Lana Del Rey: Lust For Life – Album Review

Lana Del Rey: Lust For Life – Album Review

 

Das bisher interessanteste Lana Del Rey-Album

Lana Del Rey hat Lust aufs Leben. Das ist gut zu wissen, stand die 32-jährige amerikanische Sängerin mit ihrer schwermütigen Aura bislang immer der dunklen Seite näher als der Dolce Vita der Popwelt. Lust For Life ist Del Reys viertes Album und an der musikalischen Ausrichtung haben sich im Vergleich zu den drei Vorgängerwerken nur Nuancen verändert. Das hat sich bereits mit der im Februar erschienen ersten Vorab-Single „Love“, mit der das Album beginnt, angedeutet. Der laszive, wie beiläufige Gesang betört natürlich immer noch, das Arrangement edel und anmutig wie bisher eigentlich immer bei Lana Del Rey.

Zum ersten Mal allerdings strahlt uns Del Rey auf dem Cover eines Albums an, lächelnd mit Blümchen im wallenden Haar wie ein Hippiemädchen aus den Sixties. Zum ersten Mal hat sich auch eine illustre Schar an Gästen versammelt, mit denen sich Lana Del Rey das Mikro teilt. Wie zum Beispiel The Weeknd im titelgebenden Track, der musiktechnisch natürlich nichts mit Iggy Pops gleichnamigen, drogengeschwängerten Song zu tun hat, und in den ersten Sekunden an „Leader Of The Pack“ von The Shangri-Las erinnert, bevor er in ein moderne, sanfte R&B-Nummer übergeht. Da auch Rapper ASAP Rocky mit von der Partie ist, fallen dementsprechend „Summer Bummer“ und „Groupie Love“ sanft hiphop-lastig aus. Ein Downbeat-Tempo, das Lana Del Rey auch bei „In My Feelings“ einbaut.

Für die wunderschöne Ballade „Beautiful People, Beautiful Problems“ gastiert Fleetwood Mac-Sängerin Stevie Nicks und für das verträumte Vintage-Folk-Kleinod „Tomorrow Never Came“ hat sie sich Unterstützung von Sean Ono Lennon geholt. Insgesamt finden sich sechzehn Songs auf Lust For Life, es sind die gewohnten Herz-Schmerz-Themen („13 Beaches“, „Cherry“) des sad girls aus Kalifornien dabei, jedoch äußert sich Del Rey auch politisch zur aktuellen Lage der US-Regierung  und ihren Folgen („Change“, „When The World Was At War We Kept Dancing“), sehnt sich in „Coachella – Woodstock In My Mind“ nach einer alternativen Welt und segnet die USA mit all ihren schönen Frauen („God Bless America – And All The Beautiful Woman In It“. Lust For Life ist das interessanteste Lana Del Rey-Album so far.

„Lust For Life“ von Lana Del Rey erscheint am 21.07.2017 bei Universal Music.

Lana Del Rey - Coachella - Woodstock In My Mind (Official Audio)

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.