Bob Dylan: More Blood, More Tracks – The Bootleg Series Vol. 14

Bob Dylan: More Blood, More Tracks – The Bootleg Series Vol. 14

Die Bob Dylan-Bootleg-Series widmen sich dem Meisterwerk Blood On The Tracks

Es verwundert nicht, dass auf die Frage nach den besten Bob Dylan-Alben Blood On The Tracks häufig in einem Atemzug mit seinen Großtaten aus den 60ern, Highway 61 Revisited, Blonde On Blonde und Bringing It All Back Home, genannt wird. Nach einigen Jahren Durststrecke fand Dylan Mitte der 70er seine poetische Ader wieder und zeigte sich auf Blood On The Tracks so verletzlich wie nie zuvor. Diese Platte ist ein gutes Beispiel für die These, Künstler liefen zur Hochform auf, ginge es ihnen nur schlecht genug, schließlich befand sich Dylan damals in einer gewaltigen Ehekrise.

Die Bob Dylan-Klassiker von Blood On The Tracks

Bob Dylan More Blood More Tracks The Bootleg Series Vol 14 Cover Columbia RecordsBlood On The Tracks warf ewige Dylan-Klassiker wie „Tangled Up In Blue“, „Simple Twist Of Fate“ und „Shelter From The Storm“ ab, die der 77-jährige noch immer regelmäßig in seine Setlists integriert. Mit „You’re Big Girl Now“ und „If You See Her, Say Hello“ befinden sich außerdem zwei der berührendsten Bob Dylan-Songs auf diesem Meisterwerk, das im Januar 1975 erschienen ist und Platz 1 der US-Album-Charts erreichte. In der 14. Ausgabe der viel beachteten Reihe „The Bootleg Series“ öffnet der Meister wieder einmal das Archiv und verwöhnt die Fans mit einer opulenten, mit „More Blood, More Tracks“ betitelten, limitierten Deluxe-Ausgabe von Blood On The Tracks.

Die Box mit sechs CDs und Buch

Auf sechs CDs sind sämtliche Aufnahmen (inklusive Outtakes) der vier Studiosession-Tage in New York zwischen dem 16.-19. September 1974 versammelt. Darüber hinaus umfasst die Box noch die remasterten Aufnahmen aus Minneapolis vom Dezember des gleichen Jahres, bei denen Dylan einige Songs mit Band neu einspielte, sowie ein Hardcover-Fotobuch mit Liner Notes des Journalisten Jeff Slate und eine Reproduktion von Dylans Notizbuch. Ein Rundumprogramm also für Sammler und Jäger, die noch den letzten Ton des besten Songwriters der populären Musik hören müssen und an jeder Information interessiert sind.

Die Songs in Reinform

Auf der einfachen CD-/Doppel-LP-Variante von „More Blood, More Tracks“ hören wir die Songs des Albums nicht nur in anderer Reihenfolge (plus den Zusatztrack „Up To Me“), sondern in Reinform, also noch spärlicher instrumentiert. Dylans Gesang,  seine akustische Gitarre, gelegentliches Harpspiel und nur Bassist Tony Brown begleitet ihn bei sechs Songs. Der innigste und intensivste Bob Dylan aller Zeiten. Ein edler, schmerzhafter und verzückender Genuss.

„More Blood, More Tracks – The Bootleg Series Vol. 14“ von Bob Dylan erscheint am 02.11.2018 bei Legacy / Columbia Records / Sony Music (Beitragsbild: Pressefoto Karsten Jahnke GmbH).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben