Belle and Sebastian live in Hamburg

Belle and Sebastian live in Hamburg

Entzückende Popmomente mit Belle and Sebastian von Gérard Otremba Eine Zeitreise mit zeitlos schönen Songs offerieren Belle and Sebastian bei ihrem Konzert in der Großen Freiheit. Die Zeitreise Teil eins beginnt mit der Vorgruppe Those Dancing Days, einer fünfköpfigen schwedischen Frauencombo, die sich dem keyboardlastigen New Wave-Sound der Spät-70er und Früh-80er hingibt. Erinnerungen an die frühen The Cure oder Depeche Mode werden wach, nur fröhlicher. Macht Laune, den Mädels zuzuhören. Belle and Sebastian als gefühlte…

Lesen

The Low Anthem live in Hamburg 2011

The Low Anthem live in Hamburg 2011

Folk-Pop und Andacht im Uebel & Gefährlich von Gérard Otremba Auf ihrer Deutschland-Tour macht die amerikanische Formation The Low Anthem Halt in Hamburg und bringt mit The Head And The Heart eine weitere zu entdeckende Band aus den Vereinigten Staaten als Support mit. Beide Gruppen bereichern die Geschichte des American-Songbook beeindruckend auf ihre jeweilige Art und Weise. Die Vorgruppe The Head And The Heart spielt unbekümmerten Folk-Pop Die Band The Head And The Heart setzt…

Lesen

Freelance Whales und Broken Records live in Hamburg

Freelance Whales und Broken Records live in Hamburg

Spielerischer Pop von Gérard Otremba „Don’t fix my smile, life is long enough, we will put this flesh into the ground again“. Dieser ständig wiederkehrende und abschließende Chorus aus „Generator 2nd Floor“, dem letzten Song der Freelance Whales vor der Zugabe, bleibt einfach sofort im Gedächtnis haften. Man nimmt ihn gut gelaunt aus dem Konzert mit auf den Nachhauseweg, summt und singt ihn vor sich hin und freut sich des Lebens. Die eingängige Melodie des…

Lesen

Superpunk live im Hamburger Knust 2010

Superpunk live im Hamburger Knust 2010

Kein Punk, aber viel Rock’n’Roll- und Beatmusik boten Superpunk beim Konzert am Dienstag, 28.12.2010, im Hamburger Knust von Gérard Otremba Für Uneingeweihte ist der Bandname Superpunk sehr irreführend. Super Punkmusik im Stile der Sex Pistols bekommt man von der Hamburger Band nicht wirklich zu hören. Vielmehr sind ihre musikalischen Wuzeln in den 50er- und 60er Jahren zu suchen, im Rock’n’Roll und Beat der damaligen Zeit. Beat- und Rock’n’Roll-Tanzmusik mit deutschen Texten Im Prinzip ist Superpunk…

Lesen

Arcade Fire live in der Düsseldorfer Philipshalle 2010

Arcade Fire live in der Düsseldorfer Philipshalle 2010

Die kanadische Band Arcade Fire brilliert am 29.11.2010 mit pathetischem Indie-Rock-Pop und verzückt die Fans bis hin zum Erweckungserlebnis von Gérard Otremba Die Faszination der kanadischen Band Arcade Fire bleibt auch nach nunmehr drei veröffentlichten Alben ungebrochen, ja, sie steigt sogar von Jahr zu Jahr. Nach dem furiosen Debüt „The Funeral“ (2004) und dem nicht minder beeindruckenden „Neon Bible“ (2006) legte die aus Montreal stammende Formation dieses Jahr mit „The Suburbs“ das vielleicht poppigste Werk…

Lesen

Giant Sand und Steve Wynn live im Hamburger Uebel & Gefährlich

Giant Sand und Steve Wynn live im Hamburger Uebel & Gefährlich

Bester Garagenrock von Steve Wynn und seiner Band The Miracle 3 sowie dunkler Country-Noir-Flair von Giant Sand als Double-Feature im Uebel & Gefährlich von Gérard Otremba Es war ja schon eine etwas unglückliche Terminierung, Steve Wynn im Knust und Giant Sand im uebel & gefährlich, circa 200 Meter Luftlinie voneinander entfernt gleichzeitig auftreten zu lassen. Nachdem die befreundeten Musiker Wynn und Howe Gelb, Kopf der Formation Giant Sand, diese auch für Fans unleidliche Terminkollision bemerkten,…

Lesen

Giant Sand und Steve Wynn live im Hamburger Uebel & Gefährlich

Giant Sand und Steve Wynn live im Hamburger Uebel & Gefährlich

Bester Garagenrock von Steve Wynn und seiner Band The Miracle 3 sowie dunkler Country-Noir-Flair von Giant Sand als Double-Feature im Uebel & Gefährlich von Gérard Otremba Es war ja schon eine etwas unglückliche Terminierung, Steve Wynn im Knust und Giant Sand im uebel & gefährlich, circa 200 Meter Luftlinie voneinander entfernt gleichzeitig auftreten zu lassen. Nachdem die befreundeten Musiker Wynn und Howe Gelb, Kopf der Formation Giant Sand, diese auch für Fans unleidliche Terminkollision bemerkten,…

Lesen

Joe Jackson live in der Hamburger Fabrik am 10.11.2010

Joe Jackson live in der Hamburger Fabrik am 10.11.2010

Ein souveräner Joe Jackson präsentiert dem Hamburger Publikum eine routinierte Rückschau seines musikalischen Oeuvres, Überraschungen inklusive von Gérard Otremba Selbstverständlich betritt der schlaksige Joe Jackson die Bühne im Anzug, setzt sich ans Piano und beginnt den Abend mit „It’s Different For Girls“, einem sehr alten Hit aus seinem zweiten, 1979 erschienen Album „I’m The Man“. Es ist in den letzten Jahren ruhig geworden um Joe Jackson. Seine letzte CD „Rain“ erschien bereits vor fast drei…

Lesen

Blurt live im Hamburger Fundbureau

Blurt live im Hamburger Fundbureau

Ted Milton präsentiert mit seiner Band Blurt einen faszinierenden Mix aus Free-Jazz, Avantgarde-Rock und Jazz-Punk von Gérard Otremba Traditionell spät beginnen die Blurt-Konzerte im Hamburger Fundbureau. Der Hinweis des eigentlichen Beginns um 21.45 Uhr wird alljährlich zu Makulatur, denn vor 22.30 beginnt Blurt hier kein Konzert, das war schon letztes Jahr so, und änderte sich am 28.10.2010 nur unwesentlich. Um 22.25 Uhr betritt Ted Milton, Komponist, Saxophonist und Sänger der britischen Formation Blurt, zusammen mit…

Lesen

The Gaslight Anthem rocken die Reeperbahn

The Gaslight Anthem rocken die Reeperbahn

Heute die Große Freiheit, morgen die ganze Welt? In Hamburg spielten The Gaslight Anthem am 27.10.2010. einen von Bruce Springsteen beseelten Rock`n`Roll von Gérard Otremba In der seit Wochen ausverkauften Großen Freiheit 36 bewerb sich Chuck Ragan im Vorprogramm von The Gaslight Anthem als Nachfolger von Bruce Springsteen. Allerdings ohne die Opulenz der E-Street-Band. Mit Mundharmonika und Klampfe, sowie einem Waldschrat ähnlichen Geiger an seiner Seite, schrie sich der aus Florida stammende Songwriter beherzt die…

Lesen
1 25 26 27 28