Slavoj Zizek: Unordnung im Himmel

Slavoj Zizek Unordnung im Himmel Cover wbg Theiss Verlag

In seinem neuen Buch “Unordnung im Himmel – Lagebericht aus dem irdischen Chaos” plädiert Slavoj Zizek für den Kommunismus

Die Zersplitterung der Linken, die leeren Versprechen der liberalen Demokratie, die lauen Kompromisse der Mächtigen: Slavoj Zizek beschäftigt sich in seinem neuen Buch “Unordnung im Himmel – Lagebericht aus dem irdischen Chaos” in 35 Kurzanalysen mit einer aus den Fugen geratenen Welt. Die titelgebende Unordnung sieht der “Popstar unter den Philosophen”, wie der SPIEGEL ihn mal nannte, unter anderem in Krisen wie der Covid-19-Pandemie, der globalen Erwärmung, im Patriarchat und der Frauenfeindlichkeit, in den weltweit ausbrechenden Volksaufständen und in den sich verschärfenden sozialen Gegensätzen. Mit der russischen Invasion der Ukraine sieht er unsere gesamte Situation verändert. “Prekär” sei diese Lage und politisch von höchster Bedeutung.

Zu spät für den Fortschritt?

Slavoj Zizek Unordnung im Himmel Cover wbg Theiss Verlag

Denn Chaos sei zwar immer auch ein Katalysator für den Fortschritt. Doch diesmal, so Zizek, könnten wir es übertrieben haben mit dem Chaos. Die 35 Kapitel dieses Buches sind kurze, explosive Analysen und Beschreibungen unserer Welt im Wandel. Mal widmet sich Zizek Julian Assange und seiner Situation, mal Trump, Biden, Putin, der Taliban, der Pariser Kommune, Omikron, The Great Reset oder China. Dabei zeigt sich Zizek einmal mehr als scharfsinniger und mutiger Denker, der Vergangenes mit Gegenwärtigem vergleicht, Politik, Pop und Philosophie verbindet und letztlich bei aller Unterhaltsamkeit immer auch zur Besinnung mahnt.

Zizeks Plädoyer für den Kommunismus

Im Schlusswort dieses Buches warnt Zizek ebenso vor den rationalen Optimisten, die uns sagen, wir könnten uns entspannen und dass es keinen Grund zur Sorge gebe wie vor den Untergangspropheten, nach denen bereits alles zu spät sei und wir uns daher “perverserweise an dem Schauspiel erfreuen könnten” Beide, so Zizek hielten uns vom Denken und Handeln und davon ab, eine Wahl zu treffen. Die beste Wahl, und das wundert bei Zizek nicht, sei immer noch der Kommunismus. Er sei die Alternative zur selbstzerstörerischen Orgie und dem neofeudalen Unternehmenskapitalismus.

Slavoj Zizek: “Unordnung im Himmel”, wbg Theiss Verlag, aus dem Englischen von Axel Walter, Broschur, 288 Seiten, 25 Euro. (Beitragsbild: Buchcover)

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben