Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm

Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm

Der Sampler „Two Tribes“ vereint die Bandbreite afrikanischer Rhythmen

Manchmal vergisst man, wie groß Afrika eigentlich ist. Der Kontinent beherbergt fünf Dutzend Staaten und tausende ethnische Gruppen. Und eine unglaublich spannende Musikszene, die längst nicht nur Afrobeat und Reggae zu bieten hat.

Zwölf Tracks auf „Two Tribes“

Two Tribes Cover Agogo Records

Wie sehr afrikanische Sounds die Musik in Europa beeinflusst, zeigt „Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm“. Der Sampler vereint zwölf Tracks von europäischen Musikern mit Wurzeln in Afrika sowie Kooperationen zwischen europäischen und afrikanischen Künstlern. Die stilistische Bandbreite ist beeindruckend. Zu hören sind zum Beispiel Andrea Benini aus Italien, der bereits mit seinem Bandprojekt Mop Mop Afrika-inspirierte Musik gemacht hat. Hier stellt er mit „Java“ einen Track aus seinem Solo-Album „Drumpilia Vol. 1“ vor. Auch Antonio Marini aka Helling Force Project stammt aus Italien. Sein „Nyctophobia“ ist ein experimenteller, düsterer Electro-Track, der sich viel Zeit nimmt und sich mit jedem Takt atmosphärisch verdichtet.


Horrorfilme und Killertracks

Zu den Highlights dieser Zusammenstellung zählt „The Horror“ der UK-Band „The Sorcerers“, das Einflüsse aus dem äthiopischen Jazz mit Elementen des europäischen Horrorfilm-Soundtracks kombiniert. Stark ist auch „I Don’t Like It I Don’t Hate It“ von Onom Agemo & The Disco Jumpers, das Bezug nimmt auf die marokkanische und äthiopische Musiktradition und daraus einen Killertrack für den Dancefloor macht.


Große Vielfalt

Am Ende ist es die Vielfalt, die diesen Sampler zu einem der ersten großen Überraschungen des Jahres macht. Die Auswahl auf „Two Tribes“ ist frisch, inspiriert und inspirierend. Sie präsentiert Musik, die Traditionen wahrt und Neuland betritt. Und so ist „Two Triebs“ eine echte Fundgrube für Groove-Connaisseure und Perlentaucher. Stark!

„Two Tribes – An Intercontinental Journey In Rhythm“ ist am 01.02.2019 bei Agogo Records erschienen (Beitragsbild: Albumcover).


Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.