About Songs and Books: Dorit Jakobs und Benjamin Maack live in der Hasenschaukel

About Songs and Books: Dorit Jakobs und Benjamin Maack live in der Hasenschaukel

Musik und Literatur, eine perfekte Liaison in der Hasenschaukel

Text und Fotos von Gérard Otremba

Die von Jörg Tresp veranstaltete Reihe About Songs erfährt seit dem 20.11.2014 eine neue Seite, denn den Songs werden jetzt noch die Books hinzugefügt. Musik und Buch ist natürlich die schönste Verbindung seit Adam und Eva und zum Premierenabend in der Hasenschaukel lud Tresp die Liedermacherin Dorit Jakobs sowie den Schriftsteller Benjamin Maack ein.

kDSC00051

Eine prämierte Erzählung von Benjamin Maack

Der in Hamburg lebende Journalist und Autor Benjamin Maack begann 2004 mit dem Gedichtband Du bist es nicht, Coca Cola ist es nicht sein literarisches Werk, das im Erzählband Die Welt ist ein Parkplatz und endet vor Disneyland drei Jahre später seine Fortsetzung fand. 2012 dann erschien im Hamburger mairsch Verlag mit Monster eine weitere faszinierende Erzählsammlung. Beim About Songs and Books-Abend in der Hasenschaukel liest Maack seine Geschichte Wie man einen Käfer richtig fängt von Joachim Kaltenbach vor, die als Beitrag beim Ingeborg Bachmann-Wettbewerb 2013 den 3sat-Preis gewann. In Buchform ist diese typisch Maack-skurrile, eigenartige, witzige, pointierte und mit der fehlenden letzten Seite garnierte Erzählung noch nicht gepresst. Jedoch schreibt Benjamin Maack sowohl an einem neuen Erzählband, als auch an einem Roman, deren Erscheinungstermine allerdings noch nicht feststehen.

kDSC00066

Dorit Jakobs zwischen Selbstreflexion und Gesellschaftskritik

Wahrscheinlich etwas früher werden die Fans das Debütalbum von Dorit Jakobs in den Händen halten können. Zwar steht ein Veröffentlichungstermin auch hier noch nicht fest, doch arbeitet die Songwriterin fleißig an der Entstehung des Albums und ist guten Mutes, es nächstes Jahr präsentieren zu können. Songs wie „Ich mag dich nur zur Hälfte“ oder „Erwarte nicht zu viel“ haben es zweifellos verdient, auf Platte verewigt und somit einem größeren Publikum vorgestellt zu werden. Es sind klassische Liedermachersongs, die zwischen Selbstreflexion und Gesellschaftskritik changieren. Musik zum Zuhören, ernst mithin, doch immer wieder mit Ironie durchzogen, wie das häufig als „Abrechnungssong“ gebrandmarkte „Mein Soziallleben“ so herrlich beweist. Mit „Konfliktuniversum der Liebesbeziehungen“ hat Dorit Jakobs „eine Art Liebeslied mit einem Hamburger Schule-Titel“, wie sie den Song ankündigt, im Repertoire, das mit dem längeren „Nichts zu tun ist unsere Rebellion“ für diesen About Songs and Books-Abend in der Hasenschaukel endet. Doch bald ist Dorit Jakobs wieder live in Hamburg zu bewundern, und zwar am 06.12.2014 beim Saturday Night Delight im Relaxe Hotel Bellevue und am 05.01.2014 im Goldfischglas bei den Leinen Los-Acoustic Sessions.

kDSC00076

Kommentare

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.