Marianne Philips: Die Beichte einer Nacht

Marianne Philips: Die Beichte einer Nacht

Wiederentdeckung des 1930 veröffentlichten, intensiven Romans “Die Beichte einer Nacht” der niederländischen Autorin Marianne Philips Die 1886 im Amsterdam geborene Marianne Philips war Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei und wurde 1919 als eine der ersten Frauen in den Gemeinderat ihres Wohnortes Bussum gewählt. Ihr politisches Engagement teilte sie mit der Haushaltsführung sowie der Erziehung dreier Kinder. Philips erkrankte Ende der 20er-Jahre und fand während einer psychoanalytischen Behandlung zum Schreiben. „Die Beichte einer Nacht“, ihr zweiter, 1930…

Lesen

Simone Lappert: Der Sprung – Roman

Simone Lappert: Der Sprung – Roman

Simone Lappert begeistert mit ihrem neuen Roman „Der Sprung“ Am Anfang steht der Sprung. Eigentlich ist der Sprung gar keiner, denn Manu „macht einen Schritt ins Leere, setzt den Fuß in die Luft und lässt sich fallen“. Überwältigend, präzise und detailliert beschreibt Simone Lappert auf der ersten Seite ihres neuen, sinnigerweise „Der Sprung“ betitelten Romans den freien Fall in die Tiefe. Als Manu knapp 300 Seiten später unten aufkommt, hat sich das Leben diverser Personen…

Lesen

Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe – Roman

Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe – Roman

Ein leider enttäuschender neuer Roman von Bernhard Schlink von Gérard Otremba Bevor Bernhard Schlink 1995 mit Der Vorleser die Literaturwelt im Sturm eroberte, und anschließend den nicht minder lesenswerten Erzählband Liebesfluchten veröffentlichte, schrieb er zwei ausgezeichnete Kriminalromane. Selbs Justiz, gemeinsam mit Walter Popp, und Selbs Betrug, 2001 folgte mit Selbs Mord der Trilogie-Abschluss, gehören zu den wichtigsten und

Lesen

Anthony McCarten: funny girl

Vorzügliche, sehr unterhaltsame Satire von Anthony McCarten von Gérard Otremba Sie ist  wirklich ein lustiges Mädchen, die Protagonistin aus funny girl, dem neuen Roman von Anthony McCarten. Azime Gevas, oder „einfach nur Azime“, wie sie sich selbst bei ihren Auftritten als Comedian auf der Bühne nennt. Azime ist 20 Jahre jung, kurdisch-muslimischer Herkunft und wohnt seit klein auf in einem heruntergekommenen Londoner Vorort, jobbt im kurz vor dem Bankrott

Lesen