Beach House: B-Sides And Rarities – Album Review

Beach House: B-Sides And Rarities – Album Review

 

Unbekanntes und Interessantes vom Dream-Pop-Duo aus Baltimore, nicht nur für Fans

Nach zwölf Jahren gemeinsamen Musizierens haben sich Beach House entschlossen, Song aus der zweiten Reihe einen würdigen Rahmen zu geben. B-Sides And Rarities ist eine 14 Tracks umfassende Kollektion von bislang unveröffentlichten Songs, B-Seiten und anderen Raritäten. Irgendwann merkten Sängerin und Keyboarderin Victoria Legrand und Sänger und Gitarrist Alex Scally, dass sie eine Vielzahl an Songs auf Lager hatten, die es nie auf eins der offiziellen sechs Studioalben geschafft haben. Was nicht etwa an mangelnder Qualität der einzelnen Lieder, sondern am Konzept der verschiedenen Longplayer lag.

Der älteste Beitrag für B-Sides And Rarities stammt aus dem Bandgründungsjahr 2005. „Rain In Numbers“ klingt noch wie ein zaghaftes Demo mit verhuscht-gespenstischen Gesangsspuren und dramatisch-verträumten Pianoklängen. Der erhabene Dream-Pop, der Beach House in den folgenden Jahren bekannt machen lassen sollte, ist hier nur rudimentär vorhanden. Ein erheiternder Ausflug in die Frühphase der Geschichte des in Baltimore ansässigen Duos. Wie weit Legrand und Scally als Beach House gekommen sind, verdeutlichen die beiden jüngsten Kompositionen „Chariot“ und „Baseball Diamond“, die während der Aufnahmen zu den letzten Alben Depression Cherry und Thank Your Lucky Stars entstanden.

Der sakrale Beginn von „Chariot“, gleichzeitig Eröffnungsstück dieser Sammlung, strahlt uns entgegen, Anmut, grenzenlose Schönheit und natürlich eine liebreizende Melancholie umgarnt in den folgenden fünf Minuten den Hörer, Dream-Pop auf der Höhe seiner Kunst. Geheimnisvoller, noch fragiler und hypnotischer fällt hingegen „Baseball Diamond“ aus. Zwei Songs, die definitiv die Plattenbühne benötigen. Ebenfalls sehr gelungen sind die Mazzy Star-Gedächtnistracks „Play The Game“ und „Wherever You Go“, das versponnene „Equal Mind“, der zärtliche Indie-Pop von „The Arrangement“ und da schwebende „Saturn Song“. Und so ist B-Sides And Rarities von Beach House eine gut zusammengestellte Compilation und bietet Interessantes nicht nur für Fans.

„B-Sides And Rarities“ von Beach House ist am 30.06.2017 bei Bella Union / Cooperative Music erschienen.

Kommentar schreiben