Stunde, direkt vor der ersten Zugabe „Anfang verpasst“. Selbstredend mit einem dicken Augenzwinkern, denn das Abschlusskonzert der Sterne-Tour 02.03.2017 im picke-packe vollen Hamburger Club Uebel & Gefährlich entpuppt sich als alles andere, nur nicht als ein „Scheiß-Abend“. Wieso…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba   Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom legeren und…

Lesen

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Trümmer-Sänger Paul Pötsch im Interview

Paul Pötsch findet mit Trümmer die Euphorie Aufgezeichnet von Gérard Otremba (Beitragsfoto: Christoph Voy) Seine Band Trümmer gehört zu den wichtigsten deutschen Newcomerbands des Jahres 2014. Gemeinsam mit Bassist Tammo Kasper und Schlagzeuger Max Fenski nahm Sänger, Gitarrist und Texter Paul Pötsch ein explosives, selbstbetiteltes Indie-Rock-Debütalbum auf, das sogar in die Album-Charts einstieg und von Pop-Polit zum Album des Jahres ausgezeichnet wurde. Die Singles „Wo ist die Euphorie?“ und „Scheinbar“ vermitteln einen guten Eindruck vom…

Lesen

Blumfeld live in Hamburg – Konzertreview

Blumfeld live in Hamburg – Konzertreview

Als wären sie nie weg gewesen: Blumfeld begeistert das Hamburger Publikum in der Großen Freiheit 36 von Gérard Otremba (Beitragsfoto von Frank Engel) In der Erinnerung waren Blumfeld lauter. Damals vor 20 Jahren, im Oktober 1994 bei ihrem Konzert im Mainzer KUZ. Es war die Tour zum kurz davor erschienenen Meisterwerk L’Etat Et Moi, zweifellos eines der besten deutschen Rockalben aller Zeiten. Und Gutes verjährt nicht, weder auf Platte und schon gar nicht live, wie…

Lesen

Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen live in Hamburg – Konzertreview

Ein mitreißendes Liga-Konzert im Hafenklang von Gérard Otremba, Beitragsfoto von Martin Morris Im ausverkauften Hafenklang beendet Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen am 31.05.2014 mit einem Heimspiel den Mai-Teil ihrer Tour zum aktuellen Album Alle Ampeln auf Gelb!. Nachdem die Hamburger Band Monoklub das Publikum mit einer Mischung aus Beat, Punk und Rock’n’Roll, einer Mixtur aus The Who, Mando Diao, Oasis und frühe Hamburger Schule ordentlich auf die Liga anstimmte, betreten Sänger und Gitarrist Carsten Friedrichs,…

Lesen

Tocotronic live in Hamburg

Tocotronic live in Hamburg

Tocotronic rockt Hamburg von Gérard Otremba Keine andere deutsche Band hat es auf so elegante Art und Weise verstanden, den Indie-Rock an die Spitze der Charts zu führen wie Tocotronic. Als Nerds der sogenannten Hamburger Schule 1993 gestartet, schafften Sänger und Gitarrist Dirk von Lowtzow, Bassist Jan Müller und Schlagzeuger Arne Zank mit dem vierten Album Es ist egal, aber den Einzug in die Top-20 der deutschen Album-Charts. Unaufhaltsam ging es über K.O.O.K., Tocotronic, Pure…

Lesen