Simon Beckett: Verwesung

Simon Beckett: Verwesung

Irre Spannung von Gérard Otremba Wie selbstverständlich erklomm „Verwesung“ von Simon Beckett bereits in der ersten Verkaufswoche die Spitzenposition der Spiegel-Bestseller-Liste. Der nunmehr vierte Kriminalroman um den forensischen Anthropologen Dr. David Hunter erfreut sich bei den Thriller-Lesern also ebenso großer Beliebtheit wie seine drei Vorgänger. David Hunter und die unerfreuliche Vergangenheit Simon Beckett schickt seine Leser in den ersten Kapiteln von „Verwesung“ in die Vergangenheit von David Hunter. Zu diesem Zeitpunkt sind seine Frau und…

Lesen

Arne Dahl: Opferzahl

Arne Dahl: Opferzahl

Der neunte Band der A-Gruppe von Gérard Otremba Unter dem Pseudonym Arne Dahl veröffentlicht der schwedische Romancier Jan Arnald seit Ende der 90er sensationelle Kriminalromane um die Stockholmer Sonderermittler der A-Gruppe. Dies ist die einfach zu merkende Abkürzung für den doch recht sperrigen Titel „Sondereinheit für Gewaltverbrechen von internationalem Charakter bei der Reichskriminalpolizei“. Alter Schwede! Jan Arnald, sein Pseudonym Arne Dahl, und die Krimis über die A-Gruppe Der promovierte Literaturwissenschaftler Jan Arnald ist unter anderem…

Lesen

The Felice Brothers live in Hamburg

The Felice Brothers live in Hamburg

Nächtliches aus dem Uebel & Gefährlich von Gérard Otremba Es ist ein Abend der vorweggenommen Nachtklänge. Mit AA Bondy und Band im Vorprogramm und den Felice Brothers als Hauptact treten zwei ausgesprochen nachtwandlerisch klingende Gruppen an diesem tristen Dezemberabend im Hamburger Uebel & Gefährlich auf. Dort, wo sowieso schon die Lichter auf Halbmast brennen und schummrige Deckenbeleuchtung den direkten Nachbarn fast unkenntlich macht, spielen AA Bondy und die Felice Brothers den passenden Soundtrack zum Raum….

Lesen

The Head And The Heart live in Hamburg 2011

Entfesselter Neo-Folk-Rock von Gérard Otremba Es ist mehr als interessant, den Werdegang einer jungen, in Europa noch weitgehend unbekannten Band zu beobachten. Die aus Seattle stammende Formation The Head And The Heart tauchte im März 2011 als Support von The Low Anthem erstmals im Uebel & Gefährlich in Hamburg auf. Schon damals war das Publikum mehr als angetan von dem ausgelassenen Folk-Rock des Sextetts aus dem Nordwesten der USA. Ein noch größeres Auditorium erreichten The…

Lesen

Cowboy Junkies live in Hamburg

Cowboy Junkies live in Hamburg

Erhabene Schönheit von Gérard Otremba Sie fielen damals jenseits aus Raum und Zeit, die Cowboy Junkies, als sie die Musikverrückten dieser Welt 1988 mit „The Trinity Session“ entzückten. Im Jahr zuvor in der „Church of Holy Trinity“ in Toronto aufgenommen, verblüfften die kanadischen Geschwister Margo, Michael und Peter Timmins durch einen entrückten, leisen und langsamen Vortrag ihrer Songs. Es hatte etwas Gespenstisches und Berührendes, wie sie „I’m So Lonesome I Could Cry“ von Hank Williams…

Lesen

Bob Dylan und Mark Knopfler live in Hamburg

Bob Dylan und Mark Knopfler live in Hamburg

Zwei Weltstars in Hamburg von Gérard Otremba Manch einer wird sich über die Kombination Bob Dylan und Mark Knopfler gewundert haben, doch so abwegig ist diese Doppel-Headliner-Tour nun auch wieder nicht. Schließlich spielte Mark Knopfler bereits 1979 auf Dylans „Slow Train Coming“-Album Gitarre und später auch auf „Infidels“, das er dann auch gleich produzierte. Hamburg erlebt einen souveränen Mark Knopfler mit Irish Folk und viel Blues Und trotzdem könnte die musikalische Aufarbeitung ihres Oeuvres unterschiedlicher…

Lesen

Ryan Adams: Ashes & Fire

Ryan Adams: Ashes & Fire

Intime neue Ryan Adams-Songs von Gérard Otremba Das Warten hat ein Ende. Nach drei langen Jahren meldet sich der amerikanische Songwriter Ryan Adams mit „Ashes & Fire“ zurück. Man hat ihn wahrlich vermisst, den nun fast 37-jährigen Musiker aus Jacksonville, North Carolina. Nachdem er bereits in den 90ern mit seiner damaligen Band Whiskeytown ganz famose Alternative-Country-Platten herausbrachte, gab es dann im Jahre 2000 seinen ersten Solo-Ritt mit Heartbraker. Und was war das für eine Offenbarung….

Lesen

Wilco: The Whole Love

Wilco: The Whole Love

Der nächste Wilco-Geniestreich von Gérard Otremba In ihrer mittlerweile 17-jährigen Bandkarriere schenkte die aus Chicago stammende Formation Wilco der Musikwelt bereits diverse außergewöhnliche Alben. Ob nun die Country-Rock-lastige Doppel-LP „Being There“ oder die mit Pop-Perlen verzierte „Summerteeth“, die zwischen Folk und progressiven Art-Rock wechselnde „Yankee Hotel Foxtrott“ oder die von den Beatles und Bob Dylan geprägte „A Ghost Is Born“-CD, Sänger und Songwriter Jeff Tweedy blieb sich letztendlich immer treu und wechselte die Farben doch…

Lesen

Wolfgang Schorlau: Die letzte Flucht

Wolfgang Schorlau: Die letzte Flucht

Neuer Fall für Georg Dengler von Gérard Otremba Es ist schon sehr tricky von Wolfgang Schorlau, ausgerechnet einen ehemaligen BKA-Ermittler als Privatdetektiv in Stuttgart ermitteln zu lassen. Und diesen auch noch als Sympathikus zu zeichnen. Schließlich diente Georg Dengler jahrelang dem Staat, nicht unbedingt die beste Voraussetzung, um mit einem „linken“ Schriftsteller wie Schorlau zu kooperieren. Scheinbar aber ein gute, um sich mit deutscher Zeitgeschichte auseinanderzusetzen. Privatdetektiv Georg Dengler ermittelt in „Die letzte Flucht“ in…

Lesen

Katzenjammer: A Kiss Before You Go

Katzenjammer: A Kiss Before You Go

Gute Unterhaltung mit Katzenjammer von Gérard Otremba Schon mit ihrem Debüt-Album „Le Pop“ bereicherten Anne Marit Bergheim, Marianne Sveen, Solveig Heilo und Turid Jörgenson, alias Katzenjammer, die Popwelt mit einer wilden Mischung zwischen Chanson, Folk, Rock und Polka. Und jede von ihnen spielt irgendwie auch alle Instrumente. Ein Wahnsinn. Und der geht mit „A Kiss Before You Go“ in die zweite Runde. Katzenjammer und die Fröhlichkeit von „I Will Dance (When I Walk Away)“ Sie…

Lesen
1 67 68 69 70 71 72