George Michael: Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged

George Michael: Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged

 

Zeugnis eines Wandels

„Ich denke, das war alles Zeitverschwendung. Eine Verschwendung von Anstrengungen“, sagt George Michael in der Dokumentation „Freedom“ über sein Leben. Der Film zeigt einen vom Leben gezeichneten Mann, der mit Ruhm, Drogen und vielen schweren Schicksalsschlägen zu kämpfen hatte. Am ersten Weihnachtstag jährt sich erstmals sein Tod. Schon jetzt erscheint die Doppel-Neuauflage von „Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged“, das erstmals 1990 erschien. War der Vorgänger „Faith“ noch ein überwältigender Welterfolg, verkaufte sich dieses Album zunächst nicht so gut. Es galt Sony sogar als „kommerzieller Misserfolg“.

Sounds & Books_George Michael_Listen und MTV Unplugged_CoverKünstlerisch jedoch emanzipierte sich Michael mit dieser Platte. Er ließ das Popstar-Dasein hinter sich und wendete sich dem Soul zu. Und er fand eine eigene Sprache. An diesem Sprung ins seriöse Fach arbeitete Michael den Rest seines Lebens. Der Titel dieses Albums ist Teil seines Kampfes um Anerkennung des Publikums. Musikerkollegen erkannten sofort, was da geschah. „Das ist echt John Lennon, fast schon etwas wie ‚Imagine‘“, schwärmt etwa Oasis-Sänger Liam Gallagher über „Listen Without Prejudice“. In der Tat sind es starke Songs, die Michael hier geschrieben hat. Stücke wie „Waiting For That Day“, „Mother’s Pride“ oder der Walzer „Cowboys And Angels“ haben bis heute nichts von ihrer Strahlkraft verloren.

Michael singt mit vollem Einsatz und der Stimme eines Engels. Das beeindruckende Stevie Wonder-Cover „They Won’t Go When I Go“ zeigt dies überdeutlich. Für Fans fast noch interessanter dürfte jedoch der Audio-Mitschnitt des MTV Unplugged-Konzertes sein. Es wurde 1996 aufgenommen, als Michael sein ebenfalls starkes Album „Older“ betourte. Besonders stark im Akustikgewand kommen das sanfte „I Can’t Make You Love Me“, der Wham!-Classic „Everything She Wants“ und, ganz am Ende, die Piano-Ballade „Praying For Time“. George Michael hat der Welt mit „Listen Without Prejudice“ das vielleicht wichtigste Album seiner Karriere hinterlassen. Ein Zeugnis seiner künstlerischen Emanzipation. Das Wiederhören lohnt sich.

„Listen Without Prejudice Vol. 1 / MTV Unplugged“ von George Michael ist am 20.10.2017 bei  Sony Music erschienen.

George Michael - Fantasy (Official Audio) ft. Nile Rodgers

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.