Bohren & Der Club Of Gore: Bohren For Beginners – Album Review

Bohren & Der Club Of Gore: Bohren For Beginners – Album Review

Ein Vierteljahrhundert Bandgeschichte

Vor 25 Jahren gründete sich in Mülheim an der Ruhr einer der seltsamsten und interessantesten Bands der deutschen Nachkriegsgeschichte. Bohren & Der Club Of Gore passten nie in eine Schublade. Die zum Trio zusammengeschrumpfte Band ist immer ein Mysterium geblieben. Ihr Crossover aus Jazz, Doom-Metal und Ambient ist alles andere als massentauglich – und dennoch hat sie es geschafft, sich über die Jahre ein treues Publikum zu erspielen, zu dem auch prominente Musiker wie Mike Patton (Faith No More), Ry-X, John Grant, Soap&Skin oder Thor Harris (Swans) gehören. Zum Silberhochzeits-Jubiläum veröffentlicht PIAS Germany nun die erste Bohren-Retrospektive. 130 Minuten, 17 Songs: Karriere-Highlights, Raritäten, neu Gemischtes sowie mit „Der Angler“ einen komplett neuen Song.

Die große Frage dabei ist: Funktionieren die auf den Alben zu dramaturgisch stimmigen Gesamtwerken zusammenkomponierten Slow-Motion-Stücke auch, wenn man sie aus dem Kontext reißt und isoliert aneinanderreiht? Oder anders gefragt: Können die Jungs auch Singles? Die Antwort ist: Ja. Es funktioniert alles ganz hervorragend. Hochkaräter wie „Sunset Mission“, „Geisterfaust“ und „Black Earth“ ergeben an der Seite von Stücken aus der zweiten Reihe wie etwa „Maximum Black“ oder „Still Am Tresen“ eine ganz neuartiges und stimmiges Bild. Interessant auch, wie sich Stil und Ausdruck im Laufe der Jahre zwar entwickelt haben, Vision und Charakter sich jedoch wie ein roter Faden durchs Werk ziehen.

Und so hält diese Compilation am Ende, was sie verspricht: Sie liefert einen angemessenen Eindruck aus einem Vierteljahrhundert Bandgeschichte und ist der perfekte Einstieg in das Werk dieser so eigenen Band. Auch für Alt-Fans ist diese Veröffentlichung interessant. Zumal hier auch einige Stücke vertreten sind, die ansonsten schwer zu bekommen sind, weil die dazugehörigen Alben aus dem Backkatalog heute nicht mehr erhältlich sind. Bohren & Der Club Of Gore werden ihre gelegentlichen Zeitlupen-Ausflüge in die dunkle Melancholie hoffentlich noch ein weiteres Vierteljahrhundert akustisch dokumentieren. „Bohren For Beginners“ nimmt derweil in aller Seelenruhe die noch Unbefleckten in den Kreis der Eingeweihten auf.

„Bohren for Beginners“ von Bohren & Der Club Of Gore ist am 21.10.2016 bei PIAS Germany erschienen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben