Beirut: Gallipoli – Albumreview

Beirut: Gallipoli – Albumreview

Beirut finden zu alter Stärke zurück Auf den ersten beiden Alben haben Beirut eine Sehnsucht vertont, die trotz aller Wackelig- und Schunkeligkeit majestätisch war. Riesengroße Gefühle in Straßenmusik-Verkleidung. Jugendliche Unschuld in Sepia. Für Zach Condon ist das die Messlatte, die er auf den Folge-Veröffentlichungen nicht mehr überspringen konnte. Auf “Gallipoli” knüpft der 32-Jährige nun wieder an seine Großtaten an. Beirut klingen anders als je zuvor Um sich wieder zu finden, besuchte Condon Orte, die aus…

Lesen