Larkin Poe & Nu Deco Ensemble: Paint The Roses – Live In Concert

Larkin Poe & Nu Deco Ensemble: Paint The Roses – Live In Concert

Ein grundsolides Live-Album von Larkin Poe & Nu Deco Ensemble

Wenn man Larkin Poe etwas sicherlich nicht attestieren kann, dann Untätigkeit oder Lähmung während der Pandemie. Im Juni 2020 Veröffentlichung ihres letzten Studio-Outputs „Self Made Man“, im darauf folgenden November dann „Kindred Spirits“ – ein Album mit Coverversionen von Stücken seelenverwandter Musizierender. Es ist noch kein weiteres Jahr vergangen, da kommt ein weiterer Release der emsigen Gitarrenschwestern Megan & Rebecca Lovell aus Atlanta/Georgia.

Larkin Poe mit neuen Arrangements

Larkin Poe Nu Deco Ensemble Albumcover Paint The Roses

Neue Songs sind darauf nicht zu hören, es handelt sich fast ausnahmslos um neue Arrangements von Stücken aus „Self Made Man“, diesmal live dargebracht bei einem gestreamten Gig mit dem Nu Deco Ensemble aus Miami/Florida. Deren Mission (laut Selbstdarstellung auf ihrer Homepage) lautet übersetzt „überzeugende und transformative, genreübergreifende Musikerlebnisse zu schaffen, die ein neues, vielfältiges Publikum sowie Künstler inspirieren, bereichern und verbinden“. Das schafften sie in der Vergangenheit u.a. gleichermaßen mit einem „orchestralem Tribut an Daft Punk“ sowie einer Kooperation mit dem Jazz-Pianisten Aaron Parks; oder mit seit Pandemiebeginn gestreamten Events mit musikalischen Gästen/Partnern wie z.B. José James oder eben Larkin Poe.

Der Vortrag besticht

Der gemeinsame Auftritt der Schwestern und dem Orchester wird dabei jedoch extrem dominiert von Ersteren, was deren Fans nicht weiter irritieren dürfte. Ein wenig schade ist das aber schon, wenn man den Output des Orchesters studiert und dabei bemerkt, zu welch innovativen Crossover-Leistungen dieses fähig ist. „Paint The Roses“ fällt diesbezüglich hinter Erwartungen, die man bei dieser Besetzung haben könnte, etwas ab. Es bleibt jedoch eine Aufnahme, die alleine wegen der Songs und dem Vortrag von Larkin Poe bereits besticht. Die hinzugewonnenen Klangfarben sowie die Synthese des Stückes „Back Down South“ mit dem Allman-Brothers-Track „Blue Sky“ sind das Zuckerli auf dieser grundsoliden Live-Aufnahme.

„Paint The Roses – Live In Concert” von Larkin Poe & Nu Deco Ensemble erscheint am 17.09.2021 bei Tricki-Woo Records/ Proper/ Bertus. (Beitragsbild von Christina Arza)

Erhältlich bei unserem Partner:

Banner, 468 x 60, mit Claim
Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben