Karen Köhler: Miroloi – Roman

Karen Köhler: Miroloi – Roman

“Miroloi” von Karen Köhler: Brutal nüchtern und außergewöhnlich poetisch Miroloi – kein neues italienisches Halbfertiggericht, sondern ein von Frauen gedichtetes und gesungenes Totenlied in der Tradition der griechisch-orthodoxen Kirche zum einen und zum anderen Titel von Karen Köhlers vielbesprochenem ersten Roman. Sollte jemand mal eine Karen Köhler gekannt haben und sich jetzt fragen, ob das “DIE Karen Köhler?!”ist, so sei geantwortet: je nachdem. Und zwar je nachdem, ob damit jene 1974 in Hamburg geborene Dramatikerin,…

Lesen

Robert Seethaler: Das Feld – Roman

Robert Seethaler: Das Feld – Roman

Die Toten erzählen das Leben einer Kleinstadt In seinem Erfolgsroman Ein ganzes Leben benötigt Robert Seethaler lächerliche 160 Seiten, um ein ganzen Leben zu erzählen. In seinem neuen, bereits die Spitze der Buchcharts erklommenen Werk Das Feld sind es 29 Personen, die in kurzen Kapiteln Einblick in ihr abgelaufenes Leben geben, die Seethaler auf nunmehr 240 Seiten zu einem gefühlvollen Panorama der fiktiven Kleinstadt Paulstadt verdichtet. Das Feld ist der Friedhof von Paulstadt, wo ein…

Lesen

Rolf Lappert: Über den Winter – Roman

Rolf Lappert: Über den Winter – Roman

Ein leiser, unaufdringlicher und bewegender Familienroman von Gérard Otremba Im Prinzip setzt uns der Schweizer Autor Rolf Lappert in seinem neuen Roman Über den Winter ein trostloses Setting vor. Hamburg im Winter. Es ist kalt, sehr kalt. So kalt, dass sogar die Außenalster während des Handlungsverlaufs einfriert, ein nicht allzu häufig auftauchendes Phänomen in der Hansestadt, die ein durch und durch tristes Romanbild abgibt, der Stadtteil Wilhelmsburg zur heruntergekommenen Eintönigkeit verdammt. Der Grund für die…

Lesen
1 2