Bruce Springsteen: Western Stars – Albumreview

Bruce Springsteen: Western Stars – Albumreview

Bruce Springsteen croont sich Roy Orbison entgegen Fünf Jahre nach „High Hopes“ und drei Jahre ohne ein Konzert fühlt man sich schwer auf „Boss“-Entzug. „Springsteen On Broadway“ half zwar vorübergehend das Leid zu lindern, aber neuer Stoff musste endlich dringend her. Im April dann mit dem bei Sounds & Books vorgestellten „Hello Sunshine“ der erste Vorabtrack zu „Western Stars“, dem 19. Studioalbum Bruce Springsteens. Keine E Street Band, kein Rock’n’Roll, keine Saxophonsoli, stattdessen feinster orchestraler…

Lesen

Richard Hawley: Further – Albumreview

Richard Hawley: Further – Albumreview

Ein makelloses neues Album von Richard Hawley Einst verstärkte er als Gitarrist die legendäre Britpop-Band Pulp. Weitere Kollaborationen mit Bands und Künstlern wie Arctic Monkeys, Manic Street Preachers, Elbow, Paul Weller, Duane Eddy, Shirley Bassey, Nancy Sinatra, Robbie Williams und Texas brachten Richard Hawley vielbeachtete Reputationen ein. Der 52-jährige Songwriter aus Sheffield hat mit seinen letzten vier Alben regelmäßig die Top-20 der UK-Charts erreicht, ein kommerzieller Erfolg, den man ihm mit seinem neuen Werk auch…

Lesen

Michael Nau: Michael Nau & The Mighty Thread – Album Review

Michael Nau: Michael Nau & The Mighty Thread – Album Review

Ein klassischer Songwriter-Pop-Reigen von zeitloser Eleganz Dass der amerikanische Songwriter Michael Nau ein Zauberer von Vintage-Melodien ist, hat er zuletzt auf seinem auch bei Sounds & Books besprochenen Album Some Twist bewiesen. Die Veröffentlichung ist gerade mal ein Jahr her, sein Solo-Debüt Mowing erschien ein halbes Jahr davor, und schon ist der Songwriter aus Maryland wieder mit einem neuen Album am Start. Diesmal mit richtiger Bandbegleitung, was den Albumtitel erklärt. Aufgenommen wurde Michael Nau &…

Lesen

Twain: Rare Feeling – Album Review

Twain: Rare Feeling – Album Review

Betörender Crooner-Indie-Folk   Mit der bei Sounds & Books vorgestellten Brooklyner Indie-Folk-Rock-Band Big Thief hat Twain bereits prominente Fürsprecher. „Ein Künstler von größter Bedeutung“, sind sich Big Thief sicher und nach dem Hören von Twains neuem Album Rare Feeling muss man dem Quartett zustimmen.  Rare Feeling ist ein betörendes und sinnliches Erlebnis, das wahrscheinlich leider nur viele Nerds erreichen wird, doch sollten Fans von Tim und Jeff Buckley sowie diversen Singer-Songwritern aus den Spät-Sechzigern- und…

Lesen

Song des Tages: Hole von Arthur Gepting

Song des Tages: Hole von Arthur Gepting

  „Hole“ von Arthur Gepting heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Heute Abend spielt der Karlsruher Songwriter ab 20 Uhr in der Hamburger Helter Skelter-Bar. Im Gepäck hat der Crooner-Rock’n’Roller sicherlich einige Stücke seines aktuellen Albums Money For The Saints, auf dem sich auch „Hole“ befindet. Viel vergnügen mit Arthur Gepting, viel Vergnügen mit „Hole“ (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen

Bob Dylan: Triplicate – Albumreview

Bob Dylan: Triplicate – Albumreview

Dylans genussvoller American Songbook-Höhepunkt Mit der Veröffentlichung von „Shadows In The Night“ zu Beginn des Jahres 2015 verblüffte und irritierte Bob Dylan mal wieder seine Fangemeinde. Auf dem Album waren zehn Songs des American Songbook zu finden, die einst von Frank Sinatra aufgenommen worden sind. Es war mal wieder eine der vielen Entscheidungen in Dylans Karriere, die seine Hörer in zwei Lager spaltete. Weil Bob Dylan aber diese Art Fan-Problematik noch nie interessierte (wieso auch?)…

Lesen

Chris Isaak: First Comes The Night – Album Review

Chris Isaak: First Comes The Night – Album Review

Chris Isaak, der Pop-Crooner mit der schönsten Stimme seit Roy Orbison, ist zurück von Gérard Otremba Zugegeben, hier lief schon lange kein Song von Chris Isaak mehr durch die Musikanlage. Das wird sich zukünftig ändern, bietet sich sein neues Album First Comes The Night prächtig dazu an, mal wieder in großen Gefühlen zu schwelgen. Der dieses Jahr noch 60 Jahre alt werdende Isaak besitzt natürlich die schönste Pop-Crooner-Stimme seit Roy Orbison und hat vor circa…

Lesen

Bob Dylan live in Hamburg – Konzertreview

Bob Dylan live in Hamburg – Konzertreview

Als lässiger Crooner präsentiert sich Bob Dylan bei seinem Konzert am 09.11. in der Hamburger Sporthalle von Gérard Otremba (Foto: Karsten Jahnke GmbH) Und wieder sind zwei Jahre ohne ein Bob Dylan-Konzert in Hamburg vergangen. Im Oktober 2013 beehrte der Meister aus Duluth, Minnesota, für zwei Konzerte die Hansestadt, seitdem suchte er sich norddeutsche Städte wie Flensburg oder Rostock für seine Gigs auf der Neverending-Tour aus. Nun endlich wieder die schöne Elbestadt und dann ausgerechnet…

Lesen

Dex Romweber Duo: Images 13 – Album Review

Abgefahrener Rockabilly, Rock’n’Roll und Crooner-Sound von Gérard Otremba Bereits 1985 veröffentlichte der amerikanische Musiker Dexter Romweber seine ersten Aufnahmen, damals als Mitglied von The Flat Duo Jets. Knapp 15 Jahre hielt die musikalische Partnerschaft des 1966 in Indiana geborenen Gitarristen mit seinem Schlagzeuger Chris Smith, bevor sich die beiden entzweiten und Dex Romweber sich anderen Projekten widmete, darunter eben dem Dex Romweber Duo. Seit 2009 sitzt seine ältere Schwester Sara Romweber an den Drums und

Lesen
1 2