Song des Tages: Whatever There Was von Ivory Clay

Song des Tages: Whatever There Was von Ivory Clay

  „Whatever There Was“ der Düsseldorfer Band Ivory Clay heißt der heutige Song des Tages bei Sounds & Books. Es ist der erste Vorbote des im Februar erscheinenden Albums Doubt. Hinter Ivory Clay steckt das Underground-Duo Nino Peschel und Pulad Mohammadi. Zwei Musiker, die über den Tellerrand hinausschauen und sich in ihren Texten und Videos mit sozial-gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Ein löbliches und unterstützendes Unterfangen (Beitragsbild: Samira Kreuels).

Lesen

The Divine Comedy: Foreverland – Album Review

The Divine Comedy: Foreverland – Album Review

Zeitlos schöne Musik für Genießer von Gérard Otremba Er schwelgt wieder, der gute Neil Hannon. In großen Melodien. Exzentrisch und zu gut für diese Welt. Ein Idealist, der in Nordirland geborene und in London lebende Musiker. Foreverland ist das mittlerweile elfte Album, das Neil Hannon unter The Divine Comedy veröffentlicht. Er erfindet das Rad seines Projektes mit Foreverland sicherlich nicht neu, aber er intensiviert Bekanntes und nuanciert Bewährtes. Exzentriker neigen natürlich immer mal wieder zum…

Lesen