Bob Dylan: Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist – Gespräche aus sechzig Jahren

Bob Dylan: Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist – Gespräche aus sechzig Jahren

Weihnachts-Geschenk-Tipps im Adventskalender 2021 bei Sounds & Books. Heute mit dem Buch “Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist – Gespräche aus sechzig Jahren” von Bob Dylan

80 Jahre ist Bob Dylan dieses Jahr geworden. Seit über drei Jahrzehnten konzentriert er sich, von gelegentlichen Studioaufenthalten abgesehen, auf die Live-Interpretation seiner Songs und nur diese elende Pandemie konnte seine seit Ende der 80er währende Never-Ending-Tour vorübergehend stoppen. In den USA hat er seinen Job als Livemusiker Anfang November wieder aufgenommen und präsentiert dem Publikum fast sein gesamtes aktuelles Album „Rough And Rowdy Ways“. Darunter befindet sich auch „I Contain Multitudes“, das so gut wie kaum ein anderer Titel die Persönlichkeit Dylans beschreibt.

Der Mythos Bob Dylan

Bob Dylan Ich bin nur ich selbst wer immer das ist Cover Kampa Verlag

Dem Mythos seiner komplexen Künstlerperson widmet sich auch der Band „Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist“. Die dort versammelten Gespräche schauen bis in das Jahr 1962 zurück, umfassen alle Jahrzehnte und enden im Jahr 2020 mit einem Interview von Douglas Brinkley zum neuen Album. Nun hat Bob Dylan in Interviews seit jeher falsche Fährten gelegt und die Grenzen zwischen Wahrheit und Illusion ausgelotet, so dass man dieses von Dylan-Experten Heinrich Detering herausgegeben Buch nicht als Lösung für das Rätsel der „Vielheiten“ Dylans sehen sollte. Aber die insgesamt elf Gespräche sowie das als Bonustrack angehängte Sam-Shepard-Stück „True Dylan“ aus dem Jahr 1987 geben einen guten Eindruck über die manchmal skurrilen, häufig originellen und stets magischen Vielheiten dieser Songwriter-Legende.

„Ich bin nur ich selbst, wer immer das ist – Gespräche aus sechzig Jahren“ von Bob Dylan ist für 24 Euro bei Kampa erschienen. (Beitragsbild: Buchcover)

Erhältlich bei unseren Partnern:

Unterstützen Sie Sounds & Books

Auch hinter einem Online-Magazin steckt journalistische Arbeit. Diese bieten wir bei Sounds & Books nach wie vor kostenfrei an.
Um den Zustand zukünftig ebenfalls gewährleisten zu können, bitten wir unsere Leserinnen und Leser um finanzielle Unterstützung.

Wenn Sie unsere Artikel gerne lesen, würden wir uns über einen regelmäßigen Beitrag sehr freuen.

Spenden Sie direkt über PayPal oder via Überweisung.

Herzlichen Dank!

Kommentar schreiben