Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex 2 – Roman

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex 2 – Roman

Erneut ein radikaler Gesellschaftsroman von Virginie Despentes Wir erinnern uns: Der angesehene ehemalige Plattenladenbesitzer und DJ Vernon Subutex ist am Ende des ersten Bandes als Opfer des globalen Turbokapitalismus auf der Straße gelandet. Im zweiten Teil der Trilogie von  Virginie Despentes findet er sich als Obdachloser in dem Pariser Randgebiet Buttes Chaumont wieder und wird von Tippelbruder Charles unter die Fittiche genommen. Vernons frühere Wegbegleiter können sein Verschwinden nicht einfach hinnehmen, starten einen Online-Aufruf und…

Lesen

Michael Chabon: Moonglow – Roman

Michael Chabon: Moonglow – Roman

Ein skurriler, witziger und von Ideen überbordender neuer Michael Chabon-Roman Das Leben der eigenen Familie thematisierte Michael Chabon bereits in seinen in Starbesetzung verfilmten Frühwerken „Die Geheimnisse von Pittsburgh“ und „Wonder Boys“. Die außergewöhnlichste fiktive Familienbiographie hat der 1963 in Washington D.C. geborene Schriftsteller in seinem neuen, nach dem Glenn Miller-Stück benannten Roman „Moonglow“ geschrieben. Basierend auf den Lebensbericht eines Onkels seiner Mutter, entwirft Michael Chabon in „Moonglow“ eine detaillierte und facettenreiche Geschichte um die…

Lesen

Uwe Timm: Ikarien – Roman

Uwe Timm: Ikarien – Roman

  Uwe Timms Deutschstunde der besonderen literarischen Art Uwe Timm, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller der letzten fünfundvierzig Jahren, kehrt vier Jahre nach Vogelweide mit seinem neuen Roman Ikarien auf die Prosabühne zurück. Wer noch immer kein Buch des 1940 in Hamburg geborenen Autors gelesen haben sollte, wem also weder Heißer Sommer, Morenga und Die Entdeckung der Currywurst noch Johannisnacht, Rot oder Am Beispiel meines Bruders sowie Der Freund und der Fremde ein Begriff sind,…

Lesen

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex – Roman

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex – Roman

  Ein radikaler, rauschhafter und großartiger Gesellschaftsroman der französischen Autorin Virginie Despentes „Das Leben des Vernon Subutex“ ist eine Chronik des stetigen Niedergangs seines Protagonisten. Das Leben des Vernon Subutex ist ein wahnsinniges Buch. Ein wahnsinnig gutes Buch. Zwanzig Jahre lang führte Vernon Subutex in Paris den Plattenladen Revolver (seinen Laden nach einem bedeutenden Beatles-Album zu nennen ist für jeden Musikenthusiasten ein genüssliches Bonmot), bevor er ihn aus wirtschaftlichen Gründen aufgeben musste. Anschließend ist Subutex…

Lesen

Isabel Bogdan: Der Pfau – Roman

Isabel Bogdan: Der Pfau – Roman

Ein amüsant-heiterer, beschwingter Debütroman der Hamburger Übersetzerin Isabel Bogdan von Gérard Otremba Die Eitelkeit, die dem Pfau gerne als Wesensmerkmal zugestanden wird, kann man dem Debütroman der Hamburger Publizistin Isabel Bogdan nicht unterstellen. Doch der Pfau in Bogdans gleichnamigen Roman hat einen Hau, einen Blau-Hau, um genau zu sein. Niemand auf dem zu Feriencottages umgebauten, am Fuße der schottischen Highlands gelegenen Anwesen von Lord und Lady McIntosh kann sich die plötzliche Aversion eines der zahlreichen…

Lesen

Wolfgang Schorlau: Die schützende Hand – Kriminalroman

Wolfgang Schorlau: Die schützende Hand – Kriminalroman

Der achte und brisanteste Fall um den Stuttgarter Privatermittler Georg Dengler von Gérard Otremba Wolfgang Schorlau fasst in seinen Kriminalromanen immer ein heißes Eisen an. Sein in Stuttgart ansässiger Privatdetektiv und ehemaliger Zielfahnder des Bundeskriminalamtes (BKA) Georg Dengler tauchte in die RAF-Vergangenheit ab (Die blaue Liste), rollte das Attentat auf das Oktoberfest von 1980 neu auf (Das München-Komplott) und legte sich mit der Pharma- („Die letzte Flucht„) und Fleischindustrie (Am zwölften Tag) an. In Die…

Lesen

Interview mit dem Autor und Rockmusiker Thees Uhlmann

Interview mit dem Autor und Rockmusiker Thees Uhlmann

Ein Exzess der Gefühle Aufgezeichnet und fotografiert von Gérard Otremba Während der Frankfurter Buchmesse hatte ich das Vergnügen, ein Interview mit Thees Uhlmann führen zu dürfen. Der Rockmusiker hat unlängst seinen ersten Roman Sophia, der Tod und ich beim Kölner Verlag Kiepenheuer & Witsch veröffentlicht. Über seine Gefühlslage beim Schreiben des Romans sowie über die Buch- und Musikbranche stand mir Thees Uhlmann Rede und Antwort. Thees, eine Woche vor der Frankfurter Buchmesse ist Dein Debütroman…

Lesen

Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich – Roman

Thees Uhlmann: Sophia, der Tod und ich – Roman

Ein schräger und ultrakomischer Debütroman des Rockmusikers Thees Uhlmann von Gérard Otremba Und dann steht er plötzlich vor der Tür. Der Tod höchstpersönlich. Völlig überraschend auch für den an seiner Umwelt reichlich desinteressierten Ich-Erzähler von Thees Uhlmanns Debütroman Sophia, der Tod und ich, der das alles für einen makabren Scherz hält, sich wundert, wieso überhaupt jemand bei ihm klingelt, und dem Tod die Tür vor der Nase zugeknallt. Doch nur Augenblicke später erscheint ihm dieser…

Lesen

Volker Kutscher: Märzgefallene – Kriminalroman

Volker Kutscher: Märzgefallene – Kriminalroman

Die perfekte Fortsetzung einer der wichtigsten deutschen Krimireihen von Gérard Otremba Die Zeiten haben sich geändert. In Märzgefallene, dem fünften Fall um Kommissar Gereon Rath, ist der Kölner Autor Volker Kutscher im Jahre 1933 angekommen. Die Nazis sind an der Macht, Adolf Hitler von Reichspräsident Hindenburg zum Reichkanzler ernannt, und die Reichstagswahl am

Lesen
1 2