Sun Ra: Singles – The Definitive 45s Collection 1952-1991 – Album Review

Sun Ra: Singles – The Definitive 45s Collection 1952-1991 – Album Review

Ein liebevoll kuratiertes Stück Musikgeschichte

Er war eine der schillerndsten Figuren des Jazz. Und ein echter Innovator. Sun Ra, der als Herman „Sonny“ Blount geboren wurde, galt schon zu Lebzeiten als Mythos und Reizfigur. Sein musikalischer Output umfasst eine enorme Bandbreite von Doo Wop-Songs und Blues-Elegien über klassische Swing-Kompositionen bis hin zu Free Jazz-Orgien. Mit seinem „Space-Bop“ schuf er sogar ein eigenes Genre. Der breiten Masse blieb der exzentrische Virtuose mit seiner Musik ebenso ein Rätsel wie vielen Plattenfirmen, weshalb Sun Ra schon in den 1950er Jahren mit dem Saturn Label seine eigene Plattenfirma gründete, um autark arbeiten zu können. Die Zahl der Releases auf seinem Label ist nahezu unüberschaubar. „Singles – The Definitive 45s Collection“ versammelt nun 65 Aufnahmen, die zwischen 1952 und 1991 entstanden.

Viele davon erschienen nur in stark limitierter Auflage, bei anderen handelt es sich um Magazin-Beilagen oder Einmal-Pressungen. Entsprechend unterschiedlich ist die Klangqualität. Rauschen, Kratzen und andere Störgeräusche sind mitunter zu hören, hemmen aber nicht den Genuss, denn es sind gerade die raren und bislang unveröffentlichten Stücke, die Sun Ra-Anhänger beglücken. Höhepunkte dieser Single-Sammlung zu nennen ist angesichts der großen Masse nahezu unmöglich. Der Spaß besteht darin, den erstaunlichen Werdegang dieser Legende nahezu lückenlos nachhören zu können. Frühe Aufnahmen mit verschiedenen Vocal-Groups aus Chicago machen den Anfang.

Am Ende stehen Aufnahmen mit seinem berühmten Arkestra. Und so ist „Singles. The Definitive 45s Collection“ gleichfalls ein idealer Einstieg für Interessierte wie ein Sammelstück für Eh-schon-Fans. Sun Ra war vieles: ein Visionär, ein Virtuose, ein Scharlatan, ein Verrückter. Dass seine Musik nun eine neue Generation von Hörern begeistert, ist der späte Lohn für ein Leben voller mutiger Wege. Dieser Sampler, der bereits Ende letzten Jahres auf CD erschien und nun auch auf Vinyl in zwei Teilen vorliegt, ist ein opulentes und liebevoll kuratiertes Stück Musikgeschichte. Und eine wahre Freude!

„Singles – The Definitive 45s Collection 1952-1991“ von Sun Ra ist am 25.11.2016 bei Strut / Indigo erschienen.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.