The Teskey Brothers: Run Home Slow

The Teskey Brothers: Run Home Slow

An den Sixties orientierter Qualitäts-Soul von The Teskey Brothers Fast zehn Jahre spielten The Teskey Brothers im überschaubaren Rahmen im heimatlichen Melbourne. Waren zufrieden mit ihren Jobs und dem Hobby Musik – die sie als Straßenmusiker auf Wochenmärkten vortrugen – und dachten gar nicht daran, Alben aufzunehmen und zu veröffentlichen. Dieser Zustand änderte sich tatsächlich erst 2017 mit dem Debütalbum „Half Mile Harvest“. Danach konzentrierten sich die Brüder Josh (Gesang, Gitarre) und Sam Teskey sowie…

Lesen

Jeremy Reed: The Nice – Roman

Jeremy Reed: The Nice – Roman

Ein atemberaubender literarischer Trip durch die Sixties und eine dystopische Gegenwart Ein furioser Auftakt. Der englische Schriftsteller Jeremy Reed katapultiert uns im ersten Kapitel seines neuen Romans The Nice ins London des Jahres 1964. Im restlos überfüllten Kellerclub Scene Club legt sich eine gewisse Band mit dem Namen The Rolling Stones mächtig ins Zeug und beschallt mit ihrem kraftvollen Rhythm & Blues und Rock’n’Roll auch die nähere Umgebung von Soho. Vor dem Scene Club wird…

Lesen

Michael Nau: Michael Nau & The Mighty Thread – Album Review

Michael Nau: Michael Nau & The Mighty Thread – Album Review

Ein klassischer Songwriter-Pop-Reigen von zeitloser Eleganz Dass der amerikanische Songwriter Michael Nau ein Zauberer von Vintage-Melodien ist, hat er zuletzt auf seinem auch bei Sounds & Books besprochenen Album Some Twist bewiesen. Die Veröffentlichung ist gerade mal ein Jahr her, sein Solo-Debüt Mowing erschien ein halbes Jahr davor, und schon ist der Songwriter aus Maryland wieder mit einem neuen Album am Start. Diesmal mit richtiger Bandbegleitung, was den Albumtitel erklärt. Aufgenommen wurde Michael Nau &…

Lesen

Simon Love: Sincerely, S. Love x – Album Review

Simon Love: Sincerely, S. Love x – Album Review

Herzensgute Musik aus dem Goldenen Zeitalter des Pop Ja, es gibt sie noch, die großen Pop-Schwärmer. Simon Love ist einer von ihnen. Der Ex-Sänger von The Loves hat für Sincerely, S. Love x, seinem zweiten Solo-Album nach It Seemed Like A Good Idea At The Time von 2015, gleich zehn Pop-Perlen aufgenommen, die in das Goldene Zeitalter der Popmusik weisen. Das waren natürlich die Sixties und Seventies und auf Bands und Künstler wie die Beatles,…

Lesen

Song des Tages: Time Is Like A River von The Saxophones

Song des Tages: Time Is Like A River von The Saxophones

The Saxophones sind mit „Time Is Like A River“ für den heutigen Song des Tages bei Sounds & Books zuständig. „Time Is Like A River“ befindet sich auf dem The Saxophones-Debütalbum Songs Of The The Saxophones, das am 01.06.2018 bei Full Time Hobby / Rough Trade erschienen ist. Der Plattentitel evoziert natürlich sofort Assoziationen mit Leonard Cohen und wenn man sich die Musik des großen kanadischen Songwriters mit der Musik von Tindersticks gepaart vorstellt, ist…

Lesen

Song des Tages: In The End von Camilla Rosenlund

Song des Tages: In The End von Camilla Rosenlund

  „In The End“ von Camilla Rosenlund heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Es ist die erste Single der norwegischen Songwriterin aus ihrer Debüt-EP Fortune Of Memories, die am 13.10. veröffentlicht wird. „In The End“ ist ein perfekter, elegischer Drei-Minuten-Popsong, der die erhabene Traurigkeit von Dusty Springfield und Nancy Sinatra evoziert. Ein makelloser, geschmeidiger Popsong, der die Sixties mit Aplomb und in Cinemascope-Format in das Jahr 2017 katapultiert. Ein großer Popmoment….

Lesen

Song des Tages: Soothsayer von Nick Ferrio

Song des Tages: Soothsayer von Nick Ferrio

  „Soothsayer“ von Nick Ferrio heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Es ist der Titelsong des gleichnamigen neuen Albums des kanadischen Songwriters, das am 29.09. erscheinen wird. Ferrio, auch als Bassist von The Burning Hell bekannt, hat laut eigener Aussage häufig „Taxman“ und „Helter Skelter“ von den Beatles gehört, als er den Song schrieb, aber mindestens genauso so gut sind die Einflüße von T.Rex, Elvis Costello oder auch David Bowie herauszuhören….

Lesen

Dan Auerbach: Waiting On A Song – Album Review

Dan Auerbach: Waiting On A Song – Album Review

  Eine herrliche Zeitreise in die Sixties und Seventies Dan Auerbach ist ein regelrechter Tausendsassa des Rockbetriebs. Seit Beginn der Nuller-Jahre durchwühlt er zusammen mit Schlagzeuger Patrick Carney als The Black Keys den Blues-Rock nach allen Facetten und veröffentlicht gefühlt jedes Jahr ein neues Album. Mit Side-Projekte und als Studiomusiker ist der 38-jährige, aus Akron, Ohio, stammende Auerbach ebenfalls bestens beschäftigt und als Produzent ein mehr als gefragter Mann. Für Platten von Dr. John über…

Lesen

Bridget Kearney: Won’t Let You Down – Album Review

Bridget Kearney: Won’t Let You Down – Album Review

Für das Solo-Debüt Won’t Let You Down greift Bridget Kearney in die Trickkiste    Seit über einem Jahrzehnt spielt Bridget Kearney bei der Soul-Pop-Rock-Band Lake Street Dive den Bass, steuert die Backing Vocals bei und beteiligt sich an der Entstehung der Kompositionen. Mit Won’t Let You Down veröffentlicht die 1986 geborene amerikanische Musikerin nun ihr Solo-Debüt. Bridget Kearney entführt uns mit Won’t Let You Down tief in die 70er- und 60er-Jahre, klingt dabei aber ganz…

Lesen

Song des Tages: My Reflection von King Washington

Song des Tages: My Reflection von King Washington

  „My Reflection“ heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Es ist die neue Single der aus Los Angeles stammenden Indie-Rock-Band King Washington. Ein Indie-Rock, der mit Harmoniegesängen und viel Sixties- und Seventies-Pop-Appeal arbeitet, der groovt, Soul hat und eine catchy Melodie. Viel Vergnügen mit „My Reflection“ von King Washington (Beitragsbild: Pressefoto).

Lesen
1 2