Tom Liwa live in Hamburg 2022

Rolling Stone Beach Festival 2021 Flowerpornoes by Gérard Otremba

Mit Songs seines neuen Albums “Eine andere Zeit” im Gepäck gastierte Tom Liwa am 21.12.2022 im kleinen Saal Hamburger Elbphilharmonie

Dass Tom Liwa ein Sonderling ist, ist ja kein Geheimnis. Immerhin erklärt dieser Umstand, warum sich der gebürtige Duisburger einerseits seit 40 Jahren im Geschäft hält, es andererseits aber nie nach oben geschafft hat. Platten von Liwa sind eigenartige, fordernde und nicht selten irritierende Erfahrungen. Dasselbe gilt für seine Konzerte. An diesem verregneten Dezemberabend im kleinen Saal der Elbphilharmonie, den er immerhin etwa bis zur Hälfte füllt, ist das nicht anders.

Die Songs des neuen Albums “Eine andere Zeit”

Liwa, barfuß, mit roter Hose und roter Mütze bekleidet, wird den ganzen Abend allein auf der Bühne stehen und vor allem Songs seines neuen, viel gelobten Albums “Eine andere Zeit” spielen. Es sind zum Teil sehr ausführliche Songs mit Spielzeiten von sieben, acht oder mehr Minuten. Er habe zwischenzeitlich sein Leben aufgegeben und sich ganz der Kunst gewidmet, sagt Liwa in einer der wenigen Ansagen des Abends. Damit meint er vor allem das Lernen der langen Texte seiner neuen Songs, “Kekse für die Königin des Himmels”, “Virgin Birth Blues” oder “Hunter” etwa. Manchem im Saal mögen die ausufernden assoziativen Beschreibungen von Alltagsbanalitäten, die oftmals in unbeleuchtete gedankliche Sackgassen führen, anstrengen oder gar nerven. Und doch gelingt es Liwa immer wieder, bewegende Momente voller Intimität zu schaffen und tief zu berühren.

Tom Liwa badet im Applaus

Hier steht jemand, der in einer ganz eigenen Sprache erzählt von der Außenwelt und ihrer Spiegelung im Inneren. Mit Songs, die alle Regeln brechen, die man fürs Komponieren von Hits je aufgestellt hat. Einem nach dem anderen wirft er in den knapp 100 Minuten, die er auf der Bühne steht, in den Saal. Spärlich beleuchtet mit statischem Licht und mit nichts weiter als seiner Gitarre und einer übergroßen Thermoskanne. Von der neuen Platte zündet vor allem “Schon wieder Februar”. Aus dem Backkatalog erntet das lyrisch dichte “Bei dir” den größten Applaus.

Einige Songs gewinnen durch die reduzierte Darbietung an Dringlichkeit. Bei anderen wäre Begleitung die bessere Wahl gewesen. Nachwirken tun die Songs in jedem Falle. Am Ende des Konzerts badet Liwa im Applaus, wünscht Frohe Weihnachten, dreht sich dreimal um sich selbst und verschwindet dann in der Seitentür.

(Beitragsbild: S&B-Archiv, Tom Liwa / Flowerpornoes, Rolling Stone Beach Festival 2021, by Gérard Otremba)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben