Isaac Birituro & The Rail Abandon: Kalba

Isaac Birituro & The Rail Abandon: Kalba

Musik mit hypnotischer Wirkung von Isaac Birituro & The Rail Abandon

Treibender Afrobeat, eine unwiderstehliche Hook, elegante Soli: Mit „Yesu Yan Yan“ landeten Xylophons Isaac Birituro und Produzent Sonny Johns, besser bekannt als The Rail Abandon, Anfang des Jahres einen Überraschungshit. Mit „Kalba“ – benannt nach der Heimatstadt von Isaac in Nordghana – folgt nun der erste Longplayer des Duos. Auf diesem mischen Birituro und Johns Elemente traditioneller ghanaischer Musik mit westlichen Einflüssen und schaffen eine Symbiose aus Klang und Text, die eine hypnotische Wirkung erzeugt.

Isaac Birituro schafft neue Klangwelten

Isaac Birituro The Rail Abandon Kalba Cover Wahwah45

Zu den Highlights dieser rundum gelungenen Platte gehören Stücke wie „Bo Ma“, „Für Svenja“ und „La Cocina“, für die sich das Duo illustre Gäste wie Sebastian Rockford, Leafcutter und Elliot Galvin ins Boot holten. Inhaltlich geht es vor allem die Bedeutung der Gemeinschaft, der Wahrung lokaler Kulturen und um die Kraft der Musik. In jeder Note stecken eine Widmung und Ernsthaftigkeit, die man geradezu greifen kann und die mit jedem weiteren Durchlauf mehr und mehr fesselt.

„Kalba“ ist ein ambitioniertes Album geworden. Eines, das etwas bewegen und Spaß machen will. Wie gut das gelingt, kann man auch im letzten Song hören: In „So Ma“ ist noch einmal alles zu hören, was Isaac Birituro & The Rail Abandon auszeichnet. Meditative Beats, knackige Bläser und eine Melodie, die sich einnistet. Spannend!

„Kalba“ von Isaac Birituro And The Rail Abandon ist am 31.05.2019 bei Wahwah45s / Groove Attack erschienen (Beitragsbild: Albumcover).

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.