Richard Hawley: Further – Albumreview

Richard Hawley: Further – Albumreview

Ein makelloses neues Album von Richard Hawley Einst verstärkte er als Gitarrist die legendäre Britpop-Band Pulp. Weitere Kollaborationen mit Bands und Künstlern wie Arctic Monkeys, Manic Street Preachers, Elbow, Paul Weller, Duane Eddy, Shirley Bassey, Nancy Sinatra, Robbie Williams und Texas brachten Richard Hawley vielbeachtete Reputationen ein. Der 52-jährige Songwriter aus Sheffield hat mit seinen letzten vier Alben regelmäßig die Top-20 der UK-Charts erreicht, ein kommerzieller Erfolg, den man ihm mit seinem neuen Werk auch…

Lesen

Richard Hawley: My Little Treasures – Song des Tages

Richard Hawley: My Little Treasures – Song des Tages

Neues Richard Hawley-Album erscheint im Juni “My Little Treasures”, der heutige Song des Tages bei Sounds & Books, ist der zweite Vorabtrack aus Richard Hawleys neuem Album. Das trägt den Titel “Further” und erscheint am 07.06.2019 bei BMG / ADA. Mit “My Little Treasures” gelingt dem aus Sheffield stammenden Sänger ein edler Crooner-Pop-Song über “wahre Liebe und Loyalität”. Viel Vergnügen mit “My Little Treasures” von Richard Hawley. Weitere Informationen sind der Künstlerhomepage zu entnehmen. (Beitragsbild…

Lesen

Snooker-WM 2016: Mark Selby ist neuer Weltmeister

Snooker-WM 2016: Mark Selby ist neuer Weltmeister

Mark Selby schlägt im Snooker-WM-Finale Ding Junhui mit 18:14 von Gérard Otremba ( Beitragsbild: DerHexer, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0) Der Engländer Mark Selby ist zum zweiten Mal nach 2014 Snooker-Weltmeister. Der „Jester from Leicester“ gewann ein wechselvolles und am Ende fesselndes Finale mit 18:14 gegen den Chinesen Ding Junhui. Mark Selby, der nur mühsam in die WM startete und sich mit engen und eher mediokren Matches gegen Robert Milkins, Sam Baird, Kyren Wilson und Marco…

Lesen

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Halbfinale

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Halbfinale

Mark Selby und Ding Junhui stehen im Finale der Snooker-WM 2016 von Gérard Otremba (Foto von barfisch Lizenz CC-BY-SA 3.0) Ding Junhui hat als erster Asiate das Finale der Snooker-Weltmeisterschaft erreicht. Der 29-jährige Chinese gewann sein Halbfinale gegen Alan McManus mit 17:11 Frames und trifft im heute beginnenden Endspiel auf Mark Selby. Der Weltranglistenerste setzte sich in einem wahren Marathonmatch mit 17:15 gegen Marco Fu durch. Für den 33-jährigen Engländer ist es die dritte Finalteilnahme nach…

Lesen

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Viertelfinale

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Viertelfinale

Überraschungs-Halbfinale bei der Snooker-WM 2016 von Gérard Otremba (Foto von barfisch Lizenz CC-BY-SA 3.0) Diese Halbfinale hätten wohl nur die wenigsten vorausgesagt, wahrscheinlich sogar niemand. Alan McManus gegen Ding Junhui und Marco Fu gegen Mark Selby lauten die heute beginnenden Halbfinalpartien im Crucible Theater zu Sheffield. So erreichte also aus den Top-Ten der aktuellen Weltrangliste lediglich Spitzenreiter Mark Selby die Vorschlussrunde der Snooker-Weltmeisterschaft 2016. Der Weltmeister von 2014 setzte sich routiniert mit 13:8 im Match gegen den…

Lesen

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Achtelfinale

Snooker-Weltmeisterschaft 2016 – Das Achtelfinale

Nur zwei Top-Ten-Spieler erreichen das Viertelfinale von Gérard Otremba (Foto von barfisch Lizenz CC-BY-SA 3.0) Es war eine denkwürdige und historische Partie, die sich Barry Hawkins und Ronnie O’Sullivan im Achtelfinale der Snooker-Weltmeisterschaft 2016 lieferten. Auf höchstem spielerischem und taktischem Niveau begegneten sich die beiden Engländer „The Hawk“ Barry Hawkins und „The Rocket“ Ronnie O’Sullivan und ausgerechnet gegen seinen Angstgegner konnte Hawkins glänzen. O’Sullivan spielte klasse, aber Hawkins brillant und hatte auf alles eine richtige Antwort….

Lesen

Snooker Weltmeisterschaft 2016 – Erste Runde

Snooker Weltmeisterschaft 2016 – Erste Runde

Favoritensterben bei der Snooker-WM in Sheffield von Gérard Otremba Es hat einige Snooker-Stars bereits in der ersten Runde der diesjährigen Weltmeisterschaft erwischt. Allen voran den Titelverteidiger Stuart Bingham, der in einer dramatischen WM-Auftaktpartie Ali Carter mit 9:10 Frames unterlag. Auch Bingham erwischte also der sogenannte „Fluch des Crucible“, wonach kein Weltmeister seinen ersten Titel im folgenden Jahr verteidigen konnte, nachdem die WM 1977 ins Crucible Theater in Sheffield verlegt wurde. Ein Aus in der ersten…

Lesen

The Crookes: Lucky Ones – Album Review

The Crookes: Lucky Ones – Album Review

80er- und 90-er Indie-Pop des Quartetts aus Sheffield von Gérard Otremba Das vierte Album von The Crookes soll ein Neustart für die britische Band sein, eine Neuerfindung ist es freilich nicht. Nein, The Crookes klingen immer noch nach The Crookes, modifizieren ihren Indie-Brit-Pop aber um einige Nuancen. Mit Adam Croft gehört jetzt ein neuer Drummer zum Quartett aus Sheffield, für die weiterhin Bassist George Waite die Texte von Gitarrist Daniel Hopewell singt und mit Tom…

Lesen