Grizzly Bear: Painted Ruins – Album Review

Grizzly Bear: Painted Ruins – Album Review

  Ein Album, nicht ganz von dieser Welt und doch ein Kandidat für die Jahresbestenliste Einst von Sänger und Songwriter Ed Droste als Soloprojekt begonnen, mausert sich Grizzly Bear zu einer der wichtigsten Indie-Rock-Band der Nuller-Jahre. Mit dem zweiten Album Yellow House komplettierten Christopher Bear, der bereits beim Debüt Horn Of Plenty mit von der Partie war, Chris Taylor und Daniel Rossen das Line-Up.  Schnell etablierte sich das Quartett als ein musikalisches Aushängeschild der Brooklyn-Szene…

Lesen

Song des Tages: Wem du’s heute kannst besorgen von Faber

Song des Tages: Wem du’s heute kannst besorgen von Faber

  „Wem du’s heute kannst besorgen“ von Faber heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Es ist die neue, mittlerweile dritte Single des Schweizer Musikers, die er aus seinem, an dieser Stelle bereits besprochenen Debütalbum Sei ein Faber im Wind ausgekoppelt hat. Ein Song, der sehr schön den besonderen Humor von Faber zeigt. Viel Vergnügen  mit „Wem du’s heute kannst besorgen“ von Faber (Beitragsbild: Fabien J.R. Raclet, Vertigo Berlin)

Lesen

Patti Smith live in Hamburg – Konzertreview

Patti Smith live in Hamburg – Konzertreview

  Patti Smith bringt den Frieden, die Liebe und die Kraft in den Hamburger Stadtpark Der 16.08. ist ein ominöser Tag in der Rockgeschichte. Am 16.08.1977 verstarb der „King“ Elvis Presley. Exakt also 40 Jahre nach dem Ableben des großen Rock’n’Roll-Stars beehrt mal wieder die wundervolle Patti Smith Hamburg und gibt ein Konzert voller Spiritualität im Winterhuder Stadtpark. Sie lässt es sich selbstverständlich nicht nehmen, Elvis Presley zu gedenken und stimmt als erste Zugabe ein…

Lesen

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex – Roman

Virginie Despentes: Das Leben des Vernon Subutex – Roman

  Ein radikaler, rauschhafter und großartiger Gesellschaftsroman der französischen Autorin Virginie Despentes „Das Leben des Vernon Subutex“ ist eine Chronik des stetigen Niedergangs seines Protagonisten. Das Leben des Vernon Subutex ist ein wahnsinniges Buch. Ein wahnsinnig gutes Buch. Zwanzig Jahre lang führte Vernon Subutex in Paris den Plattenladen Revolver (seinen Laden nach einem bedeutenden Beatles-Album zu nennen ist für jeden Musikenthusiasten ein genüssliches Bonmot), bevor er ihn aus wirtschaftlichen Gründen aufgeben musste. Anschließend ist Subutex…

Lesen