The Rolling Stones: Tattoo You – 40th Anniversary Edition

The Rolling Stones: Tattoo You – 40th Anniversary Edition

Das 1981 veröffentlichte Album “Tattoo You” von The Rolling Stones neu aufgelegt in verschiedenen Formaten

„Tattoo You“ erschien im August 1981 und blieb erstaunlicherweise das bis dato letzte Nummer-1-Album der Rolling Stones in den Vereinigten Staaten. Zwischen „Sticky Fingers“ (1971) und eben „Tattoo You“ erklommen die Stones mit jedem Album die Spitzenposition der US-Charts, doch folgten anschließend mit „Undercover“ (1983) und „Dirty Work“ (1986) auch zwei eher mediokere bis schwache Alben der größten Rock’n’Roll-Band der Welt. „Tattoo You“ enthält  Aufnahmen aus diversen Studios unterschiedlichster Städte aus den Jahren davor und so ist beispielsweise der 1974 ausgestiegene Gitarrist Mick Taylor bei „Tops“ und „Waiting On A Friend“ zu hören. Letzteres sowie der Opener „Start Me Up“ sind die bekannten Aushängeschilder des 16. Studioalbums der Rolling Stones, die damals in der Besetzung Mick Jagger, Keith Richards, Bill Wyman, Charlie Watts und Ron Wood auftraten.

Die Deluxe-Ausgabe von “Tattoo You” mit Raritäten

The Rolling Stones Tattoo You 40th Anniversary Cover Polydor Universal Music

Während die erste Seite mit schnelleren Stücken aus Pop, Rock, Funk und Blues aufwartet, platzierten die Stones auf der zweiten Seite ausnahmslos Balladen. Ein insgesamt okayes Album, das natürlich nicht an die Großtaten wie „Beggars Banquet“, „Let It Bleed“, „Sticky Fingers“ und „Exile On Main St“ heranreicht. Verständlich, schließlich waren das auch Platten von einem anderen Stern. Vier Dekaden später erscheint „Tattoo You“ in der remasterten „40th Anniversary Edition“ sowohl als separates Album als auch in der Deluxe-Ausgabe ergänzt durch eine „Lost & Found: Rarities“-CD/Platte mit neun bisher unveröffentlichten Songs. Dort sind u.a. der von Sounds & Books bereits als Song des Tages vorgestellte, typische Stones-Rock-Stomper „Living In The Heart Of Love“ (der dem Original sicherlich gut getan hätte), ziemlich coole Versionen von Dobie Grays „Drift Away“ und Jimmy Reeds „Shame Shame Shame“ sowie eine aus den 70ern stammende Reggae-Rock-Fassung von „Start Me Up“ zu hören.

The Rolling Stones live im Wembley Stadium 1982

So weit, so gut. Doch der eigentliche Clou ist das 4CD- bzw. 5LP-Super-Deluxe-Boxset, das zusätzlich den Konzertmitschnitt „Still Life: Wembley Stadium 1982“ mit 26 Titeln von der Londoner Show der Band im Juni desselben Jahres im Rahmen der „Tattoo You“-Tour bereithält. Nebst diverser neuer Tracks und einiger Cover-Stücke hatten die an diesem Abend überwiegend sehr aufgeweckt und aufgedreht wirkenden Rolling Stones natürlich noch zahlreiche Klassiker im Programm, vom Startschuss mit „Under My Thumb“ über „Let’s Spend The Night Together“ und „You Can’t Always Get What You Want“ bis hin zum finale furiose mit „Honky Tonk Woman“, „Brown Sugar“, „Jumpin‘ Jack Flash“ und „(I Can’t Get No) Satisfaction“. Darüber hinaus famose Fassungen von „Just My Imagination (Running Away With Me“ (9:32 Minuten), „Beast Of Burden“ (7:32) und „Miss You“ (7:48). Garniert werden die Deluxe-Boxsets von einem 124-seitigen Buch mit über 200 seltenen Fotos von den Aufnahmesessions sowie der Welttournee. Ein Fest für den Gabentisch der Stones-Fans.

„Tattoo You – 40th Anniversary Edition“ von The Rolling Stones erscheint am 22.10. 2021 in diversen Formaten bei Polydor / Universal Music. (Beitragsbild von Helmut Newton)    

Erhältlich bei unserem Partner:

Banner, 468 x 60, mit Claim
Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben