The Kooks: Let’s Go Sunshine – Albumreview

The Kooks: Let’s Go Sunshine – Albumreview

Die unverschämte Catchyness der neuen The Kooks-Songs Zuletzt entfernten sich The Kooks von ihrem angestammten Indie-Gitarrenpop und experimentierten auf Listen mit Soul, R&B und Synthesizern. Das gefiel sicherlich nicht allen Fans der ersten Stunde, bot aber einige originelle Einfälle. Das ist vier Jahre her, dazwischen veröffentlichte die Band aus Brighton letztes Jahr noch ein Best-Of-Album und begab sich auf eine ausgedehnte Tour. Ursprünglich sollte das fünfte Album an Listen anknüpfen und von weiteren elektronischen Impulsen…

Lesen

Cullen Omori: The Diet – Album Review

Cullen Omori: The Diet – Album Review

Cullen Omori bleibt ein kostbarer Geheimtipp Zu großem Ruhm haben es Smith Westerns nicht gebracht. Vielleicht waren sie einfach ein paar Jahre zu früh. Heute träfe der mit reichlich 70s-Glam geschmückte Indierock der Chicagoer sicher tiefer ins Mark des Zeitgeistes. Anstatt zu klagen, entschied sich Sänger Cullen Omori, solo weiterzumachen. Nach dem charmanten Debut „New Misery“ von 2016 legt er nun sein neues Album vor. Die Liebeslieder des Cullen Omori „The Diet“ versammelt zwölf gitarrenpoppige…

Lesen

Sunflower Bean Live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Sunflower Bean Live in Hamburg 2018 – Konzertreview

Mit Spielfreude und facettenreichen Sounds erobern Sunflower Bean Hamburg Mit Sunflower Bean kam am 12.04.2018 eine der fleißigsten jungen Bands der Amerikanischen Ostküste in die SkyBar des Molotow. Diese Band ist hochtalentiert und heiß darauf ihre Songs live auf die Bühne zu bringen. Als Support gesellte sich sehr spontan noch das Hamburger Indie-Trio Die Cigaretten dazu. Die Cigaretten aus Hamburg supporteten spontan Kurz bevor sich die Türen der SkyBar öffneten, wurde in der Facebook-Veranstaltung gepostet,…

Lesen

Grandaddy: Last Place – Album Review

Grandaddy: Last Place – Album Review

Starkes Grandaddy-Comeback nach zehn Jahren Pause Das ist doch mal ein Comeback. Nach einer Dekade Pause veröffentlicht die amerikanische Indie-Pop-Rock-Band Grandaddy mit Last Place ein neues Album. Mastermind Jason Lytle fühlte sich vor zehn Jahren ausgebrannt, der Tour-Alltag mit Grandaddy ließ ihn „niedergeschlagen, halbtot und elend“ zurück. Lytle siedelte in die abgeschiedenen Weiten Montanas um, nahm zwei Soloalben auf, ließ sich 2012 zu einer Grandaddy-Reunion-Tour überreden, an der er zur eigenen Überraschung durchaus Gefallen fand….

Lesen