Bill Frisell & Thomas Morgan: Epistrophy

Bill Frisell & Thomas Morgan: Epistrophy

Auch auf ihrem zweiten Album begeistert das Duo Bill Frisell und Thomas Morgan mit Tiefgang und Spielwitz Vor gerade einmal zwei Jahren veröffentlichte das Duo sein erstes, vielgepriesenes und bei Sounds & Books besprochenes Album “Small Town“. Nun folgt mit “Epistrophy” der zweite Streich. Erneut eine Live-Aufnahme aus dem Village Vanguard (das für Frisell sowas wie ein zweites Wohnzimmer sein dürfte). Und erneut ein Set, das sowohl Stücke aus dem Americana-Songbook (etwa “Red River Valley”…

Lesen

Bob Dylan: Triplicate – Albumreview

Bob Dylan: Triplicate – Albumreview

Dylans genussvoller American Songbook-Höhepunkt Mit der Veröffentlichung von “Shadows In The Night” zu Beginn des Jahres 2015 verblüffte und irritierte Bob Dylan mal wieder seine Fangemeinde. Auf dem Album waren zehn Songs des American Songbook zu finden, die einst von Frank Sinatra aufgenommen worden sind. Es war mal wieder eine der vielen Entscheidungen in Dylans Karriere, die seine Hörer in zwei Lager spaltete. Weil Bob Dylan aber diese Art Fan-Problematik noch nie interessierte (wieso auch?)…

Lesen

Bob Dylan: Fallen Angels – Album Review

Bob Dylan: Fallen Angels – Album Review

Weitere Interpretationen amerikanischer Standards, immer noch melancholisch und schwermütig von Gérard Otremba Sehr lange schon hat ein Bob Dylan-Album seine Fangemeinde nicht mehr so gespalten wie das im Januar 2015 veröffentlichte Shadows In The Night. War man sich in der Rezeption seiner bärenstarken Alben wie Time Out Of Mind, Love And Theft und Tempest, sowie den sehr guten “Modern Times” und Together Through Life noch weitgehend einig, zog Shadows In The Night einen Schnitt durch…

Lesen

Bob Dylan live in Hamburg – Konzertreview

Bob Dylan live in Hamburg – Konzertreview

Als lässiger Crooner präsentiert sich Bob Dylan bei seinem Konzert am 09.11. in der Hamburger Sporthalle von Gérard Otremba (Foto: Karsten Jahnke GmbH) Und wieder sind zwei Jahre ohne ein Bob Dylan-Konzert in Hamburg vergangen. Im Oktober 2013 beehrte der Meister aus Duluth, Minnesota, für zwei Konzerte die Hansestadt, seitdem suchte er sich norddeutsche Städte wie Flensburg oder Rostock für seine Gigs auf der Neverending-Tour aus. Nun endlich wieder die schöne Elbestadt und dann ausgerechnet…

Lesen

Bob Dylan: Shadows In The Night – Album Review

Dylans unendlich traurige, zeitlos schöne Sinatra-Variationen von Gérard Otremba Bob Dylan hat mit seinen in den letzten 25 Jahren veröffentlichten Alben kaum mehr was falsch gemacht. Mit Oh Mercy schaffte er 1989 die Wende aus den mediokren 80er Jahren, mit Time Out Of Mind 1997 hinterließ er das erste große Meisterwerk seit

Lesen