Arcade Fire: Everything Now – Album Review

Arcade Fire: Everything Now – Album Review

  Ein mediokres und zerrissenes neues Arcade Fire-Album Sie waren die Rettung des Indie-Pop-Rock. Damals im Jahre 2004, als Funeral, das Debütalbum von Arcade Fire, wie ein Orkan über uns hereinbrach. Funeral gehört zu den besten Alben der Nuller-Jahre und diesem rauschhaften Bildersturm ließ das Kollektiv um Win Butler und Regine Chassagne drei Jahre später ein ähnlich glorreiches Neon Bible und 2010 ein makelloses Popalbum mit dem Titel The Suburbs folgen. Die Hinwendung zum Clubsound…

Lesen

Song des Tages: Neighbors von Grizzly Bear

Song des Tages: Neighbors von Grizzly Bear

  Einen neuen Song aus ihrem fünften Album Painted Ruins stellt die amerikanische Indie-Folk-Rock-Band Grizzly Bear mit „Neighors“ vor. „Neighbors“ ist nach „Three Rings“, „Mourning Sound“ und „Four Cypresses” bereits der vierte Vorabtrack aus der am 18.08. via RCA Records erscheinenden Platte. „Neighbors“ changiert traumverloren zwischen verwunschenen Harmoniegesängen und hypnotischer Magie. Süchtigmachend. Viel Vergnügen mit dem heutigen Song des Tages bei Sounds & Books, „Neighbors“ von Grizzly Bear (Beitragbild: Tom Hines).

Lesen