Yonathan Avishai: Joys And Solitudes

Yonathan Avishai: Joys And Solitudes

Das Debüt des Pianisten Yonathan Avishai bei ECM Records Als Sideman für den Trompeter Avishai Cohen hat Yonathan Avishai bereits auf sich aufmerksam gemacht. Doch der israelische Pianist, der in Frankreich lebt, hat darüber hinaus auch ein eigenes Trio, zu dem Bassist Yoni Zelnik und Schlagzeuger Donald Kontomanou gehören. “Modern Times” nennt sich die Formation, die sich in ihrer Arbeit dem stetigen Wandel widmet. “Joys And Solitudes” ist das Debüt auf dem Label ECM, mit dem das Trio…

Lesen

Vijay Iyer Sextet und Nik Bärtsch’s Ronin live in Hamburg

Vijay Iyer Sextet und Nik Bärtsch’s Ronin live in Hamburg

Starke ECM-JazzNight mit dem Vijay Iyer Sextet und Nik Bärtsch’s Ronin in der Hamburger Elbphilharmonie Zwei Hochkaräter an einem Abend: Die ECM JazzNight am 07.11.2018 in der Hamburger Elbphilharmonie war ein Schaulaufen des modernen Jazz. Wenige Monate vor dem 50. Geburtstag zeigten Nik Bärtsch’s Ronin und das Vijay Iyer Sextet stellvertretend die fortwährende Qualität und den ewigen Innovationsgeist des Münchener Labels. “Groove-Musik” von Nik Bärtsch’s Ronin Den Auftakt macht Nik Bärtsch aus der Schweiz mit seinem…

Lesen

Siwan: Nahnou Houm – Album Review

Siwan: Nahnou Houm – Album Review

  Was wäre, wenn Arabische Musik, andalusische Musik und europäischer Barock: Das sind die Zutaten für den Sound von Siwan, einem internationalen Kollektiv unter der Leitung des norwegischen Keyboarders, Komponisten und Arrangeurs Jon Balke. Schon das selbstbetitelte ECM-Debüt von 2009 erhielt weltweit hervorragende Kritiken und wurde unter anderem mit dem Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Nun sind Balke und sein 13 Mitmusiker mit dem Album „Nahnou Houm“ zurück. Das Konzept ist ähnlich, wird diesmal jedoch…

Lesen

Anouar Brahem: Blue Maqams – Albumreview

Anouar Brahem: Blue Maqams – Albumreview

  Akustischer Brückenschlag „Maquam“ bezeichnet im Arabischen den Modus eines Musikstücks, charakterisiert durch das modale System in der arabischen Musik. „Blue Maqams“ ist demnach ein Blues-Album, oder besser: ein Kind Of Blue-Album. Denn Anouar Brahem, der tunesische Oud-Virtuose hat es mit den beiden Jazz-Legenden Dave Holland und Jack DeJohnette an Bass und Schlagzeug eingespielt, die bereits gemeinsam für Miles Davis die Rhythmusgruppe bildeten. Komplettiert wird das Quartett durch den britischen Pianisten Django Bates, der bei…

Lesen

Gary Peacock Trio: Tangents – Albumreview

Gary Peacock Trio: Tangents – Albumreview

  Gary Peacock lässt seinen Bass wieder singen Gary Peacock hat dem Bass im Jazz eine neue Rolle verliehen. Ohne ihn von seiner Funktion als Rhythmusinstrument zu befreien hat er ihm stets ein melodiöses Mitspielen erlaubt, ihn geöffnet für den lyrischen Ausdruck. Mit dieser Spielweise hat er sich schnell einen Namen gemacht und viele Formationen bereichert. In den letzten Jahren brillierte er vor allem im Trio von Keith Jarrett, wo er an der Seite von…

Lesen

Dominic Miller: Silent Light – Album Review

Dominic Miller: Silent Light – Album Review

Leise ins Licht Den meisten ist Dominic Miller kein Begriff. Dabei haben sie ihn mit hoher Wahrscheinlichkeit schon im Konzert gesehen oder zumindest gehört. Denn der 57-jährige Gitarrist hat in seiner illustren Karriere bereits für so unterschiedliche Größen wie Bryan Adams, die Backstreet Boys, Peter Gabriel, Paul Simon, Placido Domingo oder Rod Stewart gespielt. Von ihm stammt sowohl das Intro zu „You Say It Best“ von Ronan Keating als auch das Intro zu „Shape Of…

Lesen