Justin Townes Earle: The Saint Of Lost Causes

Justin Townes Earle: The Saint Of Lost Causes

Der strauchelnde Chaot Justin Townes Earle findet findet Ruhe – und wird zum Optimist

Den Tick hat er von seinem Vater übernommen: Auch Justin Townes Earle (in Anlehnung an Townes Van Zandt) benannte sein Kind nach einem musikalischen Vorbild. Tochter Etta St. James Earle kam 2017 zur Welt. Ihre Geburt hat das Leben des einst rastlosen Vaters grundlegend verändert: „Maybe having a kid has made me look at the world around me more.” Eine Sensibilität und Lebensfreude, die sich auch auf dem neuen Album „The Saint Of Lost Causes“ niederschlägt. Es ist eine vitale, ambitionierte und variantenreiche Arbeit geworden.

Justin Townes Earle verbindet Blues, Americana und Country

Justin Townes Earle The Saint Of Lost Causes Cover New West Records

Townes ist nicht nur als Mensch gereift, sondern auch als Songwriter. Balladen („Mornings In Memphis“, „Frightened By The Sound“), Blues („Don’t Drink The Water“), Boogie („Flint City Shake It“) und Broadway-Pop („Ahi Esta Mi Nina“) stehen hier wie selbstverständlich nebeneinander. Musikalisch steht Earle knöcheltief in der amerikanischen Tradition und schert sich reichlich wenig um Modernismen. Das verleiht seiner Musik etwas Zeitloses. Inhaltlich dagegen ist Earle mitten im heutigen Amerika. Wie ein Berichterstatter erzählt er von Arbeitslosigkeit, Einsamkeit und den kümmerlichen Resten des American Dream. Und zwischendurch immer wieder ungeschminkte Innenschau, vorgetragen mit einer Altersweisheit, die ungewöhnlich ist für einen Jahrgang 1982.

Raus aus dem Schatten

„The Saint Of Lost Causes“ ist ein ehrliches Album, auf dem Earle seine Erfahrungen auf der düsteren Seiten des Lebens nicht verleugnet, aber dennoch Optimismus ausstrahlt. Zwar geraten nicht alle Songs gleich stark. Aber in der Summe ist dies ein verdammt gutes Album, mit dem sich Earle endgültig aus dem Schatten seines Vaters und seinem musikalischen Vorbildes, dessen Namen Justin auch trägt, befreien dürfte.

„The Saint Of Lost Causes“ von Justin Townes Earle erscheint am 24.05.2019 bei New West Records / PIAS / Rough Trade.(Beitragsbild von Joshua Black Wilson)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.